Clenergen gibt strategischen Wechsel in seinem Geschäftsmodell bekannt und wird durch Lizenzvereinbarungen und Gemeinschaftsunternehmen weltweiter Lieferant von Biomasse-Rohstoffen

Sep 12, 2011, 14:07 ET from Clenergen Corporation

NEW YORK, September 12, 2011 /PRNewswire/ --


Die Clenergen Corporation (OTCQB: CRGE - BOERSE FRANKFURT: 9CE) hat heute bekannt gegeben, dass eine bindende Lizenz- und Joint Venture-Vereinbarung mit der FUTENCO AG nach dreijähriger Entwicklung kommerzieller Projekte auf unterschiedlichen strategischen Märkten getroffen wurde.

Die FUTENCO AG befasst sich mit der Entwicklung und Umsetzung weltweiter Projekte für erneuerbare Energien sowie dem weltweiten Vertrieb von Biomasse-Rohstoffen. Die FUTENCO AG ist strategische Allianzen und Partnerschaften eingegangen, durch die das Unternehmen an mehreren Orten weltweit auf möglichst effiziente Weise Projekte entwickeln und umsetzen kann. Darüber hinaus plant FUTENCO, das Unternehmen in den nächsten 12 Monaten an die Frankfurter Börse zu bringen. Zu FUTENCOS strategischen Partnern gehört auch CIYCOR, ein weltweit tätiges Unternehmen, das sich auf Projekte für erneuerbare Energien und Bauprojekte konzentriert und dessen Führungsteam, neben anderen Aufträgen aus der Privatwirtschaft, schon über 1,3 Milliarden US-Dollar an Aufträgen für die US-Regierung und US-Armee umgesetzt hat. CIYCOR spezialisiert sich auf Projektfinanzierungen, mit deren Hilfe Aufträge im Bereich erneuerbare Energien für private Kunden und die US-Regierung umgesetzt werden können, und entwickelt derzeit weltweit Projekte im Bereich Erneuerbare Energien mit einer Kapazität von über 1000 Megawatt.

Im Rahmen der Joint-Venture-Vereinbarung wird die FUTENCO AG die Projektfinanzierung bereitstellen, um die Umsetzung aller Clenergen-Projekte durch ihre Tochtergesellschaften auf den Philippinen, in Ghana und Guyana sicherzustellen. Clenergen behält sich dabei das Recht vor, an all diesen Unternehmen einen Mehrheitsanteil zu halten. Das Unternehmen arbeitet derzeit an der Installation schlüsselfertiger Vergasungsstromanlagen für die National Power Corporation sowie für die Ghana Manganese Mining Company in Ghana. Jedes dieser Projekte wird durch die Anpflanzung von Energiepflanzen unterstützt, um eine nachhaltige Bereitstellung von Biomasse-Rohstoffen für stromerzeugende Technologien mit regenerativen Energien zu gewährleisten.

Im Rahmen der Lizenzvereinbarung wird Clenergen seine Rechte auf geistiges Eigentum im Bereich der Pflanzenwissenschaft lizenzieren wird und auch andere exklusive Technologielizenzen an Dritte erteilen. Die FUTENCO AG wird einen Fonds für erneuerbare Energien in Höhe von 30 Millionen US-Dollar einrichten, der für das Anlegen von Energiepflanzenplantagen in Schwellenmärkten und karibischen Staaten verwendet werden soll. Clenergen behält sich dabei das Recht vor, bei jedem der Projekte und Gemeinschaftsunternehmen, die in den für die Anpflanzung von Energiepflanzen geeigneten Regionen gegründet werden (z.B. in Malaysia, Saipan, Guam, Brasilien, auf den Bahamas, in der Dominikanischen Republik, in Haiti, Puerto Rico, Sri Lanka, Malaysia und Guatemala), einen Mehrheitsanteil zu halten.

Clenergen wird die Entwicklung der Clenergen-Marke nun weltweit forcieren. Das Unternehmen wird weltweiter Lieferant und Verteiler von Biomasse-Rohstoffen, die dann zur Brennstoffwandlung in Strom und zur Gewinnung von Pyrolyseöl und Holzpellets genutzt werden kann, sowohl für den Gebrauch im Inland als auch den Export zur Mitverfeuerung in Kohlekraftwerken in Europa, den USA, in Südkorea und Japan, um diese dabei zu unterstützen, ihren Kohlendioxidausstoß zu reduzieren. Das Geschäftsmodell wird sich weiterhin auf die Installation von kleinen schlüsselfertigen Vergasungsstromanlagen für den Eigenverbrauchsmarkt, wie z.B. Bergbaugesellschaften und Fertigungsbetriebe konzentrieren.

Am 5. September 2011 stimmte Clenergen Vertragsbedingungen zu, Clenergen India Private Limited an private asiatische Investoren zu verkaufen, um sich auf die Anpflanzung von Energiepflanzen in Indien konzentrieren zu können, gemäß einem am 8. August 2011 von der indischen Bundesregierung eingeführten neuen Biomasse-Subventionsprogramm. Clenergen wird alle seine Rechte auf geistiges Eigentum im Bereich der Pflanzenwissenschaft und auch andere Fremdlizenzen im Agrar- und Technologiebereich behalten, die in dieser Region etabliert wurden.

Das Unternehmen hat sich entschieden, andere frühere Angebote zur Finanzierung, die im April 2011 gemeldet wurden, sowie auch den Erwerb zusätzlicher Verbrennungs-Dampfkraftwerke in Indien, der im Juni 2011 gemeldet wurde, abzulehnen, und wird sich nun stattdessen auf sein Kerngeschäftsmodell, die Produktion, den Verkauf und Vertrieb von Biomasse-Rohstoffen, konzentrieren. Clenergen wird nun der Eigentümer, Verwahrer und Entwickler allen geistigen Eigentums und aller Technologien sein, die das Unternehmen lizenziert, sowie der Erwerber aller künftigen Technologien mittels Erwerb, strategische Allianzen und Gemeinschaftsunternehmen. Die Haupteinnahmequellen des Unternehmens werden die Entwicklungsgebühren, Lizenzgebühren und Dividenden aus den einzelnen Projekten für erneuerbare Energien sein, die mit Hilfe von Clenergen-IP und lizenzierter exklusiver Technologien von Clenergen umgesetzt werden. 

Im Vorstand der Clenergen Corporation kommt es zu personellen Veränderungen: David Sonnenberg, Sanil Kumar, Pamela Peeters und Alex Worrall verlassen den Vorstand. Mike Starkie wird zum Non-Executive Chairman ernannt, Dr. Arvind Pandalai zum Non-Executive Director der Clenergen Corporation.

Mark Quinn, Chief Executive Officer der Clenergen Corporation, erklärte zum Richtungswechsel des Unternehmens: "Nach zehn Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich Rohstoffe für erneuerbare Energien bin ich überzeugt, dass unsere Aktionäre durch diesen Strategiewechsel in unserem Geschäftsmodell eine viel höhere Renditen und Rentabilität erwarten können. In Indien kann sich das Unternehmen auf sein Kerngeschäft, die Anpflanzung, Lieferung, den Verkauf und Vertrieb von Biomasse-Rohstoffen zur Produktion erneuerbarer Energie konzentrieren. Mit dieser Veränderung können wir viele unserer Projekte, die sich rund um den Globus in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden, komplett finanzieren, ohne auf Konzernebene das Aktienkapital weiter verwässern oder weitere Kredite aufnehmen zu müssen. Ich bin überzeugt, dass dies das beste Geschäftsmodell für Clenergen ist, da es dem Unternehmen die Möglichkeit bietet, seine Marke weltweit immer bekannter zu machen."

Informationen zu Clenergen Corporation

Clenergen Corporation ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Stammaktien in den USA am OTCQB-Markt (Symbol: CRGE) und in Deutschland am sogenannten First Quotation Board des Open Market der Börse Frankfurt (Symbol: 9CE) gehandelt werden. Clenergen bietet strategisch wichtige Lösungen zur Erzeugung sauberer Energie und Bereitstellung von Biomasse-Rohstoffen, um der Nachfrage nach erneuerbaren Energieträgern zur nachhaltigen Stromerzeugung gerecht zu werden. Clenergen hat ein einzigartiges modulares System zur Gaserzeugung und zum Plantagenmanagement entwickelt. Clenergen beabsichtigt außerdem, in Zukunft Biomasse-Rohstoffe zur Produktion von Holzpellets anzubieten, die zusammen mit Kohle verfeuert werden können und damit eine emissionsarme Stromerzeugung ermöglichen.

Die Clenergen Corporation nutzt Biomasse-Rohstoff, um Endverbrauchern im Eigenverbrauchsmarkt, Inseln, Bergbauunternehmen, Stromnetzen in öffentlicher oder privater Hand und anderen Endnutzern eine nachhaltige Versorgung mit zu bieten. Das "Distributed Environmental Power System" kombiniert bedeutende, patentrechtlich geschützte Fortentwicklungen im Bereich der Pflanzenwissenschaften mit bewährten Verfahrenstechniken, um dieses Ziel zu erreichen. Für weitere Informationen über die Clenergen Corporation und ihre Produkte und Dienstleistungen besuchen Sie: http://www.clenergen.com.

Hinweis zu vorausschauenden Aussagen

Diese Pressemeldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Securities Act von 1933 (das "Wertpapiergesetz") sowie des Abschnitts 21E des Securities Exchange Act von 1934 (das "Börsengesetz"). In dieser Pressemeldung enthaltene Aussagen jeglicher Art, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind als vorausschauende Aussagen zu verstehen. Vorausschauende Aussagen können anhand von Wörtern wie "erwarten", "planen", "werden", "können", "vorhersehen", "glauben", "sollten", "beabsichtigen", "schätzen" und Variationen dieser Wörter erkannt werden. Vorausschauende Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Unwägbarkeiten, die weder vorhergesagt werden können noch quantifizierbar sind. Demzufolge können die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den explizit oder implizit in den vorausschauenden Aussagen enthaltenen Annahmen abweichen. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten zählen unter anderem jene Risiken und Unwägbarkeiten, die in dieser Pressemeldung oder in den periodischen Berichten des Unternehmens enthalten sind, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") einreicht.

SOURCE Clenergen Corporation