Stark durch Partnerschaft: China und Großbritannien arbeiten gemeinsam an der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts"

13 Nov, 2014, 01:07 GMT von China Communications Construction Company Ltd.

GUANGZHOU, China, 13. November 2014 /PRNewswire/ -- Heute haben der britische Staatssekretär für kommunale Angelegenheiten und örtliche Selbstverwaltung, die China Communications Construction Company Ltd. (hiernach CCCC) und die Atkins Group in Guangzhou einen Rahmenvertrag zur strategischen Kooperation unterzeichnet. Zeuge des Vertragsabschlusses war der ehrenwerte Eric Pickles. Die beiden Partner werden ihre Ressourcen uneingeschränkt teilen, sich gegenseitig durch ihre Stärken ergänzen und global eng bei Entwicklung, Planung und Entwurf von Infrastrukturvorhaben zusammenarbeiten, um gemeinsam eine Austausch- und Kooperationsplattform „maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" zu entwickeln.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141112/158185

Die Unterzeichnung des Rahmenvertrags ist ein wichtiger Schritt von CCCC, um den strategischen Masterplan der Entwicklung der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" und die strategische Umsetzung der Initiative „Ein Gürtel und eine Straße" zu unterstützen. Beides sind Vorschläge der chinesischen Führung. Des Weiteren will CCCC damit einen strategischen Wandel erreichen und sich weltweit stärker etablieren in den Bereichen Projektdienstleistung, umfassende Stadtentwicklung und -administration, Bauträgerschaft mit besonderen Eigenschaften, umfassende Infrastrukturinvestition und allgemeine Dienstleistung für schweres Gerät für die Seefahrt, Herstellung von Hafenausrüstung und Systemintegration. Nach der Besichtigung des Gewerbekomplexprojekts „Window of Canton" merkte Eric Pickles an, dass dieses Projekt mit seiner Idee, dass sich Achtung der Geschichte und kommunale Wiederbelebung gut in Einklang bringen lassen mit dem globalen Trend, und seinem internationalen Charme und seinen ausgeprägten Funktionen für wirtschaftlichen und kulturellen Austausch, die vergleichbar wären mit der Londoner Ufergewerbegebiet Canary Wharf, als Modell für die Wiederbelebung eines alten Stadtbezirks weltweit herausstechen wird. Pickles erklärte seine Bereitschaft sich weiter für eine enge Kooperation zwischen CCCC und UKTI einzusetzen, um eine neue Reise auf der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" anzutreten.

Der strategische Plan einer „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" der chinesischen Führung ist von großer Bedeutung für engere Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und europäischen und asiatischen Ländern, breiteren regionalen Austausch und Kooperation, koordinierte inländische und internationale Entwicklung, die Bewahrung eines förderlichen Umfelds und eine breitere Öffnung zur Außenwelt. Die Provinz Guangdong will bei der Entwicklung der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" Pionierleistung erbringen. Mit Guangzhou als Ausgangspunkt wird die Austausch- und Kooperationsplattform „maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts", deren Aufbau von „Window of Canton" unterstützt wird, die weitere Reform und Öffnung von Guangdong sowie seinen Wandel und seine Erneuerung ohne Zweifel voranbringen. Es begrüßt mehr Länder, Regionen und herausragende Unternehmen aus der ganzen Welt, um diese Plattform maximal zu nutzen für bessere Kommunikation, Kollaboration und Win-Win, um eine neue Strategie der Öffnung und Kooperation aufzustellen.

Als „nationales Team" in einem Umfeld nationaler Entwicklung und globalen Marktwettbewerbs und als Fortune-500-Unternehmen verfolgt CCCC stetig den strategischen Masterplan „Ein Gürtel und eine Straße", füllt aktiv die Rolle eines Botschafters für wirtschaftlichen und kulturellen Austausch aus und setzt sich allumfänglich für die Kommunikation und Entwicklung in den Ländern und Regionen entlang der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" ein. Derzeit hat CCCC Bau- und Investitionsprojekte auf der ganzen Welt, von Malaysia bis zur indischen Halbinsel und vom Nahen Osten bis zum Mittelmeer und zur EU. Zhen Shaohua, stellvertretender Geschäftsführer von CCCC, sagte: „Der Handelshafen „Window of Canton" ist nicht nur ein Wahrzeichen an der Südspitze der Guangzhou-Achse, sondern auch eine mögliche wichtige Anlegestelle auf der „maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" mit ihrer Nähe zu der Hauptstrecke, dem Perlfluss. Dieses Projekt mit den Produkten und Dienstleistungen des 'International Cultural and Arts Exchange Centre', 'International Products Display Centre' und 'Overseas Investment Service Centre' wird zu einer 'dauerhaften Plattform für wirtschaftlichen, künstlerischen und kulturellen Austausch der Weltklasse' ausgebaut, die ihre Wurzeln in Guangzhou hat und die ganze Welt bedient." Mit Eric Pickles als Ehrengast wurde das Markenlogo des Gewerbekomplexes „Window of Canton" enthüllt. Der Gewerbekomplex „Window of Canton" befindet sich in der Verlängerung der Pazhou International Conference and Convention Zone, der No. 1 Consular Office Zone und der No. 2 Consular Office Zone neben der Ökostadt Haizhu und dem Ten Thousand Mu Orchard. Mit seinen modernen Bauphilosophien verkörpert das Projekt neue Interpretationen der Lingnan-Kultur und wird zu einem neuen „Stadtfenster" von Guangzhou werden. Der A-Distrikt des Projekts wurde im August 2013 gedeckelt und soll im Dezember 2014 fertig gestellt werden.

Atkins Group ist ein britisches Spitzenunternehmen mit langjähriger Erfahrung bei Städte- und regionaler Planung, Design und Ausführung, sozialer Entwicklung, Austausch und Kooperation. CCCC verlässt sich bei der Entwicklung der Austausch- und Kooperationsplattform „maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" auf seine fortschrittlichen Bauideen und seine Erfahrung in GB und auf der ganzen Welt.

QUELLE China Communications Construction Company Ltd.