Kennametal schließt Übernahme des Tungsten Materials Business von ATI ab

04 Nov, 2013, 12:45 GMT von Kennametal Inc.

-- Unterstützt langfristige Wachstumsstrategien des Unternehmens

-- Erweitert Präsenz in den Endmärkten Luftfahrt und Energie, baut Werkzeugportfolio aus

-- Beschleunigt Metallurgie-Strategie, einschließlich der geplanten Recycling- und Produktionsstätte
   für Hartmetall

-- Geplante Synergien werden am 6. November im Rahmen des Analyst Day des Unternehmens   
   ausgearbeitet werden

LATROBE, Pennsylvania, 4. November 2013 /PRNewswire/ -- Kennametal Inc. (NYSE: KMT) hat heute die Übernahme des Tungsten Materials Business von Allegheny Technologies Incorporated (NYSE: ATI) für 605 Millionen USD abgeschlossen. Die Übernahme, die am 16. September 2013 bekannt gegeben worden war, bringt dem Unternehmen rund 340 Millionen USD Jahresgewinn und geschätzte 1.175 neue Mitarbeiter.

„Wir freuen uns sehr, die neuen Mitarbeiter zu begrüßen, die heute Teil einer erfolgreichen Unternehmenskombination für gemeinsames Wachstum und Marktführerschaft werden", erklärte Carlos Cardoso, Chairman, President und Chief Executive Officer von Kennametal. „Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir das Beste beider Unternehmen nutzen. Dazu gehören unsere qualifizierten Mitarbeiter in vielen Ländern, die unseren Kunden auf verschiedenen Märkten auf der ganzen Welt hervorragenden Service und unvergleichbare Qualität bieten."

Zuvor hatte Kennametal bereits Emura und Stellite übernommen, die die Präsenz des Unternehmens auf wichtigen Wachstumsmärkten wie der Luftfahrt, dem Energiesektor und in den dazugehörigen Prozessindustrien ebenfalls ausbauen.

Anlässlich des Analyst Day des Unternehmens am 6. November wird Kennametal detaillierte Pläne für die geplanten Synergien im Zusammenhang mit dieser Übernahme besprechen. Dazu gehören die betriebliche Effizienz, die Beschaffung, Kosteneinsparungen bei Rohstoffen und Produktivitätssteigerungen. Zusätzlich plant das Unternehmen, die Produktions- und Recycling-Kapazitäten für  Wolfram auszubauen. Dadurch soll die Metallurgie-Strategie von Kennametal schneller umgesetzt und zuvor geplante Investitionsausgaben sollen reduziert werden.

Kennametal Inc. feiert sein 75-jähriges Bestehen als Technologieführer in seiner Industrie und steigert die Produktivität seiner Kunden, die in anspruchsvollen Umgebungen nach Höchstleistung streben. Auf der Grundlage hochmoderner Materialwissenschaften bietet das Unternehmen innovative verschleißfeste Produkte und Anwendungstechniken und versorgt Kunden aus 60 Ländern in verschiedensten Sektoren wie Luft- und Raumfahrt, Straßen- und Bergbau, Energie, Industrieproduktion, Transport und Infrastruktur. Mit etwa 13.000 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen Umsätze von nahezu 3 Milliarden USD, wovon die Hälfte außerhalb Nordamerikas erwirtschaftet wird und 40 % auf globale Innovationen zurückzuführen sind, die in den vergangenen fünf Jahren eingeführt wurden. Kennametal zählt zu den „World's Most Ethical Companies" (Ethisphere), ist ein „Outstanding Corporate Innovator" (Product Development Management Association) und mit seinem Schwerpunkt auf 100-prozentige Sicherheit auch eine von „America's Safest Companies" (EHS Today). Kennametal und seine Stiftung „Kennametal Foundation" investieren gezielt in die Bereiche technische Ausbildung, Industrietechnik und Materialwissenschaften, um sein Versprechen von Fortschritt und wirtschaftlichem Wohlstand für Menschen in der ganzen Welt zu erfüllen. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Unternehmenswebsite www.kennametal.com.

Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können in ihrer Art vorausschauend oder „vorausschauende Erklärungen" im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 sein. Vorausschauende Aussagen sind Erklärungen, die nicht vollständig auf historischen oder aktuellen Fakten beruhen. Dazu gehören beispielsweise Erklärungen zum Abschlusszeitpunkt der Transaktion, zu Gewinnerwartungen von Kennametal und zu erwartetem künftigen Wachstum. Alle vorausschauenden Aussagen beruhen auf dem aktuellen Kenntnisstand, Erwartungen und Schätzungen und enthalten unvermeidliche Risiken und Unsicherheiten. Sollte ein solches Risiko oder eine Unsicherheit eintreffen oder sollten sich Annahmen, die vorausschauenden Aussagen zugrunde liegen, als unzutreffend erweisen, könnten unsere tatsächlichen Resultate wesentlich von unseren aktuellen Erwartungen abweichen. Es gibt eine Reihe von Faktoren, aufgrund derer unsere tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von jenen unterscheiden können, die in vorausschauenden Aussagen angegeben wurden. Dazu gehören: Bedingungen für den Abschluss der Transaktion werden nicht erfüllt oder nicht erlassen; wirtschaftliche Rezession; Verfügbarkeit und Kosten der in unserer Produktion eingesetzten Rohmaterialien; unsere ausländischen Tätigkeiten und internationale Marktbedingungen wie Wechselkurse, verschiedene behördliche Umgebungen, Handelsbarrieren und soziale oder politische Instabilität; Änderungen des behördlichen Umfelds, in dem wir arbeiten, inklusive Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften; unsere Fähigkeit zum Schutz und zur Verteidigung unseres intellektuellen Eigentums; unsere Konkurrenz; unsere Fähigkeit, das Management und Beschäftigte zu halten; Ansprüche an Management-Ressourcen; Nachfrage und Marktakzeptanz unserer Produkte; mögliche Ansprüche in Bezug auf unsere Produkte; Integration von Akquisitionen und Realisierung erwarteter Einsparungen und Synergien; Veräußerungen von Geschäftsteilen; Umsetzung von Umweltsanierungsmaßnahmen. Viele dieser Risiken werden in Kennametals letztem Jahresbericht auf Formblatt 10-K und anderen regelmäßig bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen genauer erläutert. Wir übernehmen keine Verpflichtung, Aktualisierungen vorausschauender Aussagen aufgrund zukünftiger Ereignisse oder neuer Entwicklungen herauszugeben

QUELLE Kennametal Inc.



Weitere Links

http://www.kennametal.com