Fried Frank stärkt Finanzrechtspraxis durch Zugang von Steffen Schellschmidt in Frankfurt

02 Jun, 2015, 01:45 BST von Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson

NEW YORK, 2. Juni 2015 /PRNewswire/ -- Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP hat heute bekanntgegeben, dass Steffen Schellschmidt der Finanzrechtspraxis als Sozius im Frankfurter Büro der Kanzlei beitritt. Schellschmidt berät Sponsoren, Emittenten und alternative Kreditversorger (Debt-Fonds) bei Konsortialkreditgeschäften, darunter Akquisitionsfinanzierung, Unternehmensfinanzierung und Umschuldung.

„Steffen ist ein Gewinn für Fried Frank beim Ausbau unserer Finanzrechtspraxis in Frankfurt. Er wird Klienten bei komplexen Transaktionen in Deutschland und Europa unterstützen", sagte David Greenwald, Chairman von Fried Frank. „Er besitzt die richtige Mischung aus Rechtskompetenz und Marktwissen zur Beratung bei höchst komplexen Fragen."

Schellschmidt wechselt zu Fried Frank von Linklaters, wo er 2005 als Sozius einstieg und 2008 zum geschäftsführenden Sozius befördert wurde. Er arbeitete sowohl in Frankfurt als auch in London. Er erhielt von der Humboldt-Universität in Berlin 2002 sein juristisches Diplom und machte 2007 seinen BWL-Abschluss. Er ist in Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen.

Schellschmidt wird regelmäßig im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien empfohlen, wo er als „wahrer Experte" beschrieben wird, einschließlich auf dem Gebiet der Unitranche-Finanzierung.  

Informationen zu Fried Frank
Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson LLP ist eine führende internationale Rechtsanwaltskanzlei mit ca. 450 Anwälten, die die führenden Unternehmen und Finanzinstitutionen auf der Welt bei zentralen Rechtsfragen und Geschäftschancen beraten. Die Kanzlei hat Büros in New York, Washington, D.C., London, Paris, Frankfurt, Hongkong und Schanghai. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.friedfrank.com.

QUELLE Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson



Weitere Links

http://www.friedfrank.com