Gericht ordnet Schneider Electric (SU) an, auf künftige Umsätze mit patentverletzenden PDUs eine Lizenzgebühr von 15 % zu zahlen

02 Apr, 2015, 13:52 BST von Server Technology

- Endgültiges Urteil für kompakte, geschaltete, vertikale Stromversorgungseinheiten mit digitalem Display

RENO, Nevada, 2. April 2015 /PRNewswire/ -- Das United States District Court for the District of Nevada [US-Bundesbezirksgericht für Nevada] entschied zugunsten von Server Technology Incorporated und verfügte gegen die Beklagte American Power Conversion Corporation („APC"), eine Division der französischen Schneider Electric (Euronext: SU), eine 15%ige Lizenzgebühr, ergänzenden Schadenersatz und Verzinsung des Schadenersatzes für die Zeit vor dem Urteil. Das Gericht ordnete APC an, Server Technology auf künftige Umsätze mit den das Patent verletzenden vertikalen, geschalteten Stromversorgungseinheiten (PDUs) der Serien AP7900 und AP8900 eine Lizenzgebühr von 15 % zu bezahlen.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150401/196149LOGO

Diese Anordnung des Gerichtes folgt auf das Geschworenenurteil vom 29. Mai 2014, in dem Server Technology Schadenersatz in Höhe von 10.787.634 USD wegen Patentverletzungen durch American Power Conversion Corporation durch Umsätze mit patentverletzenden Produkten von APC vor dem Gerichtsverfahren zugesprochen wurden.

Die Klage wurde im Dezember 2006 von Server Technology gegen APC wegen Verletzung des US-Patents No. 7.043.543 (Vertical-Mount Electrical Power Distribution Plugstrip) [Vertikal montierte Steckerleiste zur Stromverteilung] eingereicht. Danach wurde auch das US-Patent No. 7.702.771 (Electrical Power Distribution Device Having A Current Display) [Gerät zur Stromverteilung mit Stromanzeige] in das Verfahren eingebracht. Beide Patente wurden als gültig und von APC-Produkten als verletzt angesehen.

Brandon Ewing, der President und CEO von Server Technology erklärte: „Ich bin über das Urteil zufrieden. Bei diesen Patenten handelt es sich um eine Vision von Carrel Ewing, des Gründers von Server Technology. Der Gerichtsbeschluss bestätigt die Gültigkeit der betroffenen Patente und es ist ein weiterer Beweis für die Innovation und Kreativität von Server Technology im Markt. Unser ständig expandierendes Patentportfolio wird auch in Zukunft um führende Innovationen und Lösungen für unsere Kunden und den Markt insgesamt erweitert werden."

Der Firmensitz von Server Technology, befindet sich in Reno, Nevada, und das Unternehmen beschäftigt 175 Mitarbeitende in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Europa und Hongkong. Das Patentportfolio des Unternehmens umfasst 48 erteilte und 54 beantragte Patente im Bereich Stromverteilungsmanagement. Der Vertriebskanal des Unternehmens besteht aus über 300 Partnern und zu seinen Kunden zählen Fortune 500 Unternehmen sowie wichtige Betreiber von Rechenzentren in der gesamten Welt.

Server Technology wurde im Verfahren durch Holland & Hart unter der Leitung von Hartley, Esq., vertreten.

Über Server Technology
Die Experten für strategische Stromversorgung von Server Technology stellen seit 30 Jahren Stromversorgungslösungen für Labors, Rechenzentren, Niederlassungen und Telekommunikationsbetreiber zur Verfügung. Über 60.000 Kunden auf der ganzen Welt verlassen sich auf unsere rackfähigen Lösungen zur Stromverteilung und unsere mit Preisen prämierten Lösungen zum Strommanagement, mit deren Hilfe die Ausfallzeiten reduziert, die Kapazitätsplanung vereinfacht, die Stromausnutzung verbessert und die Energieeffizienz optimiert werden können. Mit höchster Qualität, der besten technischen Unterstützung und den meisten Patenten liefern die Produkte von Server Technology kompromisslose Zuverlässigkeit, Innovation und Mehrwert für das Rechenzentrum. Server Technology sorgt für die Energieversorgung seiner Kunden unter dem Motto „Stay Powered, Be Supported and Get Ahead". www.servertech.com

QUELLE Server Technology



Weitere Links

http://www.servertech.com