ViSCO Technologies geht mit brandneuer Konzeptkamera an den Start (Patentanmeldung läuft) - bisher nur mit dem menschlichen Auge realisierbare Inspektionen ab sofort auch mit Machine-Vision-System möglich

27 Jun, 2013, 05:00 BST von ViSCO Technologies Corporation

TOKIO, 27. Juni 2013 /PRNewswire/ -- Mit der Einführung der Super Focusing Camera hat die ViSCO Technologies Corporation bestehende Probleme bei Schrägaufnahmen gelöst und die Vorteile der automatisierten Inspektion weiter erhöht. (Nähere Informationen erhalten Sie auf http://www.visco-tech.com/english/product/devices/SFC.html)

Die Inspektion mit dem menschlichen Auge, bei der man Zielobjekte aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten kann, geht mit zahlreichen Vorteilen einher. Hierzu zählen ein großes Sichtfeld, klare Kontrastverhältnisse sowie die Möglichkeit, mehrere Seiten völlig problemlos gleichzeitig betrachten zu können. Bei Schrägaufnahmen per Kamera entsteht jedoch eine Perspektive und das Gesamtbild wird unscharf.

Mit ViSCOs neuer Kamera gehören all diese Probleme der Vergangenheit an. Sie bietet die gleichen Vorteile wie Inspektionen mit dem menschlichen Auge, zeichnet sich überdies aber durch die hohe Geschwindigkeit und Genauigkeit der automatisierten Inspektion aus. Folglich sind ab sofort Inspektionen möglich, die zuvor nur sehr schwer automatisiert werden konnten.

Die Super Focusing Camera wartet zudem mit einer höheren Fehlererkennung auf und erkennt sogar Fehler, die mit bestehenden Kameras kaum erfasst werden können. Gewöhnliche Lichtreflexionen werfen Schatten auf Fehler wie Kratzer oder Unebenheiten. Daraus ergibt sich ein schärferer Kontrast, was die Fehlererkennung erleichtert. Schrägaufnahmen ermöglichen zudem die Inspektion mehrerer Seiten gleichzeitig, sodass Steckerstifte ganz ohne Überlagerung betrachtet werden können. Dies bedeutet, dass eine einzige Bildaufnahme für die gesamte Inspektion ausreicht, was die Inspektionsgeschwindigkeit verbessert und Kosten senkt. Darüber hinaus muss die Kamera nicht direkt über dem Zielobjekt installiert werden – und die Flexibilität der Anlagenprojektierung wurde ebenfalls verbessert.

-- Anwendung: Erkennung von Anschlussstift-Spitzen, Lücken zwischen Steckverbindern, Robotermontage, Einpressstift-TP/-Weite, Oberflächeninspektion der Innenseite von großen Formteilen, BGA-/LGA-Ebenheit, Formteile aus Gießharz auf Leiterrahmen und so weiter. 

-- Produktbeschreibung


2M Pixel

5M Pixel

Pixelanzahl

2048×1088

2048×2056

Bildfrequenz

70 fps

16 fps

Größe (B×H×T)

68×68×54 mm

68×68×83 mm

Sonstiges

Farb-/Schwarz-Weiß-Aufnahmen

Unternehmensprofil
CEO: Hideyuki ADACHI
Gründung: August 2003
Kapital: 138 Millionen JPY (Stand: Dezember 2012)
Firmenzentrale: 20th Floor, New Pier Takeshiba North Tower,
1-11-1 Kaigan, Minato-ku, Tokio, 105-0022 Japan
Beschreibung des Geschäftsfeldes: Entwicklung, Herstellung, Verkauf und Wartung von Machine-Vision-System
URL: http://www.visco-tech.com/english/

Die ViSCO Technologies Corporation ist ein Entwicklungs- und Engineering-Unternehmen mit komplettem Beratungsangebot und umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen in den Bereichen Bildverarbeitungsalgorithmen, optische Technologie, Elektronik und Maschinen. Unter dem Leitspruch „Images all the way" verfolgen wir bei ViSCO seit der Unternehmensgründung im Jahr 2003 das Ziel, neue Bildverarbeitungstechnologien zu entwickeln und weiterzuverbreiten.

Kontakt:
Akihiko KAMEDA
Marketingabteilung
ViSCO Technologies Corporation 
TEL: +81-3-6402-4500
FAX: +81-3-6402-4508
E-Mail: info@visco-tech.com

QUELLE ViSCO Technologies Corporation



Weitere Links

http://www.visco-tech.com/english


http://www.visco-tech.com/english/product/devices/SFC.html