Entwicklung einer neuen modularen Architektur für Volvo Cars und Geely Auto

16 Sep, 2013, 21:36 BST von Zhejiang Geely Holding Group

 

GOTHENBURG, Schweden, 16. September 2013 /PRNewswire/ - Die Geely Group freut sich, bekanntzugeben, dass das gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszentrum von Geely Auto und Volvo Cars in Gothenburg nach einer früher dieses Jahr gefallenen Entscheidung nun den Betrieb aufgenommen hat. Das Zentrum wird schwerpunktmäßig an der Entwicklung einer modularen Architektur und von Komponenten für Fahrzeuge der Kompaktklasse der nächsten Generation sowohl für Geely Auto als auch Volvo Cars arbeiten.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130916/CN79390 )

Das neue gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszentrum ist ein wichtiger Schritt hin zur Konsolidierung der globalen Präsenz der Geely Group. Entsprechend unserer Strategie will die Gruppe globale technische Ressourcen in verschiedenen Geschäftseinheiten einsetzen, um F&E-Kapazitäten und Teams zu erweitern und so unsere Fähigkeit zur kontinuierlichen Innovation zu verbessern. Die modulare Architektur wird unter Einhaltung internationaler Normen entwickelt und wird helfen, für Synergien durch Größendegression in Bezug auf Entwicklung, Tests und Beschaffung zu sorgen, ohne dass der Markenwert auch nur im Geringsten beeinträchtigt wird. Mit der unabhängigen Plattform wird Volvo Cars sich auch weiterhin auf den globalen Premium-Fahrzeugmarkt konzentrieren, während der Schwerpunkt von Geely Auto weiterhin auf dem Massenmarkt liegen wird. 

„Die modulare Architektur ist ein wichtiges Sprungbrett für die nachhaltige globale Entwicklung der Geely Group und bietet Wachstumsvorteile sowohl für Volvo Cars als auch Geely Auto. Durch die Architektur erhält Geely Auto die Werkzeuge, mit denen es seine Produkte und seine Technologie wesentlich verbessern kann. Kapitalinvestitionen in das Zentrum werden den technologischen Fortschritt von Volvo Cars fördern. Der Zugang zu den OEM-Lieferanten von Geely Auto in Asien wird nun auch Volvo Cars zur Verfügung stehen, so dass es seine Beschaffung dem Bedarf entsprechend optimieren kann", sagte An Conghui, President der Geely Group. „Wir haben herausragende Technik- und Leitungsteams zusammengestellt und erstklassige Arbeitsbedingungen und Anlagen für sie geschaffen, um den Erfolg der markenübergreifenden modularen Architekturstrategie sicherzustellen."

Mats Fagerhag, CEO des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums, kommentierte: „Das modulare Design gestattet es, mehrere unterschiedliche Fahrzeugplattformen anhand einer einzigen Architektur zu entwickeln, und ist ein bewährter Ansatz in der Industrie. Dies sorgt für maßgeschneiderte Lösungen für mehrere Marken und verschiedene Marktsegmente. Das gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszentrum wird unsere Wettbewerbsfähigkeit in Sachen technischer Vorreiterschaft verstärken."

Das Zentrum befindet sich im Lindholmen Science Park, Gothenburg und wird die Vorteile industriespezifischer Kapazitäten und umfangreicher Ressourcen nutzen, die die Region zu bieten hat. Die Geely Group plant umfangreiche Investitionen in das Zentrum, um seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie seinen alltäglichen Betrieb zu unterstützen. Das Zentrum wurde mit bereits bei Geely Auto und Volvo Cars beschäftigten Ingenieuren sowie von außen herangezogenen Talenten ausgestattet, um das Team weiter zu stärken. Gegenwärtig haben etwa 70 Ingenieure ihre Arbeit im Zentrum aufgenommen; es wird damit gerechnet, dass die angestrebte Belegschaft von 200 Personen in der zweiten Hälfte von 2014 erreicht wird.

 

 

 

QUELLE Zhejiang Geely Holding Group



Weitere Links

http://photos.prnewswire.com/prnh/20130916/CN79390