Weltpremiere für unabhängigen Beleuchtungsmast bis 18 Meter mit Sonnenenergie

09 Okt, 2013, 13:00 BST von Kaal Masten B.V.

OSS, Niederlande, October 9, 2013 /PRNewswire/ --

"Dies ist die Zukunft der öffentlichen Beleuchtung"

Kaal Masten präsentierte heute den Spirit: den weltweit ersten Beleuchtungsmasten mit Sonnenenergie, der nicht ans Stromnetz angeschlossen wird und in einer kompletten Reihe (bis 18 m) erhältlich ist. Damit wurde nun eine vollwertige Reihe unabhängiger Beleuchtungsmasten realisiert, mit denen an jedem Ort der Erde hochwertige Beleuchtung geliefert werden kann.

Der Spirit ist ein modular aufgebauter Beleuchtungsmast, der vollständig mit Sonnenenergie und LED-Technologie arbeitet. Weil keine Verkabelung vonnöten ist, können die Spirit-Masten an Orten aufgestellt werden, wo ein Anschluss ans Stromnetz unmöglich ist, wie Autobahnen, Landstraßen, Parkplätze und Gebirgswege. Die Höhe des Mastes bis zu 18 m und die Anzahl an Solarmodulen werden nach Wunsch ausgeführt.

Nachhaltigste Lösung

Der Spirit ist die nachhaltigste Form der Beleuchtung. Schließlich gibt es keinen Stromverbrauch und sind Masten und Akkus vollständig rezyklierbar. Überdies eignen sich die Masten für alle hochwertigen LED-Armaturen und produziert Kaal Masten CO2-neutral.

Zukunft

Jos van den Hurk, Geschäftsführer von Kaal Masten, betrachtet die Einführung des Spirit als bedeutsamen Meilenstein - nicht nur für seine Firma, sondern auch für die Branche: "Dies ist die Zukunft der öffentlichen Beleuchtung. In erster Linie wegen der Unabhängigkeit des Mastes: Behörden und andere für den öffentlichen Raum verantwortliche Parteien sind jetzt von keinerlei Stromnetz mehr abhängig, um vollwertige Beleuchtung - und damit Sicherheit - zu realisieren. Darüber hinaus spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle: Der CO2-Fußabdruck der öffentlichen Beleuchtung wird hiermit beträchtlich verkleinert."

Der Spirit wurde heute am Tag des Öffentlichen Raumes in der Expo Houten (Niederlande) eingeführt. Der erste Spirit wird demnächst bei der TU/e in Eindhoven (Eindhoven University of Technology) installiert. Die Entwicklung des Spirit dauerte drei Jahre.

 

QUELLE Kaal Masten B.V.