Wie sich alles entwickelt - Kostenlose Untersuchungsberichte über Wacker Chemie, Airbus Group, Linde, BASF und Lanxess

06 Mai, 2015, 07:20 BST von PerformanceFinancial.de

FRANKFURT, Deutschland, May 6, 2015 /PRNewswire/ --

An die Redaktion: Weitere Informationen über diese Mitteilung finden Sie beim Herunterscrollen.  

Heute veröffentlichte Performance Financial seine Research-Berichte über die Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881, WKN: WCH888, WCH), Airbus Group NV (ISIN: NL0000235190, WKN: 938914, AIR), Linde AG (ISIN: DE0006483001, WKN: 648300, LIN), BASF SE (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, BAS), und Lanxess AG (ISIN: DE0005470405, WKN: 547040, LXS).

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten.

--

Wacker Chemie AG 

--

Am 30. April 2015 berichtete die Wacker Chemie AG, dass sie von Januar bis März 2015 Umsätze in Höhe von €1.334,9 Millionen generiert hat, eine Erhöhung von 15% gegenüber dem Vorjahr, vor allem aufgrund höherer Volumina als im Vorjahr, hauptsächlich bei Solarsilizium und Halbleiterscheiben, ein schwächerer Euro unterstützte außerdem das Umsatzwachstum über den Zeitraum. Wackers EBITDA belief sich auf €267,1 Millionen in Q1 2015, ein Rückgang von etwa 6% gegenüber dem Vorjahr, was einem einmaligen Effekt zugeschrieben wurde. Wacker erhöhte außerdem seine Umsatzprognose für das gesamte Jahr 2015 und prognostiziert nun einen Konzernumsatz, der um 10% höher ist als 2014 mit €4,83 Mrd. Der komplette Untersuchungsbericht über die Wacker Chemie AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Wacker%20Chemie&d=06-May-2015&s=DE000WCH8881

--

Airbus Group N.V. 

--

Am 27. April 2015 berichtete die Airbus Group NV, dass ihr Geschäftsbereich Airbus Defence and Space einen Vertrag mit der französischen Raumfahrtagentur (CNES) unterzeichnet hat, um die Plattform zu bauen und finale Integration des MERLIN (MEthane Remote sensing LIdar missioN) Satelliten durchzuführen. MERLIN, das erste gemeinsame Erdbeobachtungssatellitenprogramm zwischen der französischen (CNES) und der deutschen (DLR) Raumfahrtagentur, misst ab Anfang 2020 Methan (CH4), eines der Haupt-Treibhausgase, in der Erdatmosphäre. Das Unternehmen bemerkte, dass Airbus Defence and Space von der DLR bereits als Hauptauftragnehmer für frühe Entwicklungsphasen (0-B) der MERLIN Nutzlast ausgewählt wurde. Der komplette Untersuchungsbericht über die Airbus Group N.V. ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Airbus%20Group&d=06-May-2015&s=NL0000235190

--

Linde AG 

--

Am 30. April 2015 berichtete die Linde AG eine Erhöhung ihres Konzernumsatzes und des Betriebsergebnisses für Q1 2015, unterstützt durch die Schwäche des Euro. Der Umsatz für das Quartal stieg um 8,7% auf EUR 4,4 Mrd., während das operative Konzernergebnis um 9,0% anstieg auf EUR 1,0 Mrd. Den positiven Trend beibehaltend, stieg der operative Cash-Flow um 24,6% auf EUR 740 Millionen, als Folge des guten Betriebsgewinns, der von dem Konzern generiert wurde und einem effizienteren Arbeitskapitalmanagement. Linde erreichte im ersten Quartal 2015 einen Gewinn pro Aktie von EUR 1,62, ein Anstieg von EUR 1,56 im vergleichbaren Quartal des Vorjahres. In ihrer Prognose für das ganze Jahr 2015 erwartet Linde weiter einen Konzernumsatz zwischen EUR 18,2 Mrd. und EUR 19,0 Mrd. Der komplette Untersuchungsbericht über die Linde AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Linde&d=06-May-2015&s=DE0006483001

--

BASF SE 

--

Am 30. April 2015 berichtete die BASF SE Ergebnisse für Q1 2015 mit Umsätzen von €20,1 Mrd., eine Steigerung von 3% gegenüber dem Vorjahr, getrieben durch höhere Volumina und positive Währungseffekte. Das Unternehmen bemerkte, dass seine Geschäftsbereiche Chemie und Pflanzenschutz sehr erfolgreich waren, mit einer bedeutenden Gewinnerhöhung in diesen Segmenten. Das EBIT ging um €226 Millionen zurück auf €2,0 Mrd., verglichen mit dem ersten Quartal 2014. Das Nettoeinkommen fiel um €290 Millionen auf €1,2 Mrd., während der Gewinn pro Aktie im erste Quartal bei €1,28 lag, verglichen mit €1,59 im selben Zeitraum 2014. Für das ganze Jahr 2015 prognostiziert das Unternehmen ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 2,8%, einen Anstieg der Industrieproduktion von 3,6% und eine Steigerung der Chemieproduktion von 4,2%. Der komplette Untersuchungsbericht über die BASF SE ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=BASF&d=06-May-2015&s=DE000BASF111

--

LANXESS AG 

--

Am 17. April 2015 berichtete die LANXESS AG die Ergebnisse eines Reifen-Praxistests, der von dem Unternehmen zusammen mit dem Energielieferanten RheinEnergie durchgeführt wurde. Das Unternehmen informierte, dass die Ergebnisse darauf hinweisen, dass grüne Reifen den Kraftstoffverbrauch von Fahrzeugen im Stadtverkehr um bis zu 7% (im Durchschnitt um etwa 4,1%) senken und Flottenbetreibern jährlich tausende Euro sparen können. Diese Hochleistungsreifen - Klasse "C" oder höher bzgl. Kraftstoffeffizienz auf dem EU-Reifen-Label - reduzieren auch erheblich den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen verglichen mit Standardreifen, fügte das Unternehmen hinzu. Der komplette Untersuchungsbericht über die Lanxess AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Lanxess&d=06-May-2015&s=DE0005470405

--

Über Performance Financial  

--    

Performance Financial wurde gegründet, um die Kluft zwischen Investment-Profis und Kleinanlegern zu schließen. Auf den heutigen Märkten ist es essentiell für Investoren, zum richtigen Zeitpunkt Zugang zu den wichtigen Informationen zu haben. Aus diesem Grund bemüht sich Performance Financial engagiert darum, seiner wachsenden Zahl von Mitgliedern aktuelle Analysen, neue Einblicke und umsetzbare Handelsideen zu liefern.

--

=============

AN DIE REDAKTION:

--

  - Dies sind keine Unternehmensnachrichten. Wir sind eine unabhängige Quelle und unsere Meinungen spiegeln nicht die der erwähnten Unternehmen wider.

  - Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nach bestem Wissen geprüft und produziert und von einer unabhängigen Partei gegengeprüft. Wir sind jedoch nur Menschen und können Fehler machen. Wenn Sie Fehler oder Unzulänglichkeiten entdecken, benachrichtigen Sie uns bitte unter nachstehender Adresse.

  - Diese Information wird den erwähnten Unternehmen als Net-Positive zur Verfügung gestellt, um bei unseren Abonnenten und der investierenden Öffentlichkeit das Bewusstsein für die erwähnten Unternehmen zu erhöhen.

  - Wenn Sie gerne möchten, dass unser Team Ihr Unternehmen detaillierter betrachtet, oder Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter pubco [at] PerformanceFinancial.de.

  - Bei dringenden Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter compliance [at] PerformanceFinancial.de.

  - Sind Sie ein börsennotiertes Unternehmen? Möchten Sie, dass über Ihr Unternehmen in ähnlicher Weise berichtet wird? Senden Sie uns ein komplettes Anlegerpaket unter research [at] PerformanceFinancial.de zur Kenntnis.

KEIN FINANZIELLER RATSCHLAG

--

Diese Information ist nicht als finanzieller Ratschlag gedacht. Die Leser werden dazu angehalten, ihren persönlichen Finanzberater zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen über den Kauf, Verkauf oder das Halten von hier erwähnten Wertpapieren treffen.

KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

--

PerformanceFinancial.de ist nicht verantwortlich für Fehler, die beim Druck dieses Dokuments entstehen können, oder für andere Fehler, Irrtümer oder Unzulänglichkeiten. PerformanceFinancial.de gibt keine expliziten oder impliziten Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Zwecktauglichkeit (für Investitionen oder anderes) der in diesem Dokument gelieferten Informationen. PerformanceFinancial.de übernimmt keine Haftung für irgendwelche direkten, indirekten oder entstehenden Verluste aufgrund der Nutzung dieses Dokuments. Änderungen dieser enthaltenen Informationen sind vorbehalten.

=============

Kontaktinformation

--

Telefon: +49-697-1047-5310

E-mail: support [at] performancefinancial.de

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 Absatz 2 RStV:

--    

Mathias Puchta

Standard Associates GmbH

Schäfergasse 6-8

60313 Frankfurt

HRB 100721 beim Amtsgericht Frankfurt am Main


QUELLE PerformanceFinancial.de