Umwandlung von Abwärme in Elektrizität: Das neue Unternehmen Enogia und IFP Energies nouvelles schließen sich zusammen, um eine innovative Produktreihe von Mini-Elektrizitätswerken zu entwickeln

03 Apr, 2014, 16:41 BST von Enogia and IFP EN

PARIS, April 3, 2014 /PRNewswire/ --



Das Start-up-Unternehmen Enogia (http://www.enogia.com) und IFP Energies nouvelles (http://www.IFPEN.fr) haben gerade eine strategische Partnerschaft beschlossen, die die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung einer Reihe von Rankine-Technologien zum Umwandeln von Wärme in Elektrizität zum Ziel hat. Die Innovation basiert auf der Nutzung hocheffizienter Mikroturbinen, die 5 bis 100 kW Elektrizität erzeugen können. Das Ziel ist es, Abwärme aus Abgasen von internen Verbrennungsmotoren sowohl bei stationären Anlagen (Generatoren, Kraft-Wärme-Kopplungsinstallationen) als auch beim Transport, vor allem beim Schienen- und Seetransport, zurückzugewinnen. 

Das Start-up-Unternehmen Enogia, das 2009 von vier jungen Ingenieuren gegründet wurde, hat sich auf ORC-Systeme (Organic Rankine Cycle, organischer Rankine-Prozess) spezialisiert, die Abfallwärme in Elektrizität umwandeln. Im Mittelpunkt des Betriebs steht eine sehr innovative Mikroturbine, die von Enogia entwickelt und gebaut wurde und als Kraftwerk dient. Das Start-up-Unternehmen ist weltweit führend im Bereich der Niederleistungsturbinen (ab 5 kW). Enogia hat mit seiner kürzlich auf dem Markt eingeführten Produktreihe, die gestaltet wurde, um die Effizienz von Generatoren zu verbessern, bereits kommerzielle Erfolge erzielt, vor allem bei Landwirten (Methanisierungseinheiten) sowohl in Frankreich als auch im Ausland.

Heute wird Enogia seine Partnerschaft mit IFPEN als Sprungbrett nutzen, um zu helfen, ein neues Ziel zu erreichen: das Erhöhen des Energiebereichs seiner Turbinen (bis zu 100 kW) und das Erfüllen des Bedarfs des Transportmarkts. IFPEN unterstützt das Projekt wissenschaftlich und technisch, um die Systemarchitektur zu optimieren und seine Effizienz weiter zu steigern. Das System wird es ermöglichen, Hitze aus Abgasen und/oder Kühlsystemen in allen Arten von Verbrennungskraftmaschinen (Diesel, Gas, Biogas, Benzin) zurückzugewinnen, von 100 kW bis zu 1 MW.

Die Technologie richtet sich an zwei Arten von Märkten:

- Systeme zur Kraft-Wärme-Kopplung und Generatoren Die Technologie von Enogia wird es ermöglichen, 5 bis 10 % Elektrizität zusätzlich zu erzeugen.

- Fluss-, See- und Schienentransport und langfristig Schwerlastkraftwagen und Busse Die Rückgewinnung der Hitze aus Abgasen wird den Benzinverbrauch um 5 bis 10 % verringern.

In diesen beiden Märkten sind Enogia und IFPEN unter den ersten, die eine Reihe zuverlässiger ORC-Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen anbieten, die für unterschiedliche Integrationsebenen (unabhängiges Modul oder Integration) erhältlich sind. Die ersten Einheiten werden gerade an Industrie- und Forschungsstandorten installiert.

Ansprechpartner:   

Enogia
Arthur Leroux
Tel.:+33(0)9-51-53-79-09
arthur.leroux@enogia.com 

IFPEN
Anne-Laure de Marignan
Tel.:+33(0)1-47-52-62-07
anne-laure.de-marignan@ifpen.fr


QUELLE Enogia and IFP EN