Wie sich alles entwickelt - Umfassende Recherche über Daimler, Deutsche Post, RWE, SAP und adidas

02 Apr, 2015, 07:15 BST von PerformanceFinancial.de

FRANKFURT, Deutschland, April 2, 2015 /PRNewswire/ --

An die Redaktion: Weitere Informationen über diese Mitteilung finden Sie beim Herunterscrollen. 

Heute veröffentlichte Performance Financial seine Research-Berichte über die Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, DAI), Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, DPW), RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, RWE), SAP SE (ISIN: DE0007164600, WKN: 716460, SAP), und adidas AG (ISIN: DE000A1EWWW0, WKN: A1EWWW, ADS).  

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten.

--

Daimler AG 

--

Am 6. März 2015 berichtete die Daimler AG, dass sie im Februar mit dem Verkauf von 120.270 Mercedes-Benz einen Verkaufsrekord erzielte, eine Steigerung um 14,6% gegenüber dem Vorjahr, hauptsächlich getrieben durch den Verkauf der C-Klasse, von SUVs und Kleinwägen. Der Umsatz von Mercedes-Benz in Europa stieg um 17,1% gegenüber dem Vorjahr, während es in Deutschland zu einer Umsatzsteigerung von 5,8% gegenüber dem Vorjahr kam. Im Laufe des Berichtszeitraumes berichtete das Unternehmen mit dem Verkauf von 23.616 Mercedes-Benz Verkaufsrekorde in den USA, eine Steigerung von 4,5% gegenüber dem Vorjahr. Mercedes-Benz Verkäufe in der Region Asien-Pazifik stiegen im Februar um 15,5% gegenüber dem Vorjahr, mit Rekordverkäufen in China und Japan. Auch in Russland wurde mit einem Umsatzanstieg um 16,5% gegenüber dem Vorjahr ein Verkaufsrekord für Mercedes-Benz erreicht. Der komplette Untersuchungsbericht über die Daimler AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=Daimler%20AG&d=02-Apr-2015&s=DE0007100000

--

Deutsche Post AG 

--

Am 27. März 2015 berichtete die Deutsche Post AG (Handelsname Deutsche Post DHL), dass DHL Parcel mit Deutsche Annington ein gemeinsames Pilotprojekt gestartet hat, das es Kunden ermöglichen wird, zu Hause Pakete zu empfangen, wie ihre tägliche Post. In diesem ersten Pilotprojekt wird das Unternehmen ab April in Mehrfamilienhäusern an ausgewählten Standorten in Berlin und Dortmund, die von Deutsche Annington verwaltet werden, private Paket-Postfächer anbringen. Das Unternehmen fügte hinzu, dass Lieferpersonal die Pakete in eines der Paketfächer legen wird und die Kunden eine zusätzliche Benachrichtigung in ihrem normalen Briefkasten erhalten werden. Außerdem wird der persönliche Paketfach Schlüssel-Chip sicherstellen, dass nur der Mieter und der Paketzusteller Zugang zu dem jeweiligen Fach haben. Der komplette Untersuchungsbericht über die Deutsche Post AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=Deutsche%20Post%20AG&d=02-Apr-2015&s=DE0005552004  

--

RWE AG 

--

Am 19. März 2015 gaben die RWE AG und Northland Power Inc., Toronto den finanziellen Abschluss des €1,2 Mrd. Nordsee One Projektes bekannt. Das Unternehmen informierte, dass das gesamte Eigenkapital dem Projekt übergeben wurde und dass sich die Kreditgeber des Projektes vollständig zu den Verbindlichkeiten verpflichtet haben. Die Gruppe der Kreditgeber beinhaltet ABN AMRO, Bank of Montreal, Commerzbank, Export Development Canada, Helaba, KfW IPEX, National Bank of Canada, Natixis, Rabobank und The Bank of Tokyo-Mitsubishi. RWE besitzt 15% des 332MW Offshore-Windparks, wohingegen Northland 85% besitzt. Das Unternehmen informierte, dass die in Deutschland ansässige Senvion SE die 54 Windenergieanlagen für das Projekt bereitstellen, installieren und betreuen wird. Der komplette Untersuchungsbericht über die RWE AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=RWE%20AG&d=02-Apr-2015&s=DE0007037129    

--

SAP SE 

--

Am 24. März 2015 platzierte die SAP SE einen Eurobond mit drei Tranchen, bestehend aus: einer €500 Millionen Tranche mit zweijährigem variablem Zinssatz bei einem 3-Monats Euribor plus 17BP (Emissionspreis 100%), eine €650 Millionen Tranche mit fünfjährigem variablem Zinssatz bei einem 3-Monats Euribor plus 30BP (Emissionspreis 100%) und eine €600 Millionen Tranche mit zehnjährigem festem Zinssatz mit einem Coupon von 1,000% (Emissionspreis 99,264%). Es wird erwartet, dass die Noten, die unter dem €8 Mrd. Debt Issuance Programme ausgestellt wurden, von Moody's und S&P bewertet werden. Das Unternehmen fügte hinzu, dass das zugrundeliegende Debt Issuance Programme eine Bewertung von "A2"/"A" hat. Das Unternehmen beabsichtigt, die Erlöse aus der Transaktion für die Refinanzierung des Darlehens für die Akquise von Concur Technologies, Inc. zu verwenden. Der komplette Untersuchungsbericht über die SAP SE ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=SAP%20SE&d=02-Apr-2015&s=DE0007164600

--

adidas AG 

--

Am 26. März 2015 berichtete die adidas AG, dass ihr neuer strategischer Business Plan bis zum Jahr 2020 um drei strategische Entscheidungen von Geschwindigkeit, Städte und Open Source herum aufgebaut ist, mit einem Fokus auf "Schaffung des Neuen", um das Wachstum weiter anzukurbeln, indem die Attraktivität der Marke deutlich gesteigert wird. Verglichen mit den in 2015 erwarteten Ergebnissen, rechnet das Unternehmen bis 2020 mit durchschnittlichen Umsatzsteigerungen pro Jahr im hohen einstelligen Prozentbereich auf währungsneutraler Basis, während prognostiziert wird, dass das Nettoeinkommen in jedem der nächsten fünf Jahre durchschnittlich um etwa 15% ansteigt. adidas AG erwartet, dass der Cashflow in jedem der nächsten fünf Jahre schneller wächst als das Betriebsergebnis. Desweiteren plant das Unternehmen, zwischen 30% und 50% des den Anteilseignern zurechenbaren Nettoeinkommens auszuzahlen. Der komplette Untersuchungsbericht über die adidas AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=adidas%20AG&d=02-Apr-2015&s=DE000A1EWWW0

--

Über Performance Financial  

--    

Performance Financial wurde gegründet, um die Kluft zwischen Investment-Profis und Kleinanlegern zu schließen. Auf den heutigen Märkten ist es essentiell für Investoren, zum richtigen Zeitpunkt Zugang zu den wichtigen Informationen zu haben. Aus diesem Grund bemüht sich Performance Financial engagiert darum, seiner wachsenden Zahl von Mitgliedern aktuelle Analysen, neue Einblicke und umsetzbare Handelsideen zu liefern.

--

=============

AN DIE REDAKTION:

--

  - Dies sind keine Unternehmensnachrichten. Wir sind eine unabhängige Quelle und unsere Meinungen spiegeln nicht die der erwähnten Unternehmen wider.

  - Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nach bestem Wissen geprüft und produziert und von einer unabhängigen Partei gegengeprüft. Wir sind jedoch nur Menschen und können Fehler machen. Wenn Sie Fehler oder Unzulänglichkeiten entdecken, benachrichtigen Sie uns bitte unter nachstehender Adresse.

  - Diese Information wird den erwähnten Unternehmen als Net-Positive zur Verfügung gestellt, um bei unseren Abonnenten und der investierenden Öffentlichkeit das Bewusstsein für die erwähnten Unternehmen zu erhöhen.

  - Wenn Sie gerne möchten, dass unser Team Ihr Unternehmen detaillierter betrachtet, oder Sie mehr über unsere Dienstleistungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter pubco [at] PerformanceFinancial.de.

  - Bei dringenden Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter compliance [at] PerformanceFinancial.de.

  - Sind Sie ein börsennotiertes Unternehmen? Möchten Sie, dass über Ihr Unternehmen in ähnlicher Weise berichtet wird? Senden Sie uns ein komplettes Anlegerpaket unter research [at] PerformanceFinancial.de zur Kenntnis.

KEIN FINANZIELLER RATSCHLAG

--

Diese Information ist nicht als finanzieller Ratschlag gedacht. Die Leser werden dazu angehalten, ihren persönlichen Finanzberater zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen über den Kauf, Verkauf oder das Halten von hier erwähnten Wertpapieren treffen.

KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

--

PerformanceFinancial.de ist nicht verantwortlich für Fehler, die beim Druck dieses Dokuments entstehen können, oder für andere Fehler, Irrtümer oder Unzulänglichkeiten. PerformanceFinancial.de gibt keine expliziten oder impliziten Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Zwecktauglichkeit (für Investitionen oder anderes) der in diesem Dokument gelieferten Informationen. PerformanceFinancial.de übernimmt keine Haftung für irgendwelche direkten, indirekten oder entstehenden Verluste aufgrund der Nutzung dieses Dokuments. Änderungen dieser enthaltenen Informationen sind vorbehalten.

=============

Kontaktinformation

--

Telefon: +49-697-1047-5310

E-mail: support [at] performancefinancial.de

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 Absatz 2 RStV:

--    

Mathias Puchta

Standard Associates GmbH

Schäfergasse 6-8

60313 Frankfurt

HRB 100721 beim Amtsgericht Frankfurt am Main


QUELLE PerformanceFinancial.de