Cloud UIs gewinnen in Europa an Dynamik und treiben neue TV-Erlebnisse

12 Sep, 2013, 08:00 BST von ActiveVideo

- T-Labs, der F&E-Bereich von Deutsche Telekom, testet CloudTV™-getriebene virtuelle STB; Ziggo baut unkontrollierte Dienste aus; Glashart (jetzt zu KPN gehörig) bringt CloudTV™ zu IPTV

AMSTERDAM, 12. September 2013 /PRNewswire/ -- ActiveVideo® gab heute die nennenswerte Ausweitung von Cloud UIs in Europa bekannt, einschließlich zunehmender Akzeptanz der CloudTV™ Softwareplattform für die Bereitstellung des Fernsehbenutzererlebnisses aus der Cloud auf sämtliche Geräte im Heim über Kabel- und IPTV-Anbieter.

Auf der IBC nannte ActiveVideo die neuen Fähigkeiten von CloudTV und die Notwendigkeit der Pay-TV-Branche, Kosten zu reduzieren und Hindernisse bei der Markteinführung von einheitlichen Markenschnittstellen auf allen Geräten zu beseitigen, als wichtige Faktoren, die der rapiden Zunahme von Marktaktivitäten zugrunde liegen. Zusätzlich erwähnte ActiveVideo vier wichtige Entwicklungen, welche die Dynamik von Cloud UIs weiter treiben:

  • die Fähigkeit von CloudTV, cloudbasierte Benutzererlebnisse ohne Kabel oder IPTV Set-Top-Box direkt auf unkontrollierte Geräte zu liefern,
  • den erfolgreichen Abschluss von Feldversuchen mit T-Labs, dem F&E-Bereich von Deutsche Telekom, für die Virtualisierung der Set-Top-Box und die Lieferung von Cloud UIs auf HDMI-Dongles und andere Geräte,
  • die von Ziggo geplante Ausweitung cloudbasierter VOD-Dienste auf Kunden mithilfe von CI Plus 1.3 Conditional Access-Modulen, und
  • die erste Einführung von CloudTV in Europa durch einen IPTV-Anbieter, nämlich Glashart Media, die jetzt zu KPN gehören.

ActiveVideo stellt vom 13. - 17. September auf der IBC (Stand 3.B13) CloudTV-basierte Dienste vor.

„CloudTV nimmt sich der Ressourcenbeschränkungen und Gerätefragmentierung an, die Hürden bei der Einführung oder Aktualisierung von Diensten darstellen", sagt Jeff Miller, President und CEO von ActiveVideo. „Europäische Betreiber, wie Ziggo, Glashart Media und T-Labs von Deutsche Telekom nehmen bei der Verwendung der Fähigkeiten von Cloud bei der Ausschaltung operativer Engpässe, die sie in der Vergangenheit daran hinderten, fortschrittliche Muster von Benutzeroberflächen bereitzustellen, eine Führungsrolle ein."

Highlights
CloudTV entkuppelt die Benutzeroberfläche von den Beschränkungen der Geräte und erlaubt die Bereitstellung einheitlicher Markenschnittstellen auf allen Geräten. Durch die Verlagerung der Anwendungsdurchführung in die Cloud und das Streamen der UI auf HDMI Dongles kann T-Labs mit allen Set-Top-Boxen oder verbundenen Geräten - einschließlich jener Geräte, die über keinen internen Browser verfügen - den Betrachtern ultramoderne Benutzererlebnisse bieten. T-Labs hat sowohl die Belastbarkeit der Technologie als auch die Benutzerakzeptanz in internen technischen Einheiten in Deutschland sowie mit „freundlichen Benutzern" im Netz von OTE getestet, einem griechischen Telekommunikationsanbieter.

Mit der ersten IPTV-Einführung von CloudTV in Europa stellt Glashart Media fortschrittliche Benutzeroberflächen, VOD-Dienste und Apps zur Verfügung. Glashart überträgt seine cloudbasierten IPTV-Dienste von einer Plattform der ersten Generation auf CloudTV™ H5, ohne die üblichen Kosten und Markteinführungszeiten von gerätegestützten Lösungen. Da die Aktualisierung der Plattform ausschließlich in der Cloud stattfindet, kann Glashart Media die für die Erneuerung der Set-Top-Boxen in den Heimen der Benutzer erforderlichen Mittel und Betriebskosten einsparen und die Infrastruktur im gesamten Netz modifizieren. Glashart Media begann im Januar mit der Umstellung und geht davon aus, dass bis zum Jahresende sämtliche cloudbasierten Dienste auf CloudTV H5 laufen werden.

Zugehörige Zitate

Gil Rosen, Vice President, New Media, Telekom Innovation Laboratories (T-Labs):
„CloudTV bringt TV mit Interaktivität, Personalisierung und der Geschwindigkeit der Entwicklung in das Internetzeitalter. Gleichzeitig reduziert es die Gesamtkosten und ermöglicht ein nahtloses Erlebnis auf dem Bildschirm. Über die Zusammenarbeit mit Partnern wie ActiveVideo haben wir bewiesen, wie eine virtualisierte STB die schnelle Einführung neuer TV-Dienste und moderner, grafisch ansprechender TV-Benutzeroberflächen unterstützen kann - sogar auf älteren Geräten."

Niels Jonkman, Business Manager, Glashart Media (jetzt zu KPN gehörig):
„CloudTV war maßgeblich daran beteiligt, dass Glashart Media wichtige Erfolgsmessgrößen erreichen konnte, einschließlich der jährlichen Verdoppelung von Abonnenten und einer VOD-Nutzung von drei Mal pro Abonnent und Monat. Die Leistungssteigerung durch CloudTV H5 und die Fähigkeit, mit dem umfassenden Pool von HTML5 Webentwicklern zu arbeiten, ermöglichen es uns, die Innovation bei neuen Diensten zu beschleunigen und dadurch die Kundendurchdringung und Öffnung neuer Marktbereiche zu steigern."

Unterstützende Quellen

Glashart Media (jetzt zu KPN gehörig) Fallstudie
Cloud UIs: Latenz ohne Kompromisse managen
Ziggo Video Testimonial
Ziggo IBC Award Video
Ziggo Fallstudie

Über CloudTV™
Mithilfe einer extrem optimierten Browsertechnologie skaliert CloudTV die Bereitstellung der vollständigen UI in der Cloud nennenswert und ermöglicht damit die einheitliche Lieferung fortschrittlicher Benutzeroberflächen an mehrere Bildschirme. Die CloudTV H5-Plattform streamt Benutzererlebnisse mit niedriger Latenz entweder in H.264 oder MPEG2 über IP oder QAM Netze und sämtliche STB, CI Plus Fernsehen oder verbundene Geräte. Die cloudbasierte Durchführung und Bereitstellung erlaubt die schnelle und kosteneffiziente Entwicklung komplexer Animationen und Funktionen für alle verbundenen Geräte, unabhängig von deren Verarbeitungskapazität.

CloudTV ist auf über 10 Millionen Geräten in den Vereinigten Staaten und im Ausland bei Cablevision Systems, Ziggo, Oceanic Time Warner Cable und anderen Betreibern verfügbar, und Comcast führt derzeit einen mehrstufigen Test in einem der wettbewerbsintensivsten Märkte des Landes durch. Des Weiteren setzt Charter Communications CloudTV zur Unterstützung seiner cloudbasierten UI-Strategie ein. CloudTV ist ebenfalls auf den NetTVs der Marke Philips verfügbar und steht hinter der fortschrittlichen Benutzererfahrung von Net2TV, einem virtuellen Dienstleister.

Über ActiveVideo
ActiveVideo® ist ein im Silicon Valley ansässiges Unternehmen, das die Macht der Cloud zur Beschleunigung des Fernseherlebnisses auf unterschiedlichen Plattformen einsetzt. Die Ankertechnologie des Unternehmens ermöglicht es Pay-TV-Betreibern, Onlinevideoanbietern und CE-Herstellern durch die Bereitstellung der UI in der Cloud ein fortschrittliches Benutzererlebnis zu bieten - unabhängig von den Abhängigkeiten der Geräte. Die führende Plattform des Unternehmens – CloudTV™ - befreit den Dienstleister von den Abhängigkeiten der Geräte, welche die Reichweite einschränken und das Benutzererlebnis über unterschiedliche Geräteplattformen hin fragmentieren. Mit dem Ansatz „einmal schreiben, überall einsetzen" eliminiert CloudTV die Notwendigkeit, die inhaltlichen Dienste für zahllose Gerätemarken und -modelle jeweils neu zu schreiben. Dies reduziert die Betriebskosten und beschleunigt die Markteinführungszeit. ActiveVideo ist in San Jose, CA, ansässig und verfügt über Niederlassungen in Los Angeles und Hilversum, Niederlande. Weitere Informationen finden Sie auf www.activevideo.com, besuchen Sie uns auf www.facebook.com/ActiveVideoNetworks und folgen Sie uns auf www.twitter.com/activevideo.

QUELLE ActiveVideo



Weitere Links

http://www.activevideo.com