CEO des in China ansässigen Unternehmens Perfect World zur Teilnahme am Bankett zu Ehren des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Seattle eingeladen

28 Sep, 2015, 11:59 BST von Beijing Perfect World Network Technology Co., Ltd.

Anlässlich des Banketts eröffnen sich neue Chancen zum kulturellen Austausch zwischen China und den Vereinigten Staaten

PEKING, 28. September 2015 /PRNewswire/ -- Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping landete am 22. September in Seattle und nahm noch am gleichen Abend an einem vom National Committee on United States-China Relations ausgerichteten Willkommensbankett teil, wo er die einzige Rede zum Thema Public Policy während seines USA-Besuchs hielt. Perfect World-CEO und Direktor des National Committee on United States-China Relations Robert Hong Xiao, der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger sowie verschiedene weitere Wirtschaftsführer und Privatpersonen, die in bedeutender Weise zur Entwicklung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen beigetragen haben, waren der Einladung gefolgt und nahmen am Bankett teil.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150925/270797

Im Anschluss an die Rede von Präsident Xi erklärte der Perfect World-CEO, dass die Firma seit ihrer Gründung aktiv an der Förderung von Kommunikation und Integration der chinesischen Kultur im Besonderen sowie der zahlreichen Kulturen der Welt insgesamt arbeitet. Insbesondere zum jetzigen Zeitpunkt, zu dem sich sowohl die amerikanische als auch die chinesische Kultur beide zu weltweiten Mainstream-Kulturen entwickelt haben, sind die beidseitigen Bemühungen für den kulturellen Austausch für beide Länder und für die Welt von großer Bedeutung.

Als eine internationale und internetbasierte, im Bereich der kulturellen Unterhaltung tätige Firma ist Perfect World bereit und willens, einen Teil der Verantwortung mit zu übernehmen. Das Unternehmen ist glücklich über seine Rolle als praktischer Experte und Motor des kulturellen Austausches zwischen China und den Vereinigten Staaten und wird kontinuierlich weiter dazu beitragen. Der CEO erläuterte ferner, dass Perfect World vom ersten Tag der Geschäftsaufnahme an das Medium Spiele dazu genutzt hat, das Verständnis für die chinesische Kultur voranzutreiben und ihr eine globale Präsenz zu verschaffen. Die Produkte von Perfect World sind inzwischen in über 100 Ländern und Regionen erhältlich. Der Spieleentwickler verfügt über Zweigstellen in Nordamerika und weiteren Standorten in aller Welt und hat mit dem Bestreben, eine lokalisierte Plattform für Forschung, Entwicklung und Betrieb aufzubauen, die weiter zur Kommunikation und Integration von chinesischer und amerikanischer Kultur beiträgt, in zahlreichen Ländern lokal renommierte Produktionsbetriebe akquiriert.

Perfect World hat in der jüngsten Vergangenheit große Anstrengungen für die Erweiterung von Austausch und Kooperation mit den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften unternommen und sagte gegen Ende des Jahres 2014 einem chinesisch-amerikanischen Projekt mit dem Titel „Access China", einem Vorzeigeprojekt zum Jugendaustausch zwischen den beiden Ländern, seine volle Unterstützung zu. Anfang 2015 stellte Perfect World mit Stolz das Projekt „Global Youth Leadership Laboratory" vor. Im Juni 2015 traf sich Chinas Vizeministerpräsidentin Liu Yandong mit Repräsentanten von Perfect World und den ersten der jungen amerikanischen Vertreter des „Access China"-Projekts. Perfect World erwartet, für die Zukunft eine wichtigere Rolle bei der Förderung des kulturellen Austausches sowie weiterer Formen der Kooperation im kulturellen Bereich zwischen China und den Vereinigten Staaten einzunehmen.

QUELLE Beijing Perfect World Network Technology Co., Ltd.