Neue SIAAF-Veranstaltung im Oktober in Schanghai soll Automobil-Aftermarket-Segment in China ankurbeln

13 Aug, 2013, 12:35 BST von Reed Hongda Exhibitions

SCHANGHAI, 13. August 2013 /PRNewswire/ -- Mit steigendem Lebensstandard in China nimmt auch die Anzahl der privaten Pkw immer weiter zu. Diese verwandeln sich zunehmend von reinen Transportmitteln in wichtige Statussymbole, die den Lebensstil ihrer Besitzer widerspiegeln. Die Automobilmesse Shanghai International Auto Aftermarket Fair (SIAAF) 2013 ist Chinas erste internationale Veranstaltung für den Automobil-Aftermarket und eine erstklassige B2B2C-Plattform, die das Beste repräsentieren soll, das Chinas Aftermarket im Automobilbereich zu bieten hat. So soll die chinesische Automobilindustrie die Chance erhalten, zur Weltspitze aufzuholen und internationale Standards im Land zu etablieren. In vielen größeren chinesischen Städten hat der boomende chinesische Automobilmarkt die Zuliefererindustrie in Schwung gebracht und so die Notwendigkeit geschaffen, auf der SIAAF-Messe den Aftersales-Markt zu repräsentieren. In diesem Jahr findet die Show vom 10. bis 12. Oktober im Shanghai New International Expo Center statt.

Mit vereinten Kräften Qualität und Wertschöpfung verbessern

Die SIAAF hebt das lokale Automobil-Aftermarket-Segment auf internationales Niveau. In vier thematisch unterschiedlichen Bereichen werden internationales automobiles Leben und Dienstleistungen, Autozubehör und Technologien für die Nach- und Umrüstung vorgestellt. Darüber hinaus sollen der E-Commerce-Bereich und neue Geschäftsmodelle unter die Lupe genommen werden. Die Messe bietet professionelle Dienstleistungen und macht internationale Marken bei Autozubehörunternehmen und Nach- und Umrüstern bekannt. Während des dreitägigen Ereignisses haben die Vertreter führender internationaler Marken und die Einkäufer die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen.

Ein Mix aus Stil, Unterhaltung, Design, Nach- und Umrüstung und Rennsport

Die SIAAF-Organisatoren von Reed Hongda sind bereit, sich in diesen schwierigen Geschäftsbereich zu vertiefen und eine lokale Automobilkultur aufzubauen. Dieser Sektor erfordert hohe Investitionen bei einem recht langen ROI-Zyklus. SIAAF wendet sich ihm dennoch zuversichtlich zu, denn man ist sich des Potenzials des chinesischen Marktes durchaus bewusst.

Begleitet wird die SIAAF vom Shanghai International Auto Music Festival, bei dem Elemente bekannter chinesischer Musik mit der beliebten amerikanischen Automobilkultur verknüpft werden. Das Ergebnis ist ein großartiger Mix aus Automobilwerten, Nach- und Umrüstung, Musik und Straßenkultur.

Die SIAAF wird den chinesischen Automobil-Aftermarket internationaler gestalten. Chinesische Fans sollen nicht länger gezwungen sein, hochwertige Produkte und Dienstleistungen für die Nach- und Umrüstung aus dem Ausland zu beziehen. Vielmehr sollen die Anbieter von Automobilzubehör und die Nachrüster Gelegenheit erhalten, sich mithilfe von hervorragenden lokalen und internationalen Partnern weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der SIAAF wird ein Space-Design-Seminar angeboten, das von der weltbekannten Marke 100% Design unterstützt wird. Dabei werden interdisziplinäre Designkooperationen und mobile Geschäftstrends vorgestellt und Workshops zur sinnvollen Verknüpfung des „Internet der Dinge" mit dem „Internet der Fahrzeuge" sowie ein Auto-Aftermarket- und Nachrüstgipfel abgehalten. Führende lokale und internationale Fachleute, Verbände und andere Branchenangehörige werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Kontakt:

Elva Fang
Senior-Marketingmanagerin
Tel.: +86 21 2231 7301
E-Mail: elva.fang@reedexpo.com.cn

QUELLE Reed Hongda Exhibitions