Stavros Niarchos Foundation kündigt zweite „Initiative gegen griechische Krise" an

25 Jun, 2015, 22:49 BST von Stavros Niarchos Foundation

-- Die Stavros Niarchos Foundation wird innerhalb des nächsten Jahres weitere 100 Mio. € zur Verfügung stellen, um die negativen Auswirkungen der Krise in Griechenland zusätzlich zu mildern

ATHEN, Griechenland, 25. Juni 2015 /PRNewswire/ -- Der Board of Directors der Stiftung Stavros Niarchos Foundation verkündete heute seine Entscheidung, ein weiteres Notfall-Förderprogramm zur Unterstützung von gemeinnützigen Organisationen in Griechenland zu bewilligen. Das Programm mit einem Gesamtvolumen von 100 Mio. € soll eine Laufzeit von einem Jahr haben und all jenen zusätzliche Unterstützung bieten, die am stärksten von der ausgedehnten sozioökonomischen Krise in Griechenland betroffen sind.

Die Ankündigung erfolgte heute durch Andreas Dracopoulos, Co-President des Board of Directors der Stavros Niarchos Foundation, während der Eröffnung der 4. SNF International Conference on Philanthropy, die heute und morgen in Athen stattfindet und den Schwerpunkt „Philanthropie und Nachhaltigkeit" hat.

Dieses neue Förderprogramm ergänzt die erste „Initiative gegen die griechische Krise", im Rahmen derer die Stavros Niarchos Foundation – im Zeitraum 2012 bis 2015 – 100 Mio. € zur Verfügung stellte und über 220 Zuschüsse gewährte, die vornehmlich in die Bereiche Wohlfahrt und Gesundheit aber auch Bildung und Kultur flossen und gleichzeitig die Nachhaltigkeit hunderter griechischer Organisationen, deren Tätigkeiten der griechischen Gesellschaft in vielfältiger Art und Weise zugute kommen, sicherstellten. Die Ergebnisse der 1. Initiative wurden in einem für die SNF angefertigten Bericht von Deloitte sowie einem Dokumentarfilm, der letzten Winter öffentlich ausgestrahlt wurde, präsentiert. Das gesamte Material steht auf der Website der Stiftung zur Verfügung: www.SNF.org.

„Während der ersten Phase der ‚Initiative gegen die Krise'-Förderung, die vor nur wenigen Monaten abgeschlossen wurde, tat die Stiftung im Rahmen großer Bemühungen den ersten Schritt, der zwei Zwecke erfüllen sollte: die sofortige Entlastung unserer Mitmenschen von den Auswirkungen der Krise und das Herbeiführen der Bedingungen, die zur Sicherstellung langfristiger Vorteile für die gesamte griechische Gesellschaft erforderlich sind", erklärt Andreas Dracopoulos. „Die positiven Auswirkungen dieser ersten Initiative haben uns zusammen mit den wiederholten niederschmetternden Folgen für die Gesellschaft dazu mobilisiert, unser Handeln in diese Richtung zu konzentrieren und mit zusätzlichen 100 Mio. € mehr Organisationen und durch diese wiederum mehr Mitmenschen zu unterstützen. Nur wenn wir unsere Kräfte vereinen und gemeinsam voranschreiten, werden wird es schaffen, stärker aus dieser schwierigen Zeit hervorzugehen."

Die Stiftung setzt zudem ihre andere große Initiative „Finanzspritze für die Jugend", ebenfalls i. H. v. 100 Mio. €, die im Oktober 2013 begann, fort. Ihr Zweck ist es, bessere Arbeitschancen und neue Möglichkeiten für die jüngere Generation in Griechenland, die durch die besorgniserregende Arbeitslosenquote des Landes am härtesten getroffen wurde, zu schaffen. Die Initiative „Finanzspritze für die Jugend" ist ihrem Wesen nach eine langfristige Initiative und die Verteilung der Zuschüsse wird in den kommenden Jahren voraussichtlich fortgesetzt werden.

Obwohl die Stavros Niarchos Foundation eine internationale gemeinnützige Organisation ist, die 3.020 Zuschüsse in 111 Ländern zur Verfügung gestellt hat, bleibt Griechenland der Mittelpunkt ihrer Maßnahmen. Die Stiftung hat einschließlich der zwei Initiativen „gegen die griechische Krise" und „Finanzspritze für die Jugend" mit je einem Gesamtvolumen von 100 Mio. €, der Errichtung des Stavros Niarchos Foundation Cultural Center mit einem Volumen von insgesamt 566 Mio. € und aller anderen laufenden Förderprogrammen in Griechenland über 1 Mrd. € für Maßnahmen in Griechenland und die Bürger Griechenlands, deren Alltag sowie zukünftigen Aussichten von der aktuellen Krise betroffen sind, zur Verfügung gestellt.

Diese zusätzlichen Krisen-Initiativen werden unabhängig von den üblichen Maßnahmen der Stiftung, die wie gewohnt fortgesetzt werden, durchgeführt. Einen Bezugspunkt haben diese speziellen Maßnahmen gemeinsam: das Ziel und den Wunsch der Stiftung, wichtige Programme und Initiativen, die Unterstützung bieten und positive und langfristige Veränderungen für die gesamte Gesellschaft herbeiführen können, umfassend, konsistent und geplant zu unterstützen.

Informationen zu Stavros Niarchos Foundation

Die Stavros Niarchos Foundation (SNF) (www.SNF.org) ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen, die Förderprogramme für die Bereiche Künste und Kultur, Bildung, Gesundheit und Sport sowie Wohlfahrt bietet. Die Stiftung finanziert Organisationen und Projekte, die starkes Leadership und vernünftiges Management unter Beweis stellen und vermutlich einen breiten, anhaltenden und positiven gesellschaftlichen Einfluss haben werden. Die Stiftung strebt zudem aktiv danach, Projekte zu unterstützen, die den Aufbau öffentlich-privater Partnerschaften als wirksames Mittel für das Gemeinwohl fördern.

Das größte Geschenk der Stiftung (796 Mio. USD/566 Mio. €) ist das Stavros Niarchos Foundation Cultural Center (SNFCC) in Athen, das voraussichtlich 2016 fertiggestellt wird. Das Projekt umfasst die neuesten Anlagen der Nationalbibliothek von Griechenland und der Griechischen Nationaloper sowie den Stavros-Niarchos-Park. Das SNFCC ist ein Zeichen für die Zukunft des Landes sowie den Glauben an diese Zukunft. Es dient auch als Motor für kurz- und mittelfristige wirtschaftliche Impulse.

QUELLE Stavros Niarchos Foundation



Weitere Links

http://www.SNF.org