OpenNebula 3.6 erscheint mit dem flexibelsten und funktionsreichsten Cloud-Manager

10 Jul, 2012, 19:11 BST von OpenNebula Project

- OpenNebula ist vollständig im neuen Marketplace integriert, um betriebsbereite Virtual Appliances für OpenNebula-Clouds schnell verbreiten und einsetzen zu können

MADRID, 10. Juli 2012 /PRNewswire/ -- Das OpenNebula-Projekt verkündet mit Stolz die Veröffentlichung der zwölften stabilen Version seiner voll Open-Source-betriebenen Cloud-Plattform zur Verwaltung der virtuellen Infrastruktur von Rechenzentren. OpenNebula 3.6 verfügt über mehrere neue Funktionen, die es zu einer einzigartigen Software zur Verwaltung von privaten Clouds auf Grundlage von KVM, Xen oder VMware machen – darunter Hotplugging, neue Tools für Quotierung und Rechnungslegung, erweiterte Funktionen für virtuelle, automatisierte Neu-Terminierung und Disk-Cloning sowie neue Sunstone-Erweiterungen. Als Produkt in Unternehmensqualität bietet OpenNebula einen Update-Pfad an, sodass bisherige Nutzer ihre Produktions- und Testumgebungen ohne Weiteres in die neue Version verlagern können. OpenNebula durchläuft ausgiebige Testverfahren, die für Version 3.6 noch einmal verbessert und erweitert wurden.

OpenNebula 3.6 ist vollständig in dem neuen Marktplatz integriert – einem Online-Katalog, in dem Einzelpersonen und Organisationen schnell Virtual Appliances finden oder verbreiten können, die zum Einsatz in OpenNebula-Clouds betriebsbereit sind. Jeder Nutzer einer OpenNebula-Cloud kann mit einem einzigen Click mühelos Anwendungen finden und verwenden, und jeder Software-Entwickler kann eine neue Anwendung vertreiben und sie innerhalb von wenigen Minuten für sämtliche OpenNebula-Installationen weltweit verfügbar machen.

„Das neue Sunstone und seine Integration mit dem OpenNebula-Marketplace bietet die beste Benutzererfahrung im gesamten Cloud-Computing", so Ruben S. Montero, Hauptarchitekt von OpenNebula. „Wir freuen uns sehr, unseren Anwendern neue Möglichkeiten bieten zu können. Jede neue Version setzt weitere der zahllosen, unschätzbaren Beiträge um, die uns von den etlichen Branchenangehörigen unserer breiten Anwender-Community erreichen", sagte Ignacio M. Llorente, Direktor von OpenNebula.

Über OpenNebula

OpenNebula bietet die funktionsreichste, flexibelste offene Lösung zum Aufbau virtualisierter Rechenzentren für Unternehmen sowie privater Clouds auf Xen, KVM oder VMware. OpenNebula ist ein aktives Projekt mit einem immensen Nutzerstamm, über 5.000 Downloads pro Monat und Tausenden von Installationen – unter anderem in Forschungszentren wie CERN, FermiLab oder ESA, in Supercomputing-Zentren wie SARA oder NCHC, bei Telekommunikationsanbietern wie RIM, China Mobile oder Telefonica O2 sowie bei Integratoren wie Logica, Engineering oder KPMG. 

C12G Labs, das Unternehmen hinter dem Projekt, bietet eine kommerzielle Version von OpenNebula für Organisationen, die eine zertifizierte, langfristig unterstützte Plattform suchen. OpenNebula und C12G sind Handelsmarken von C12G Labs. Andere Produkt- oder Unternehmensnamen können Handelsmarken der jeweiligen Firmen sein.

Weitere Informationen: http://www.OpenNebula.org

QUELLE OpenNebula Project



Weitere Links

http://www.OpenNebula.org