VALID unterstützt Telefonica bei LTE-Pilotprojet während Mobile World Congress 2013 durch Einsatz moderner UICC-Karten (Release 8)

01 Mär, 2013, 20:58 GMT von VALID

-- Telefonica  hat die mioSIM® LTE von VALID für die Demoversion des LTE-Pilotprojekts beim MWC in Barcelona ausgewählt. Der Schwerpunkt der VALID-Produkte liegt auf den Vorteilen von Voice- und Data-over-LTE sowie auf den weiteren technologischen Funktionen, die diese neue Art von Netzwerk bietet.

-- Die Entwicklung von Normen, die vom 3GPP und vom ETSI definiert sind, machen es der mioSIM® LTE, einem Release 8-Produkt, möglich, diese Funktionen zu nutzen, indem der Karte innerhalb des Netzwerks eine wichtigere Rolle zukommt.

-- Das Produkt ist im Handel erhältlich, wird derzeit über das umfangreiche Portfolio von VALID angeboten und wird von renommierten Netzbetreibern und Dienstanbietern in Nord- und Südamerika sowie in Europa genutzt.

MADRID, 1. März 2013 /PRNewswire/ -- VALID nimmt als einer der Technologiepartner des Unternehmens Telefonica an der Implementierung des LTE Netzwerk-Pilotprojekts teil, das für den MWC 2013 in Barcelona entwickelt wurde. Die Karten, die zur Authentifikation innerhalb dieses Netzwerks genutzt werden, sind Teil der VALID mioSIM® LTE-Produktreihe und werden in zahlreichen 4G-Geräten von unterschiedlichen Herstellern, die ebenfalls an dem Programm teilnehmen, eingesetzt.

Die mioSIM® LTE wurde gemäß den Release 8-Normen entwickelt und bietet Verbesserungen und neue Funktionen in den folgenden Bereichen:

  • Authentifikation: Die von einer Multianwendungsstruktur charakterisierten UICC-in LTE-Umgebungen bieten starke Authentifikationsleistungen für unterschiedliche Funkzugangsnetze (Radio Access Network, RAN): Z.B.: GERAN (Netzwerkzugang zu GSM/GPRS o 2G), UTRAN (Netzwerkzugang zu UMTS o 3G), E-UTRAN (Netzwerkzugang zu LTE o 4G), Wi-Fi, i-WLAN, Femtozellen usw. über unterschiedliche Anwendungen.
  • Authentifikation für IP-Netzwerke: mioSIM® LTE integriert auch das ISIM, das bereits in vorhergehenden Versionen Standard für die Authentifikation in IMS (IP Multimedia System) war, und damit die Sicherheit und die Zugangskanäle ähnlich wie bei VPN-Verbindungen sichert. Diese Verbesserung ermöglicht es den Netzbetreibern und den Dienstanbietern, Dienste mit hohen Sicherheitsanforderungen wie Video-, IM-, Presence-, ID-Dienste, Zahlungsvorgänge sowie Remote-Datei- und Anwendungsmanagement anzubieten
  • Speichern neuer Informationen auf der UICC:
    • Diese neue USIM speichert Einstellungen für das Mobilitätsmanagement für SAE/LTE. Wichtige Informationen wie Standortinformationen oder EPS-Sicherheitsumgebungen werden auf der USIM-Karte gespeichert statt auf dem Gerät.
    • „IN" („Im Notfall")-Benutzerinformationen erlauben es dem Benutzer jetzt standardmäßig, Informationen, beispielsweise medizinischer Art, wie Blutgruppe, Allergien, Kontaktdaten für den Notfall usw. zu speichern.
    • 3GPP lässt die Speicherung von eCall-Einstellungen zu. Dieser Dienst kann wichtige Daten wie Zeit, Ort und Fahrzeug-Identifizierungsnummern (FIN) senden, um einen möglichst schnellen Notdienst zu gewährleisten. Autobesitzer können so eCalls manuell oder automatisch durch Sensoren im Fahrzeug auslösen.
    • Die Datei „PLMN lists with Access Technology" unterstützt die unterschiedlichen Netzwerkzugangstechnologien, z. B. die Art der Verbindung des Geräts (GSM, UTRAN, usw.) mit dem Netzwerks des Mobilfunkdiscounters.
  • Verbesserte Toolkit-Funktionalität, die die Unterstützung für NFC-Dienste verbessert (UICC-Schnittstelle löst automatisch NFC aus), M2M (automatisierter Informationsaustausch mit Datenendgeräten oder M2M-Modulen ohne feste Verbindung), OMA-DM und DS (UICC kann eine solche Session starten) sowie verbesserte Information zur Netzabdeckung (z.B. aktiver Befehl zur Information über die Metzwerkstärke einer LTE-Basisstation)

All diese neuen Funktionen, die von der mioSIM® LTE unterstützt werden, stehen Mobilfunkbetreibern weltweit zur Verfügung und waren ausschlaggebend dafür, dass sich Telefonica während des MWC 2013 für dieses LTE-Pilotprojekt von VALID entschieden hat.

Informationen zu VALID

VALID ist einer der führenden Anbieter für Technologie und Technologielösungen weltweit. Der Konzern mit Hauptsitz in Rio de Janeiro (Brasilien) wurde 1957 gegründet, beschäftigt weltweit über 6200 Mitarbeiter und verfügt über zahlreiche Niederlassungen, Joint Ventures und Vertretungen in mehr als 30 Ländern, die für beste Qualität beim Kundendienst und für stetigen Kontakt mit den Kunden in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Asien sorgen.

VALID ist auf all seinen Märkten ein Vorreiter in den Bereichen Innovation, Produktion sowie bei der Verarbeitung von Sicherheitsdokumenten, Identifikationssystemen und Chipkartenlösungen. VALID, integrierter Anbieter mobiler Sicherheitsanwendungen, entwickelt und integriert Hardware, Software und Dienstleistungen für Banken, Mobilfunkbetreiber, öffentliche Verkehrsbetriebe, Transportunternehmen und Erstanbieter.

QUELLE VALID