Universität Tsukuba bildet Führungskräfte der nächsten Generation für den von der internationalen Sportwelt langerwarteten Start von Japans erster internationaler Sportakademie aus! Eintrittsfeier der Tsukuba International Academy for Sport Studies (TIAS) am 30. September

06 Okt, 2015, 09:00 BST von University of Tsukuba, Tsukuba International Academy for Sport Studies

TSUKUBA, Japan, 2. Oktober 2015 /PRNewswire/ -- Im großen Festsaal der Universität Tsukuba wurde am Mittwoch den 30. September eine Eintrittsfeier der Tsukuba International Academy for Sport Studies (TIAS) abgehalten. TIAS ist im Zusammenhang mit dem „Sport für Morgen (Sport for Tomorrow)"-Programm der japanischen Regierung gegründet worden, um dem Sport und der Olympischen & Paralympischen Bewegung zu weiterer Popularität zu verhelfen.

(Foto: http://prw.kyodonews.jp/opn/release/201510014217/)

Zu Anfang der TIAS-Eintrittsfeier, die zugleich einen Meilenstein für die neuetablierte Sportinstitution darstellt, verlieh Hisashi Sanada, Vorsitzender der TIAS und Professor an der Universität Tsukuba, seinen Erwartungen an die TIAS-Studenten Ausdruck, indem er feststellte, „Die Studierenden selbst stehen für das Vermächtnis der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio. Ich hoffe, dass sie sich zu Persönlichkeiten weiterentwickeln, die als globale Führungskräfte der nächsten Generation Erfolg auf der Weltbühne erzielen können". Sanada betonte unter Zitierung der Worte von Pierre de Coubertin, dem Vater der Olympischen Spiele der Neuzeit – „Das Wichtigste im Leben ist nicht der Triumph, es ist der Kampf; das Wesentliche ist nicht, gesiegt, sondern sich wacker geschlagen zu haben" – seine Unterstützung für die 18 TIAS Studenten aus 12 Ländern, darunter auch Japan, die der Eintrittsfeier beiwohnten.

Ebenfalls anwesend bei der Eintrittsfeier waren Claudia Bokel, Mitglied der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) sowie weitere hochrangige Gäste. Ms. Bokel skizzierte die aktuellen Aktivitäten des IOC wie beispielsweise Maßnahmen zur Bekämpfung von Doping. Sie erklärte den TIAS-Studenten, „Wir möchten, dass sich die Studierenden hier im wunderbaren Umfeld der Universität Tsukuba zur Olympischen & Paralympischen Bewegung weiterbilden, um als die nächste Generation von Führungskräften in der Welt des Sports anzutreten. Wir hoffen, dass sie nicht vergessen, dass das TIAS-Programm in direkter Verbindung zum Wert der Olympischen und Paralympischen Spiele und dem Sport von morgen steht".

Referenten:

Hisashi Sanada (TIAS Akademiedirektor, Professor an der Universität Tsukuba)


Claudia Bokel (IOC-Mitglied, Vorsitzende des Lenkungsausschusses für das IOC Athletes Career Program)


Nick Fuller (Gründer von EdComs.com und ehemaliger Leiter des Bereichs Bildung für die Olympischen und Paralympischen Spiele in London)


Geert Hendricks (AISTS Projektleiter)


Toshiaki Tanaka (MEXT)


Hidekazu Tanaka (TOCOG)

TIAS Website: http://tias.tsukuba.ac.jp/

QUELLE University of Tsukuba, Tsukuba International Academy for Sport Studies



Weitere Links

http://tias.tsukuba.ac.jp/