CYREN-Trendbericht zu Internetgefahren stellt Anstieg von Phishing-Angriffen auf PayPal-Nutzer fest

27 Mai, 2014, 11:15 BST von CYREN

MCLEAN, Virgina und BERLIN, 27. Mai 2014 /PRNewswire/ -- CYREN (NASDAQ: CYRN), ein führender Anbieter cloudbasierter Sicherheitslösungen, hat seinen Internet Threats Trend Report für April 2014 veröffentlicht.  Darin stellte das CYREN GlobalView™ Security Lab unter anderem fest, dass die Zahl der Phishing-Angriffe auf Nutzer von PayPal um 73 Prozent gestiegen ist. 

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140526/91114

Dieser Aufwärtstrend zeigt, dass Cyberkriminelle von weniger rentablen Spam-E-Mails auf einträglichere Angriffe umsteigen. PayPal ist dauerhaft ein beliebtes Ziel solcher Angriffe, weil das Onlinebezahlsystem weltweit eine große Akzeptanz genießt und es sehr einfach ist, Geld von einem Konto auf ein anderes zu überweisen. 

Während einer zweiwöchigen Prüfungsphase im 1. Quartal dieses Jahres stellten die CYREN-Forscher fest, dass die Zahl der Phishing-Websites, die PayPal-Nutzer ins Visier nehmen, zwischen dem 4. Quartal 2013 und dem 1. Quartal 2014 von rund  750 auf über 1 300 täglich angestiegen ist. Dieser Anstieg machte PayPal zu dem am meisten genutzten Köder für Phishing-Angriffe – während der zwei Wochen wurden über 18 600 entsprechende Phishing-Websites entdeckt. Andere Topmarken, die genutzt wurden, um E-Mail-Empfänger auf Phishing-Seiten zu locken, waren Apple, Poste Italiane, Barclays Bank, Battle.net und Sparkasse.

Auch die ersten Gewinnspiel-Betrugsmails zur Fußball-WM 2014 tauchten auf. Schon die beiden letzten WMs (2006 und 2010) waren für identische Scams missbraucht worden. CYREN-Partner PhishLabs beobachtete eine neue Welle von Phishing-Angriffen, die private IP-Adressen und Heimcomputer missbrauchen, um Phishing-Websites zu installieren und zu hosten. 

Weitere Ergebnisse des Berichts:

  • Malware für Android wird immer komplexer und nutzt inzwischen auch eine verschlüsselte Peer-to-Peer-Funktion, um Nutzeraktivitäten zu verfolgen und Daten zu klauen.  
  • Das Spamaufkommen ist mit durchschnittlich 54 Milliarden Spam-E-Mails täglich weiter rückläufig. Dieser Abwärtstrend hat verschiedene Ursachen, u. a. die gesunkenen Einnahmen je Spam-E-Mail, eine Reduzierung der Affiliate-Umsätze durch Spam und die vergleichsweise höhere Einträglichkeit anderer Angriffsvektoren – wie der Anstieg der PayPal-Phishing-Seiten zeigt. 
  • Diätspammer nutzen die Verteilung von Pressemitteilungen, um an „authentische" Meldungen der Websites des Wall Street Journal und von Reuters zu gelangen. 

Der CYREN Internet Threats Trend Report basiert auf der umfassenden Analyse von Milliarden täglicher Transaktionen, die von der Cloud-Plattform CYREN GlobalView verarbeitet werden. Der gesamte Bericht ist per Download erhältlich auf: www.CYREN.com/security-center.

Über CYREN CYREN versorgt die größten Service-Provider und Software-Hersteller der Welt mit den Internet-Sicherheitslösungen, die sie benötigen, um Milliarden von Menschen und Transaktionen zu schützen. CYRENs Web-, E-Mail- und Anti-Malware-Produkte sind speziell dazu konzipiert, von Kunden und Partnern ganz einfach bereitgestellt oder unter eigenem Namen vertrieben zu werden. Sie bieten höchsten Schutz auf jedem Gerät. Mit seiner proaktiven Analyse und seinen Cloud-basierten Malware-Erkennungsmethoden stattet CYREN seine Partner mit Sicherheitslösungen aus, die in der sich ständig weiterentwickelnden Branche klare Unterscheidungsmerkmale darstellen. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie www.CYREN.com   oder CYRENs GlobalView™ Security Center: www.CYREN.com/security-center

Blog: blog.CYREN.com Facebook: www.facebook.com/CYRENweb LinkedIn: www.linkedin.com/company/CYREN Twitter: www.twitter.com/CYRENweb  

Kontakt CYREN GmbH Simone Leyendecker Hardenbergplatz 2 10623 Berlin Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56 -278 E-Mail: simone.leyendecker@CYREN.com www.CYREN.com

QUELLE CYREN



Weitere Links

http://www.cyren.com