Weltenergierat warnt: Zukunft der Energie hängt von heutigen Finanzierungsentscheidungen ab

24 Nov, 2014, 14:00 GMT von World Energy Council

WASHINGTON, November 24, 2014 /PRNewswire/ --

Jährliche Rangwertung von 129 Ländern erteilt nur dreien die Bewertung AAA

Die Entscheidungen, die Regierungen und Investoren heute treffen, werden die Nachhaltigkeit der globalen Energiesysteme für die kommenden Jahre ermöglichen oder vereiteln, so besagt ein neuer Bericht des World Energy Council (Weltenergierat).

Der Bericht mit der Überschrift "World Energy Trilemma: time to get real - the myths and realities of financing energy systems" (Das Trilemma der Weltenergie: Es ist Zeit aufzuwachen - Lüge und Wahrheit über die Finanzierung von Energiesystemen) besagt, dass es im Zuge des zunehmenden Drucks auf die globalen Energiesysteme und der Begrenzung der staatlichen Ausgaben fraglich ist, ob die Investitionen in Höhe von 48 Billionen US-Dollar, die in den nächsten 20 Jahren im Energiewesen notwendig sind, getätigt werden oder nicht. Dies stelle eine Bedrohung für die Fähigkeit der Länder dar, ihre Bürger mit nachhaltiger, zuverlässiger und erschwinglicher Energie zu versorgen.

Joan MacNaughton, Executive Chair von World Energy Trilemma, sagte dazu:

"Im Gegensatz zu den Warnungen vieler Kommentatoren belegt unser Bericht, dass im privaten Sektor ausreichend Kapital zur Verfügung steht, aber die Investoren und Projektentwickler bei ihren Investitionen weit über ihre Komfortzonen hinausgehen müssen und bessere Hilfestellungen von staatlicher Seite, den Aufsichtsbehörden und den internationalen Finanzinstituten benötigen, als gegenwärtig geplant ist."

Um das notwendige Investitionsniveau zu erreichen, listet die Studie folgende Empfehlungen des Finanzierungssektors auf:

  • Die politischen Entscheidungsträger müssen Regelwerke und politische Rahmenbedingungen festlegen, um Investitionen anzukurbeln und politische sowie aufsichtsbehördliche Risiken zu verringern.
  • Eine finanzielle Infrastruktur muss eingerichtet werden, damit Kapital auf einfache Weise in den Energiesektor fließen kann. Gleichzeitig müssen die Geldgeber sich damit anfreunden, in neue Technologien und in Entwicklungsländern zu investieren, wo es den größten Bedarf an neuen Infrastrukturen gibt.  
  • Der Energiesektor muss eine tragfähige Pipeline bankfähiger Projekte aufstellen.

Der Bericht beinhaltet den "Energy Trilemma Index", eine quantitative Rangwertung, die in diesem Jahr vier Länder negativ bewertet hat (Deutschland, Italien, Japan, Vereinigtes Königreich), während andere Länder sich in einem oder mehreren der Trilemma-Bereiche verbessern konnten. Die Bereiche sind: Versorgungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und Umweltverträglichkeit. Von den aufgelisteten 129 Ländern haben nur drei die Bewertung "AAA" erhalten. Eines davon ist das Vereinigte Königreich, das sich allerdings im Bereich der Energiesicherheit im Abwärtstrend befindet.  

Die Arbeit wurde gemeinsam mit der weltweit tätigen Managementberatungsfirma Oliver Wyman durchgeführt, und die Empfehlungen basieren auf Interviews mit fast 50 Führungskräften, die sich international mit der Finanzierung im Energiebereich befassen.

Bericht herunterladen: http://www.worldenergy.org/publications/

Der World Energy Council (Weltenergierat) ist ein Netzwerk von Führungskräften und Praktikern, die für ein erschwingliches, stabiles und umweltfreundliches Energiesystem zum Wohl aller Menschen eintreten.

Kontakt: Monique Tsang / tsang@worldenergy.org / +44-2032140616

QUELLE World Energy Council