WAZ beauftragt Scoopshot mit dem Crowdsourcing neuer Fotos

03 Apr, 2013, 09:19 BST von Scoopshot

HELSINKI, April 3, 2013 /PRNewswire/ --

Die größte regionale Tageszeitung Deutschlands bezieht Fotos auf Abruf bei Scoopshot

Die WAZ-Mediengruppe gehört zu den modernen Mediengesellschaften, die mit Scoopshot, einem Crowdsourcing-Service für Fotos und Videos, einen Vertrag abgeschlossen hat. Das Abkommen bietet Deutschlands größter regionaler Tageszeitung, der WAZ, die Möglichkeit, auf Abruf auf exklusives redaktionelles Foto- und Videomaterial von Fotografen in Deutschland und weltweit zurückgreifen zu können.

Seit seiner Einführung im Februar 2011 bietet Scoopshot Journalisten über seine Apps für iOS, Android und Symbian-Smartphones sofortigen Zugang zu einem Live-Stream mit authentifizierten Augenzeugen-Fotos und Videos, die von den über 250.000 Fotografen seines globalen Netzwerks - davon über 50.000 aus Deutschland - aufgenommen wurden. Dadurch haben Journalisten Zugang zu Fotos vom Schauplatz einer Eilmeldung und müssen sich nicht auf Fotos verlassen, deren Rechte oder Authentizität sie nicht kennen. Gleichzeitig können Laienfotografen ihr Recht auf geistiges Eigentum schützen und Geld verdienen, wenn sie ihre Fotos an Medien und andere Unternehmen verkaufen.

Eric Siereveld, Scoopshots europäischer Vizepräsident, sagte: "Die Allgegenwart von Smartphones bedeutet, dass Fotos von aktuellen Nachrichten normalerweise bei den sozialen Medien auftauchen. Dennoch kann es den Medien schwerfallen, diese zu verifizieren oder eine Genehmigung für ihre rasche Nutzung zu erlangen. Mit Scoopshot können moderne Mediengesellschaften wie WAZ in Minutenschnelle auf authentifizierte Augenzeugen-Fotos zurückgreifen und beteiligen ihre Leser auf ganz neue Weise, auch wenn diese keine Nachrichten konsumieren. "Wir sind sehr gespannt darauf zu sehen, welchen kreativen Nutzen die Journalisten der WAZ aus unserem Service für die Beschaffung von Fotos ziehen werden."

Sollte ein Foto nicht zur Verfügung stehen oder ist ein bestimmtes Foto gefragt, können Journalisten eine ortsgebundene Anfrage an Fotografen stellen und die Fotos innerhalb von wenigen Minuten erhalten. Die Kontaktdaten der Fotografen stehen zur Verfügung, sodass Journalisten sich mit ihnen in Verbindung setzen und wenn nötig einen Augenzeugenbericht erhalten können. Der Service kann auch dazu genutzt werden, Fotos und Videos von Live-Sport- und Musikveranstaltungen oder anderen Events abzurufen oder Leser mit kreativen Fotografieraufgaben zu beteiligen.

Eine der ersten Aufgaben der WAZ für Scoopshot ist die Erfassung der Straßenschäden, die das unfreundliche Winterwetter in den letzten Monaten hinterlassen hat. Nutzer werden dazu aufgefordert, Fotos von den Schlaglöchern in ihrer Gegend zu machen und damit den Nachrichtenredakteuren Informationen über den Ernst der Lage zu verschaffen. Die Fotos werden zusammen mit einem entsprechenden Artikel in Druckversion und online veröffentlicht. Eine der ersten kreativen Anfragen der WAZ bediente sich eines eher spielerischen Ansatzes und bezog Fotos von Kaffeetassen. In wenig mehr als zwei Stunden erhielt die WAZ über 2.000 Fotos von Scoopshot-Nutzern. Insgesamt wurden auf diese Anfrage über 26.000 Fotos eingesandt - ein Weltrekord für Fotos, die für einen Scoopshot-Auftrag eingegangen sind.

"Wir wollten näher an der Realität unserer Leser sein und wir freuen uns, dass uns die Fotos unserer Leser einen Einblick in ihr Leben ermöglichen", so erklärt Oliver Multhaup, geschäftsführender Direktor der WAZ NewMedia, die Idee, die hinter der Zusammenarbeit mit Scoopshot steckt.

"Mit Scoopshot können wir größeren Nutzen aus den Fotos und Videos der Nutzer ziehen und sie geschickter und innovativer einsetzen. Gleichzeitig bieten wir unseren Lesern eine einzigartige Gelegenheit, auf unterhaltsame Weise ihr Engagement und ihre Loyalität zu zeigen. Als Nebeneffekt erscheinen wir durch die abwechslungsreiche Interaktion mit unseren Lesern ‚hip und modern'."

Scoopshots Crowdsourcing-Service für Fotos und Videos wird von über 50 Medienunternehmen in mehr als 170 Ländern weltweit genutzt, darunter Metro International, MTV, Persgroep, Expressen und der Daily Star.

Über Scoopshot

Scoopshot ist ein durchschlagender digitaler Service, der die Art verändert, wie moderne Mediengesellschaften mit Fotos und Videos arbeiten. Mit Scoopshot haben Medien sofortigen Zugang zu einem weltweiten Pool an mobilen und professionellen Fotografen. Medien können fotobezogene Anfragen stellen, um die Öffentlichkeit zu beteiligen, sie können professionelle Fotografen beauftragen oder neue Fotos aus einem konstanten Fluss an Augenzeugen-Fotos aus der ganzen Welt kaufen.

Scoopshot ist in 177 Ländern tätig und hat mehr als 250.000 mobile sowie mehr als 1,100 professionelle Fotografen unter Vertrag. Bis heute nutzen mehr als 50 Verlage den Service von Scoopshot, um Fotos von Augenzeugen zu beziehen oder bestimmte Fotografien in Auftrag zu geben.

Ansprechpartner:

Matt Watson - +44(0)20-7608-4649 - matt.watson@hotwirepr.com

QUELLE Scoopshot