Führungspersönlichkeit Esther Ibanga gibt Frauen ein Stimme und erhält 32. Niwano-Friedenspreis

25 Feb, 2015, 02:24 GMT von Niwano Peace Foundation

TOKIO, 24. Februar 2015 /PRNewswire/ -- Die Niwano Peace Foundation wird den 32. Niwano-Friedenspreis Frau Esther Abimiku Ibanga aus Nigeria, Pastorin und Gründerin der Initiative "Frauen ohne Grenzen (Women Without Walls Initiative, WOWWI)", in Anerkennung ihres mutigen Handelns zur Förderung der Einbeziehung von Frauen und friedlicher Koexistenz zuerkennen.

Eine feierliche Preisverleihung findet am 14. Mai in Tokio statt. Zusätzlich zur Urkunde wird Frau Esther eine Medaille und die Summe von 20 Millionen Yen erhalten.

Frau Esther gründete WOWWI im März 2010 mit dem Bestreben, der Gewalt und dem sinnlosem Töten von Frauen und Kindern im Bundesstaat Plateau ein Ende zu setzen. Die Organisation hat sich seit ihren Anfängen zu einer Koalition von Frauengruppen über religiöse und ethnische Grenzen hinweg entwickelt. Dank der Plattform erhielten Frauen eine Stimme bei den Friedensbestrebungen in den Unruhegebieten. WOWWI ist die erste Organisation, die führende Frauen aller Stammeszugehörigkeiten, darunter christliche und muslimische Vertreterinnen, als Mitglieder vereint, und setzt sich intensiv für das Verständnis und die Versöhnung zwischen Stammes- und religiösen Gruppierungen mit entgegengesetzten Interessen ein.

Das Friedenspreiskomitee begründete die Wahl von Frau Esther als Preisträgerin 2015 mit der Tatsache, dass ihre Arbeit "sich darauf fokussiert, das Potenzial von Frauen als Friedenstifterinnen zu fördern und einzusetzen." Das Komitee erklärte weiter, "Sie hat nicht nur die Leben von Tausenden verändert, sondern gründete und leitet eine Organisation, die weiterhin Einfluss auf tausende von Menschen haben wird."

Niwano-Friedenspreis

Der Niwano-Friedenspreis wurde von der Niwano Peace Foundation ins Leben gerufen, um Einzelpersonen und Organisationen, die einen maßgeblichen Beitrag zum Verständnis und zur Zusammenarbeit der Religionen untereinander geleistet haben und so dem Weltfrieden ein Stück näher gekommen sind, auszuzeichnen und weiter zu ermutigen, und um ihre Leistungen so weit wie möglich bekannt zu machen. Die Foundation hofft, in dieser Weise sowohl eine Erweiterung für interreligiöses Verständnis und Zusammenarbeit zu bewirken als auch noch mehr Menschen dazu zu bewegen, sich bewusst für den Weltfrieden einzusetzen. Der Preis ist nach dem Gründer und ersten Präsidenten der buddhistischen Laienorganisation Rissho Kosei-kai, Nikkyo Niwano, benannt.

Niwano Peace Foundation

Die Niwano Peace Foundation wurde im Jahre 1978 gegründet, um zur Verwirklichung des Weltfriedens und zur Stärkung der Friedenskultur beizutragen. Die Stiftung fördert auf einem religiösen Geist beruhende Forschungs- und andere Aktivitäten und dient dem Frieden in den Bereichen Erziehung, Wissenschaft, Religion und Philosophie.

Kontakt:
(Herr) Tadashi Takatani
Niwano Peace Foundation
Tel: +81-3-3226-4371
Fax: +81-3-3226-1835
E-mail: t.takatani@npf.or.jp
URL: http://www.npf.or.jp/english/

QUELLE Niwano Peace Foundation



Weitere Links

http://www.npf.or.jp/english