Wettkampfsieger beim C&D Xiamen International Marathon 2015 brechen Rekordmarken für Männer und Frauen

05 Jan, 2015, 07:26 GMT von Xiamen International Marathon Organizing Committee Market Development

XIAMEN, China, 5. Januar 2015 /PRNewswire/ -- Der Startschuss für den C&D Xiamen International Marathon 2015 fiel um 8:00 Uhr morgens am 3. Januar 2015. Moses Mosop aus Kenia legte auf den letzten fünf Kilometern an Geschwindigkeit zu, erreichte die Ziellinie in 2 Stunden, 6 Minuten und 19 Sekunden und holte den Siegertitel bei den Männern, womit er die ebenfalls in Xiamen gesetzte bisherige Rekordmarke im Marathon der Männer in China um 1 Minute und 13 Sekunden unterbietet. Als Zweit- und Drittplatzierte gingen Tilahun Regassa und Abrha Milaw aus Äthiopien mit einer jeweiligen Zeit von 2 Stunden, 6 Minuten und 54 Sekunden und 2 Stunden, 8 Minuten und 9 Sekunden ins Ziel. Bei den Frauen gewann erneut die 25-jährige Äthiopierin Mare Dibaba Hurssa den Meistertitel, diesmal mit einer Zeit von 2 Stunden, 19 Minuten und 52 Sekunden, womit der bisherige, von ihr im letzten Jahr aufgestellte Marathonrekord der Frauen um 1 Minute und 40 Sekunden unterboten wurde. Meseret Legesse aus Äthiopien ging als Zweite mit 2 Stunden, 27 Minuten und 38 Sekunden ins Ziel, gefolgt von Mirriam Wangari aus Kenia mit 2 Stunden, 27 Minuten und 53 Sekunden. Der Titelsieg der Männer ist mit 80.000 US-Dollar dotiert, die Erstplatzierte unter der Frauen gewann 60.000 US-Dollar.

Der Xiamen International Marathon findet zum 13. Mal in Folge seit Ausrichtung des ersten Rennens im Jahre 2003 statt, und hieß diesmal 43.064 Wettläufer aus 53 Ländern und Regionen willkommen, von denen 23.675 die komplette Marathondistanz absolvierten und 19.389 Teilnehmer den Halbmarathon liefen. Am 2. Januar richtete das gastgebende Team für die Marathonfamilie das "Treffen der Läufer Chinas auf nationaler Ebene" aus. Der ungezwungene Charakter der Diskussionsveranstaltung gab den Wettläufern die Gelegenheit, ihre Kommentare und Vorschläge anzubringen, während sie die Fragen aus dem Publikum beantworteten. Die Veranstaltung bot eine Plattform, auf der die Repräsentanten von 38 Läufergruppen aus dem ganzen Land dem Publikum sowohl den gesundheitlichen Nutzen als auch das Gefühl der Freude, das mit dem Laufen einhergeht, vermitteln konnten. Ebenfalls anwesend waren die Marathonexpertin Linda Garcia Luis Miguel, Cheftrainerin des spanischen Kaders, Chen Penbin, Gewinner der Goldmedaille im 100 Kilometer-Nonstop Antarktis-Ultramarathon und erster Läufer, der auf allen sieben Kontinenten an Ultramarathons teilgenommen hat, sowie Zhang Sijie, Oberhaupt der Marathonfamilie des gastgebenden Teams des Xiamen International Marathon. Sie alle gaben ihr Wissen zum Marathonsport weiter und erzählten von der spirituellen Reise, die sie zum Marathonlaufen geführt hat.

QUELLE Xiamen International Marathon Organizing Committee Market Development