Weatherford gibt Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals 2013 bekannt

31 Jul, 2013, 23:06 BST von Weatherford International Ltd.

- 0,15 US-Dollar Gewinn je Aktie (nicht-GAAP-konform)  

- Unternehmen schätzt die potenziellen Kosten eines Vergleichs mit den US-Behörden im Zusammenhang mit Verstößen gegen den „Foreign Corrupt Practices Act" (FCPA) und das „Oil for Food"-Programm auf 153 Mio. US-Dollar

GENF, Schweiz, 31. Juli 2013 /PRNewswire/ -- Weatherford International Ltd. (NYSE / Euronext Paris / SIX: WFT) gab heute seine Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals bekannt, das am 30. Juni 2013 zu Ende ging.

Höhepunkte des zweiten Quartals 2013

  • Reingewinn von 0,15 US-Dollar je verwässerte Aktie (nicht GAAP-konform) bzw. 116 Mio. US-Dollar ohne Nachsteuerverluste in Höhe von 234 Mio. US-Dollar.  
  • Unternehmen schätzt die potenziellen Kosten eines Vergleichs mit den US-Behörden im Zusammenhang mit Verstößen gegen den „Foreign Corrupt Practices Act" (FCPA) und das „Oil for Food"-Programm auf 153 Mio. US-Dollar.
  • Freier Cashflow gegenüber dem Vorquartal um über 200 Mio. US-Dollar gesteigert, dank Verbesserungen des Umlaufvermögens.
  • Investitionsaufwand ohne Kosten von Lost-in-Hole-Ereignissen um 26 Prozent niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres.
  • Umsatz von 3.868 Mio. US-Dollar war drei Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und ein Prozent höher als im Vorquartal.  
  • Die internationalen Umsätze waren mit 2.339 Mio. US-Dollar um 12 Prozent höher als im gleichen Quartal des Jahres 2012 und 9 Prozent höher als im Vorquartal.
  • Betriebsgewinnmarge der östlichen Hemisphäre gegenüber dem Vorquartal um 155 Basispunkte gesteigert.
  • Der Nordamerikaumsatz lag mit 1.529 Mio. US-Dollar um 10 Prozent unter dem Niveau des Vorquartals und 8 Prozent unter dem des gleichen Quartals von 2012, in erster Linie weil schwere Überschwemmungen den saisonalen Abwärtstrend in Kanada verschärften.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/19990308/WEATHERFORDLOGO)

Ergebnisse des zweiten Quartals 2013

Das GAAP-konform ermittelte Betriebsergebnis der Geschäftssegmente belief sich auf 385 Mio. US-Dollar, wobei das zweite Quartal mit einem Nettoverlust von 118 Mio. US-Dollar bzw. 0,15 US-Dollar je verwässerte Aktie abgeschlossen wurde.  Zu den nicht berücksichtigten Nachsteuerverlusten gehörten:

  • 153 Mio. US-Dollar als beste Schätzung des Management im Hinblick auf die Kosten eines Vergleichs mit den US-Behörden wegen der FCPA- und „Food-for-Oil"-Angelegenheiten. Da jedoch bisher noch keine Vereinbarung geschlossen wurde, bestehen hier weiter Unsicherheiten.
  • Abfindungs- und Ausstiegskosten sowie sonstige Aufwendungen in Höhe von 38 Mio. US-Dollar.  
  • 31 Mio. US-Dollar  im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak.
  • 12 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behörden und Beratungshonorare im Zusammenhang mit Steuerfragen.

Der nicht GAAP-konform ermittelte effektive Steuersatz für das Quartal betrug 12 Prozent.

Ausblick

Das Unternehmen rechnet in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 mit höheren Umsätzen und Betriebsgewinnen in Nordamerika als in der ersten Jahreshälfte. Darüber hinaus wird das US-Geschäft auch von einer niedrigeren Betriebskostenstruktur profitieren. In Lateinamerika werden sich sowohl Umsatz als auch Rentabilität im vierten Quartal des Jahres 2013 verbessern. Der Ausblick für die östliche Hemisphäre bleibt positiv mit fortgesetzter Expansion in Europa, der kaspischen Region und Russland sowie einer anhaltenden Erholung im Nahen Osten, Afrika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Das erhöhte Betriebsergebnis in der zweiten Jahreshälfte sowie die weiteren Kostensenkungen und Verbesserungen der Kapitaleffizienz deuten alle auf positive Aussichten. Das Unternehmen erwartet, dass sein effektiver Jahressteuersatz von 2013 zwischen 27 und 29 Prozent liegen wird.

Eckdaten aus den Geschäftsregionen

  • Nordamerika

Der Quartalsumsatz belief sich in Nordamerika auf 1.529 Mio. US-Dollar, ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres und ein Minus von 10 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Das Betriebsergebnis des Quartals kam auf 167 Mio. US-Dollar, ein Minus von 59 Mio. US-Dollar bzw. 26 Prozent gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres und ein Rückgang von 25 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Der sequenzielle Rückgang war in erster Linie auf den saisonalen Effekt der „Frühjahrspause" in Kanada zurückzuführen, welche die Umsätze und Margen aller Produktlinien belastet. Dies wurde durch die erhöhte Aktivität in den Bereichen Fördersystemantriebe und Bohrlochkonstruktion in den USA teilweise ausgeglichen. Das US-Geschäft entwickelte sich gegenüber dem im Vorjahr rückläufig, in erster Linie aufgrund der niedrigeren Rentabilität der Stimulationsaktivitäten.

  • Nahost/Nordafrika/Asien-Pazifik

Der Umsatz des zweiten Quartals war mit 919 Mio. US-Dollar um 270 Mio. US-Dollar bzw. 42 Prozent höher als im zweiten Quartal des Jahres 2012 und 134 Mio. US-Dollar bzw. 17 Prozent höher als im Vorquartal. Das Betriebsergebnis des laufenden Quartals liegt mit 66 Mio. US-Dollar um 42 Mio. US-Dollar bzw. 175 Prozent über dem des gleichen Quartals des Vorjahres und um 47 über dem des Vorquartals. Der Hauptgrund dafür ist das Wachstum in unseren Produktlinien Bohrdienste, Bohrlochkonstruktion und Fördersystemantriebe. Der asiatisch-pazifische Raum generierte den höchsten Umsatz und Betriebsgewinn unserer Unternehmensgeschichte.

  • Europa/subsaharisches Afrika/Russland

Der Umsatz des zweiten Quartals war mit 681 Mio. US-Dollar um 4 Prozent höher als im zweiten Quartal des Jahres 2012 und 8 Prozent höher als im Vorquartal. Das Betriebsergebnis des laufenden Quartals liegt mit 83 Mio. US-Dollar um 19 Prozent unter dem des gleichen Quartals des Vorjahres und um 18 Mio. US-Dollar bzw. 28 Prozent über dem des Vorquartals. Der Rückgang des Betriebsergebnisses im Vorjahresvergleich war eine Folge des geringeren Aktivitätsniveaus und der Veränderungen des Produktmix in Russland, die zu niedrigeren Margen führten. Der Grund für den Anstieg des Betriebsergebnisses gegenüber dem Vorquartal war die erhöhte Bohrlochkonstruktionsaktivität in Europa.

  • Lateinamerika

Der Umsatz des zweiten Quartals war mit 739 Mio. US-Dollar um 43 Mio. US-Dollar bzw. 6 Prozent niedriger als im zweiten Quartal des Jahres 2012 und 12 Mio. US-Dollar bzw. 2 Prozent höher als im Vorquartal. Der Umsatzrückgang im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr war weitgehend auf das niedrigere Aktivitätsniveau in Mexiko zurückzuführen. Das Betriebsergebnis des laufenden Quartals war mit 90 Mio. US-Dollar unverändert gegenüber dem des gleichen Quartals des Vorjahres und lag um 8 Prozent unter dem des Vorquartals.

Liquidität und freier Cashflow

Der freie Cashflow stieg im Vergleich zum Vorquartal um über 200 Mio. US-Dollar an. Die Verbesserung des Cashflows war ausschließlich auf Verbesserungen des Umlaufvermögens zurückzuführen. Die Veränderungen des Umlaufvermögens ergaben sich aus dem Rückgang der Debitorenlaufzeit auf 89 Tage und der Lagerreichweite (DSI) auf 85 Tage.

Nicht GAAP-konforme Kennzahlen

Insoweit nicht ausdrücklich gegenteilig angegeben sind alle in diesem Dokument erwähnten Leistungskennzahlen nicht im Einklang mit den allgemein anerkannten Richtlinien für die Rechnungslegung (GAAP) ermittelt worden. Die Überleitungen zu den entsprechenden GAAP-konformen Kennzahlen wurden auf den folgenden Seiten beigefügt, um aussagekräftige Vergleiche zwischen den gegenwärtigen Ergebnissen und den Resultaten früherer Geschäftszeiträume zu ermöglichen.

Informationen zu Weatherford

Weatherford ist ein in der Schweiz ansässiger, multinationaler Ölfelddienstleister. Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Öl- und Gasindustrie. Weatherford ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt weltweit über 60.000 Mitarbeiter. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.weatherford.com

Telekonferenz

Am 31. Juli 2013 um 8.30 Uhr US-Ostküstenzeit (Eastern Daylight Savings Time) bzw. um 7.30 Uhr Zentrale Sommerzeit USA (CDST) wird das Unternehmen eine Telekonferenz veranstalten, um seine Quartalsergebnisse mit Finanzanalysten zu besprechen. Weatherford lädt die Anleger ein, diese Telekonferenz live auf der „Investor Relations"-Rubrik der Unternehmenswebsite unter www.weatherford.com zu verfolgen. Eine Aufzeichnung und ein Transkript der Telekonferenz werden kurz nach deren Abschluss in dieser Rubrik der Website zur Verfügung stehen.


Kontakte:

John H. Briscoe

+1-713-836-4610


Senior Vice President und Chief Financial Officer





Karen David-Green

+1-713-836-7430


Vice President – Investor Relations




Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung und die Dokumente, auf die hierin verwiesen wird, sowie die hierin angekündigte Telekonferenz enthalten möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Dazu gehören Aussagen über das Niveau zukünftiger Erträge, Umsätze, Ausgaben, Margen, Investitionen, Veränderungen des Umlaufvermögens, Cashflows, Steueraufwendungen, effektive Steuersätze und Reingewinne. Darüber hinaus sind jegliche Aussagen über den Ausgang oder den potenziellen zukünftigen Ausgang unserer laufenden Bemühungen zur Beseitigung der bedeutenden Mängel im Bereich unserer internen Kontrollen der Ertragssteuerbilanzierung sowie Aussagen über unsere Einschätzung des bisherigen Erfolgsgrades vergangener Korrekturbemühungen zukunftsbezogen. In einer zyklusabhängigen Branche und angesichts der gegenwärtigen gesamtwirtschaftlichen Ungewissheit ist es von Natur aus schwierig, Prognosen oder sonstige zukunftsbezogene Aussagen zu treffen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Ansichten und Erwartungen der Unternehmensführung von Weatherford und unterliegen bedeutenden Risiken, Annahmen und Ungewissheiten. Zu diesen gehören das Unvermögen des Unternehmens, seine internen Kontrollen umzugestalten oder zu verbessern, um bestimmte Problembereiche anzusprechen,  die betrieblichen Auswirkungen von Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Einhaltung rechtlicher Auflagen oder der Prüfung, Verbesserung und Mängelbeseitigung interner Kontrollen einschließlich der Aufdeckung von Fehlverhalten, missbräuchlichen Tätigkeiten oder der Umgehung interner Kontrollen, Schwierigkeiten bei der Kontrolle von Kosten, darunter die Kosten von Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Einhaltung rechtlicher Auflagen oder der Prüfung, Verbesserung und Mängelbeseitigung interner Kontrollen, die Auswirkungen von Veränderungen der Unternehmensführung oder des Personalbestands sowie die Auswirkungen globaler politischer, ökonomischer und marktwirtschaftlicher Bedingungen auf die voraussichtlichen Ergebnisse des Unternehmens, die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die erwarteten Umsätze aus gegenwärtigen und zukünftigen Verträgen zu realisieren, die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf die Geschäfte des Unternehmens, die Fähigkeit des Unternehmens, Personalkosten einzusparen, die Kosten und die Erhältlichkeit von Rohstoffen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Lieferkette und Geschäftsprozesse zu unterhalten, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Technologien zu kommerzialisieren, die Frage, ob das Unternehmen die Vorteile der Rückführung seiner zuvor in Bermuda ansässigen Muttergesellschaft in die USA realisieren kann,  die Fähigkeit des Unternehmens, die erwarteten Vorteile seiner Übernahmen und Veräußerungen zu realisieren, die Auswirkungen eines Abschwungs innerhalb seiner Branche auf den Bilanzwert seiner Goodwill-Position, die Auswirkungen von Witterungsbedingungen auf die Tätigkeiten des Unternehmens, die Auswirkungen der Preise von Öl und Erdgas sowie der weltweiten Wirtschaftsbedingungen auf die Bohraktivitäten, die Auswirkungen von Turbulenzen an den Kreditmärkten auf die Fähigkeit des Unternehmens, sich mit Zins- und Wechselkursswaps gegen seine Risiken abzusichern, das Resultat laufender behördlicher Ermittlungen, darunter die Untersuchung der Umstände im Zusammenhang mit der bedeutenden Schwäche des Unternehmens im Bereich seiner internen Kontrollen über die Ertragssteuerbilanzierung seitens der US-Börsenaufsicht SEC, das Resultat laufender Rechtsverfahren, darunter Aktionärsklagen im Zusammenhang mit der bedeutenden Schwäche des Unternehmens im Bereich seiner internen Kontrollen über die Ertragssteuerbilanzierung und der rückwirkenden Neufassung früherer Geschäftsberichte, zukünftige Preisniveaus von Rohöl und Erdgas, die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, das Preisniveau unserer Produkte und Dienstleistungen, die Auslastung unserer Betriebsanlagen, die Effektivität unserer Lieferkette, witterungsbedingte Unterbrechungen und andere betriebliche und außerbetriebliche Risiken, die in unserem aktuellsten Formblatt 10-K und anderen Mitteilungen an die US-amerikanische Securities and Exchange Commission dargelegt werden. Falls ein oder mehrere dieser Risiko- und Unsicherheitsfaktoren eintreten oder sich zugrunde liegende Annahmen als unzutreffend erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen unserer zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Insbesondere beruhen unsere Aussagen über die laufende Geschäftsperiode auf der Annahme, dass nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung keine Folgeereignisse oder andere ungünstige Entwicklungen eintreten, aufgrund derer unsere Geschäftsberichte für die laufende Periode nach ihrer Übermittlung an die SEC maßgeblich von den hierin aufgeführten Beträgen abweichen. Wir verpflichten sich in keiner Weise zur Aktualisierung oder Korrektur zukunftsbezogener Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Umstände, insoweit dies nicht unter US-amerikanischen Wertpapiergesetzen erforderlich ist.

Weatherford International Ltd.

Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

(Ungeprüft)

(In Millionen, ausgenommen Beträge je Aktie)






Dreimonatszeitraum bis zum


Sechs Monate bis zum






30.06.2013


30.06.2012


30.06.2013


30.06.2012

























Nettoumsätze:











Nordamerika



$   1.529


$   1.663


$   3.221


$   3.417


Nahost/Nordafrika/Asien



919


649


1.704


1.244


Europa/SSA/Russland



681


653


1.314


1.224


Lateinamerika



739


782


1.466


1.453





3.868


3.747


7.705


7.338












Betriebsgewinn (Aufwand):











Nordamerika



167


226


391


584


Nahost/Nordafrika/Asien



66


24


111


77


Europa/SSA/Russland



83


102


148


168


Lateinamerika



90


90


188


173


Forschung und Entwicklung



(71)


(64)


(138)


(126)


Verwaltungsausgaben



(49)


(49)


(97)


(99)


Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen



-


(793)


-


(793)


Rückstellungen für Kosten im
Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behörden



(153)


(100)


(153)


(100)


Sonstige



(78)


(68)


(116)


(146)





55


(632)


334


(262)












Sonstige Erträge (Ausgaben):











Zinsausgaben, netto



(128)


(121)


(259)


(233)


Abwertung des venezolanischen Bolivar



-


-


(100)


-


Sonstige, netto



(18)


(27)


(31)


(45)












Verlust vor Ertragssteuern



(91)


(780)


(56)


(540)












Gutschriften von (Rückstellungen für) Ertragssteuern:











Rückstellungen für Betriebstätigkeiten



(17)


(68)


(65)


(184)


Anpassungen von Rückstellungen



(3)


5


40


11





(20)


(63)


(25)


(173)












Nettoverlust



(111)


(843)


(81)


(713)

auf Minderheitsanteile entfallender Reingewinn



(7)


(6)


(15)


(13)

auf Weatherford entfallender Nettoverlust



$    (118)


$    (849)


$     (96)


$    (726)












auf Weatherford entfallender Verlust je Aktie











Unverwässert



$    (0,15)


$    (1,11)


$    (0,12)


$    (0,95)


Verwässert



$    (0,15)


$    (1,11)


$    (0,12)


$    (0,95)












Gewichtete Durchschnittsanzahl ausstehender Aktien:











Unverwässert



770


765


770


763


Verwässert



770


765


770


763





Weatherford International Ltd.


Ausgewählte Daten der Gewinn- und Verlustrechnung


(Ungeprüft)


(in Millionen)









Dreimonatszeitraum bis zum





30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012


30.06.2012















Nettoumsätze:












Nordamerika

$  1.529


$  1.692


$   1.682


$  1.725


$  1.663



Nahost/Nordafrika/Asien

919


785


851


700


649



Europa/SSA/Russland

681


633


669


626


653



Lateinamerika

739


727


856


768


782





$  3.868


$  3.837


$   4.058


$  3.819


$  3.747































Dreimonatszeitraum bis zum





30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012


30.09.2012















Betriebsgewinn (Aufwand):












Nordamerika

$    167


$    224


$     226


$    297


$    226



Nahost/Nordafrika/Asien

66


45


58


36


24



Europa/SSA/Russland

83


65


59


88


102



Lateinamerika

90


98


125


97


90



Forschung und Entwicklung

(71)


(67)


(63)


(68)


(64)



Verwaltungsausgaben

(49)


(48)


(49)


(48)


(49)



Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen

-


-


-


-


(793)



Rückstellungen für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behöden

(153)


-


-


-


(100)



Sonstige

(78)


(38)


(111)


(87)


(68)





$     55


$    279


$     245


$    315


$   (632)































Dreimonatszeitraum bis zum





30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012


30.06.2012















Umsätze nach Produktlinien:












Formationsevaluierung und Bohrlochkonstruktion(1)

$  2.361


$  2.273


$   2.348


$  2.128


$  2.058



Komplettierung und Produktion(2)

1.507


1.564


1.710


1.691


1.689





$  3.868


$  3.837


$   4.058


$  3.819


$  3.747































Dreimonatszeitraum bis zum





30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012


30.06.2012















Abschreibungen












Nordamerika

$    102


$    108


$     108


$    108


$    101



Nahost/Nordafrika/Asien

98


93


94


90


85



Europa/SSA/Russland

68


71


71


63


60



Lateinamerika

68


68


63


61


59



Forschung, Entwicklung und Verwaltung

5


6


7


7


6





$    341


$    346


$     343


$    329


$    311



















(1)

Formationsevaluierung und Bohrlochkonstruktion beinhaltet Bohrdienste, Bohrlochkonstruktion, Integrierte Bohr-, Wireline- und Evaluierungsdienste, Bohrwerkzeuge sowie Fishing- und Re-entry-Dienste.



(2)

Komplettierung und Produktion beinhaltet Fördersystemantriebe, Stimulierung und Chemikalien, Komplettierungssysteme sowie Rohrleitungs- und Spezialdienstleistungen





Wir weisen unsere finanziellen Ergebnisse im Einklang mit den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (GAAP) aus.  Die Unternehmensführung von Weatherford ist jedoch der Ansicht, dass gewisse nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Quoten (im Sinne von Regulation G der US-Börsenaufsicht SEC) den Nutzern dieser Finanzinformationen zusätzliche aussagekräftige Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und denen früherer Zeiträume ermöglichen.  Die im Folgenden aufgeführten nicht GAAP-konformen Beträge sollten nicht als Ersatz für die GAAP-konform ermittelten und ausgewiesenen Betriebsergebnisse, Ertragssteuerrückstellungen, Reingewinne oder sonstigen Daten herangezogen werden. Statt dessen sind sie in Verbindung mit den ausgewiesenen Geschäftsergebnissen zu betrachten, die das Unternehmen im Einklang mit GAAP ermittelt hat.




Weatherford International Ltd.

Überleitung der GAAP-konformen und nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen

(Ungeprüft)

(In Millionen, ausgenommen Beträge je Aktie)






Dreimonatszeitraum bis zum


Sechs Monate bis zum






30.06.2013


31.03.2013


30.06.2012


30.06.2013


30.06.2012


Betriebsgewinn:













Betriebsergebnis (Verlust) - GAAP


$     55


$    279


$   (632)


$    334


$   (262)




Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen


-


-


793


-


793




Rückstellungen für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behöden


153


-


100


153


100




Ältere Verträge (a)


21


3


62


24


93




Korrigierte Steuerposten und berichtigter Aufwand


6


21


11


27


26




Sonstige Anpassungen


51


14


(5)


65


27



Nicht GAAP-konformer Betriebsgewinn


$    286


$    317


$    329


$    603


$    777






























Gewinn (Verlust) vor Steuern:













Gewinn (Verlust) vor Steuern nach GAAP


$    (91)


$     35


$   (780)


$    (56)


$   (540)




Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen


-


-


793


-


793




Rückstellungen für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behöden


153


-


100


153


100




Abwertung des venezolanischen Bolivar


-


100


-


100


-




Ältere Verträge


21


3


62


24


93




Korrigierte Steuerposten und berichtigter Aufwand


6


21


11


27


26




Sonstige Anpassungen


51


14


(5)


65


24



Nicht nach GAAP ermittelter Gewinn vor Steuern


$    140


$    173


$    181


$    313


$    496






























Ertragssteuerrückstellungen:













Nach GAAP ermittelte Steuerrückstellung


$    (20)


$     (5)


$    (63)


$    (25)


$   (173)




Abschreibungen von Goodwill und Kapitalinvestitionen


-


-


(1)


-


(1)




Rückstellungen für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen der US-Behöden


-


-


(1)


-


(1)




Abwertung des venezolanischen Bolivar


-


(39)


-


(39)


-




Ältere Verträge


10


5


-


15


-




Korrigierte Steuerposten und berichtigter Aufwand


(1)


(3)


(3)


(4)


(6)




Sonstige Anpassungen


(6)


(6)


-


(12)


(3)



Nicht-GAAP-konforme Steuerrückstellung


$    (17)


$    (48)


$    (68)


$    (65)


$   (184)






























Auf Weatherford entfallender Reingewinn (Verlust):













GAAP-konformer Reingewinn (Verlust)


$   (118)


$     22


$   (849)


$    (96)


$   (726)




Gesamtaufwand nach Steuern


234

(b)

95

(c)

956

(d)

329

 (e)

1.025

(f)


Nicht-GAAP-konformer Reingewinn


$    116


$    117


$    107


$    233


$    299






























Auf Weatherford entfallender verwässerter Gewinn (Verlust) je Aktie













Verwässerter Gewinn (Verlust) je Aktie nach GAAP


$  (0,15)


$   0,03


$  (1,11)


$  (0,12)


$  (0,95)




Gesamtaufwand nach Steuern


0,30


0,12


1,25


0,42


1,34



Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie:


$   0,15


$   0,15


$   0,14


$   0,30


$   0,39































Effektiver Steuersatz nach GAAP (g)


-22%


14%


-8%


-45%


-32%



Effektiver Jahressteuersatz (h)


12%


28%


38%


21%


37%




















Anmerkung (a):  Die Umsätze im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak beliefen sich auf 215 Mio. US-Dollar für den Dreimonatszeitraum bis zum 30. Juni 2013, 166 Mio. US-Dollar für den Dreimonatszeitraum bis zum 31. März 2013 und 39 Mio. US-Dollar für den Dreimonatszeitraum bis zum 30. Juni 2012. Für die Sechsmonatszeiträume bis zum 30. Juni 2013 bzw. 2012 beliefen sie sich auf 380 Mio. US-Dollar bzw. 91 Mio. US-Dollar.
















Anmerkung (b):  Die nicht GAAP-konformen Anpassungen bestehen aus: (i) Rückstellung von 153 Mio. US-Dollar für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren der US-Behörden, (ii) 31 Mio. US-Dollar an Betriebsverlusten und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit den älteren Pauschalpreisverträgen im Irak, (iii) 38 Mio. US-Dollar an sonstigen Anpassungen, darunter Abfindungskosten in Höhe von 25 Mio. US-Dollar und 13 Mio. US-Dollar an sonstigen Aufwendungen sowie (iv) 12 Mio. US-Dollar im Zusammenhang mit Ermittlungen von US-Behörden und Steuerberatungshonoraren.  
















Anmerkung (c):  Die nicht GAAP-konformen Anpassungen bestehen aus: (i) einer Aufwendung infolge der Abwertung des venezolanischen Bolivar in Höhe von 61 Mio. US-Dollar, (ii) 8 Mio. US-Dollar an betrieblichen Verlusten und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak, (iii) Auslagen für getroffene Abhilfemaßnahmen und die Neufassung von Steuererklärungen in Höhe von 18 Mio. US-Dollar, (iv) sonstige Anpassungen im Umfang von 8 Mio. US-Dollar bestehend aus Abfindungen und sonstigen Auslagen, einschließlich 3 Mio. US-Dollar von Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen.
















Anmerkung (d):  Die nicht GAAP-konformen Anpassungen bestehen aus (i) Abschreibungen von Goodwill und Investitionen nach der Equity-Methode in Höhe von 793 Mio. US-Dollar, (ii) 100 Mio. US-Dollar an Verlustrückstellungen im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren von US-Behörden, (iii) 62 Mio. US-Dollar an betrieblichen Verlusten und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak, (iv) Auslagen für getroffene Abhilfemaßnahmen und die Neufassung von Steuererklärungen in Höhe von 8 Mio. US-Dollar, (v) sonstige Anpassungen im Umfang von (7) Mio. US-Dollar..
















Hinweis (e):  Die nicht GAAP-konformen Anpassungen bestehen aus: (i) Rückstellungen von 153 Mio. US-Dollar für Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren der US-Behörden, (ii) 39 Mio. US-Dollar an betrieblichen Verlusten und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak, (iii) Auslagen für getroffene Abhilfemaßnahmen und die Neufassung von Steuererklärungen in Höhe von 23 Mio. US-Dollar, (iv) einer Aufwendung infolge der Abwertung des venezolanischen Bolivar in Höhe von 61 Mio. US-Dollar und (v) sonstige Anpassungen im Umfang von 53 Mio. US-Dollar bestehend aus Abfindungen in Höhe von 31 Mio. US-Dollar, 10 Mio. US-Dollar an Kosten im Zusammenhang mit Ermittlungen und 12 Mio. US-Dollar an sonstigen Ausgaben.
















Hinweis (f):  Die nicht GAAP-konformen Anpassungen bestehen aus (i) Abschreibungen von Goodwill und Investitionen nach der Equity-Methode in Höhe von 793 Mio. US-Dollar, (ii) 100 Mio. US-Dollar an Verlustrückstellungen im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren von US-Behörden, (iii) 93 Mio. US-Dollar an betrieblichen Verlusten und Steueraufwendungen im Zusammenhang mit älteren Pauschalverträgen im Irak, (iv) Auslagen für getroffene Abhilfemaßnahmen und die Neufassung von Steuererklärungen in Höhe von 20 Mio. US-Dollar, (v) sonstige Anpassungen im Umfang von 19 Mio. US-Dollar..
















Anmerkung (g):  Der nach GAAP ermittelte effektive Steuersatz ist die GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellung geteilt durch den GAAP-konformen Gewinn vor Ertragssteuern.
















Hinweis (h):  Der effektive Jahressteuersatz ist die nicht-GAAP-konforme Ertragssteuerrückstellung geteilt durch den nicht-GAAP-konformen Gewinn vor Ertragssteuern.







Weatherford International Ltd.

Ausgewählte Bilanzdaten

(Ungeprüft)

(in Millionen)















































30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012


30.09.2012


30.06.2012






























Aktiva:













Barbestand und zahlungswirksame Mittel


$    295


$    286


$     300


$    365


$    381



Forderungen, netto


3.837


3.850


3.885


3.911


3.608



Lagerbestände, netto


3.637


3.744


3.675


3.676


3.399



Immobilien, Anlagen und Ausrüstung, netto


8.333


8.299


8.299


8.122


7.733



Goodwill und immaterielle Vermögenswerte, netto


4.402


4.485


4.637


4.653


4.581



Eigenkapitalanteile


671


660


646


642


629






























Verbindlichkeiten:













Kreditoren


2.144


2.191


2.108


2.023


1.635



Kurzfristige Darlehen und der fällige Anteil













langfristiger Darlehen


2.148


1.896


1.585


1.606


1.263



Langfristige Darlehen


7.087


7.032


7.049


7.300


7.311






Weatherford International Ltd.

Nettoverschuldung

(Ungeprüft)

(in Millionen)



Veränderung der Nettoverschuldung im Dreimonatszeitraum bis zum 30.06.2013:








Nettoverschuldung mit Stand vom 31.03.2013


$   (8.642)







Betriebsergebnis


55







Abschreibungen


341







Kapitalinvestitionen


(446)







Rückgang des Umlaufvermögens


187







Gezahlte Ertragssteuern


(133)







Zinsaufwand


(81)







Zukäufe und Veräußerungen von Aktiva und Geschäftsbereichen, netto


(22)







Nettoveränderung der Forderungs- bzw. Kostenüberschüsse


(115)







Sonstige


(84)






Nettoverschuldung mit Stand vom 30.06.2013


$   (8.940)















Veränderung der Nettoverschuldung im Sechsmonatszeitraum bis zum 30. Juni 2013:








Nettoverschuldung mit Stand vom 31.12.2012


$   (8.334)







Betriebsergebnis


334







Abschreibungen


687







Kapitalinvestitionen


(846)







Rückgang des Umlaufvermögens


120







Gezahlte Ertragssteuern


(257)







Zinsaufwand


(264)







Zukäufe und Veräußerungen von Aktiva und Geschäftsbereichen, netto


59







Nettoveränderung der Forderungs- bzw. Kostenüberschüsse


(173)







Sonstige


(266)






Nettoverschuldung mit Stand vom 30.06.2013


$   (8.940)




































Bestandteile der Nettoverschuldung


30.06.2013


31.03.2013


31.12.2012



Barmittel


$     295


$     286


$      300



Kurzfristige Darlehen und der fällige Anteil langfristiger Darlehen


(2.148)


(1.896)


(1.585)



Langfristige Darlehen


(7.087)


(7.032)


(7.049)



Nettoverschuldung


$   (8.940)


$   (8.642)


$    (8.334)






Bei der "Nettoverschuldung" handelt es sich um die Schulden abzüglich der Barmittel.  Das Management ist der Ansicht, dass die Nettoverschuldung nützliche Informationen über den Verschuldungsgrad von Weatherford vermittelt, indem es die Barmittel berücksichtigt, mit denen die Schulden zurückgezahlt werden könnten.


Das Umlaufvermögen ist als die Summe der Forderungen und Lagerbestände abzüglich der Verbindlichkeiten definiert.


Wir weisen unsere finanziellen Ergebnisse im Einklang mit den allgemein anerkannten Grundsätzen der Rechnungslegung (GAAP) aus.  Die Unternehmensführung von Weatherford ist jedoch der Ansicht, dass gewisse nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Quoten (im Sinne von Regulation G der US-Börsenaufsicht SEC) den Nutzern dieser Finanzinformationen zusätzliche aussagekräftige Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und denen früherer Zeiträume ermöglichen.  Die im Folgenden aufgeführten nicht GAAP-konformen Beträge sollten nicht als Ersatz für die GAAP-konform ermittelten Cashflowinformationen herangezogen werden. Statt dessen sind sie in Verbindung mit den ausgewiesenen Cashflow-Rechnungen zu betrachten, die das Unternehmen im Einklang mit GAAP ermittelt hat.






Weatherford International Ltd.

Ausgewählte Cashflow-Daten

(Ungeprüft)

(in Millionen)




Dreimonatszeitraum bis zum


Sechs Monate bis zum



30.06.2013


31.03.2013


30.06.2012


30.06.2013


30.06.2012












Netto-Cashflow aus (verwendet für) Betriebstätigkeiten


$   252


$    (11)


$   145


$   241


$   285























Abzüglich: Investitionsaufwand für Sachanlagen


(446)


(400)


(584)


(846)


(1.098)























Freier Cashflow


$   (194)


$   (411)


$   (439)


$   (605)


$   (813)
















Der freie Cashflow ist definiert als die durch Betriebstätigkeiten erwirtschafteten Nettobarmittel abzüglich Kapitalausgaben.  Der freie Cashflow ist eine wichtige Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, wie viele Barmittel durch unsere normalen Geschäftstätigkeiten generiert oder verbraucht werden, unter Berücksichtigung der Kapitalinvestitionen.  Das Management nutzt den freien Cashflow als eine Kennzahl, anhand derer es die Fortschritte der Initiativen zur Steigerung von Kapitaleffizienz und Cashflow beurteilt.




QUELLE Weatherford International Ltd.



Weitere Links

http://www.weatherford.com