2014

Aleris übernimmt Gießerei der Voerde Aluminium GmbH

CLEVELAND, 2. August 2012 /PRNewswire/ -- Aleris gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Gießerei der Voerde Aluminium GmbH übernommen hat. Mit der Voerde-Gießerei erhöht sich die jährliche Gießereikapazität des Unternehmens um weitere 115´000 Tonnen. Überdies bietet dieses Werk Aleris eine erhöhte Flexibilität im Fertigungsbereich, sowie zusätzliche Möglichkeiten in den Bereichen Veredelung und Recycling.

„Für Aleris handelt es sich hier um eine strategische Erweiterung. Die Gießerei bietet Aleris die nötige Flexibilität, um unsere Kunden kontinuierlich mit hochwertigen, patentrechtlich geschützten Legierungen zu versorgen, die einen echten Mehrwert bieten. Im Hinblick auf unsere Recycling- und Nachhaltigkeitsinitiativen wird die Anlage ebenfalls zu Verbesserungen führen", so Roeland Baan, der Executive Vice President und Chief Executive Officer des globalen Geschäftsbereichs Aluminiumwalz- und Strangpressprodukte von Aleris. „Außerdem stellt die Giesserei lückenlose Produktlieferungen sicher und trägt so der steigenden Kundennachfrage Rechnung."

Die Voerde-Gießerei in Nordwestdeutschland hat Aleris seit vielen Jahre mit Walzbarren und Pressbarren beliefert.

Informationen zu Aleris
Aleris konzentriert sich darauf, das riesige Potenzial von Aluminium für unsere Kunden und die ganze Welt voll auszuschöpfen. Aleris ist bei Aluminiumwalz- und Strangpressprodukten sowie bei der Wiederaufbereitung von Aluminium und der Herstellung spezifischer Legierungen eines der weltweit führenden Unternehmen. Die Produkte von Aleris werden von Herstellern aus praktisch jeder Branche eingesetzt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio, beschäftigt etwa 6.900 Mitarbeiter und betreibt derzeit 41 Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Asien. Besuchen Sie www.aleris.com für nähere Informationen.

Vorausschauende Aussagen
Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um „vorausschauende Aussagen" im Sinne der Bundeswertpapiergesetze. Aussagen, die auf Überzeugungen und Erwartungen beruhen und die Begriffe „können", „könnten", „würden", „sollten", „werden", „glauben", „erwarten", „vorhersehen", „planen", „schätzen", „abzielen", „prognostizieren", „entgegensehen", „beabsichtigen" und ähnliche Begriffe enthalten, sind vorausschauende Aussagen und kennzeichnen zukünftige Ereignisse und Umstände. Vorausschauende Aussagen beziehen sich unter anderem auf zukünftige Kosten und Preise von Rohstoffen, Produktionsmengen, Branchentrends, die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, erwartete Kosteneinsparungen, prognostizierte Erträge aus neuen Produkten oder Betriebseinrichtungen sowie geschätzte Betriebsergebnisse. Vorausschauende Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse in erheblichem Umfang von den implizit oder explizit getroffenen Prognosen in vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu jenen bedeutenden Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den implizit oder explizit getroffenen Prognosen in vorausschauenden Aussagen abweichen, zählen unter anderem folgende: (1) unsere Fähigkeit, Geschäftsstrategien erfolgreich umzusetzen; (2) die zyklische Natur der Aluminiumbranche, unserer Endverbrauchersegmente sowie der Branchen unserer Kunden; (3) unsere Fähigkeit, die Auflagen für erhebliche Kapitalaufwendungen erfüllen zu können; (4) die grundsätzliche Wechselhaftigkeit der wirtschaftlichen Bedingungen auf globaler und regionaler Basis; (5) unsere Fähigkeit, bestimmte Mitglieder der Geschäftsleitung weiterhin an das Unternehmen zu binden; (6) unsere Fähigkeit, verbindliche Verträge für Aluminium, Erdgas oder sonstige Rohstoffderivate abzuschließen bzw. diesbezügliche Vereinbarungen mit unseren Kunden zu treffen, um schwankende Rohstoffpreise und veränderte Metallpreise wirksam auszugleichen; (7) die Möglichkeit, dass unsere internen Kontrollmechanismen der Finanzberichterstattung sowie unsere Offenlegungskontrollen und -mechanismen nicht ausreichen, um allen möglichen Fehlerquellen effektiv vorzubeugen; (8) steigende Rohstoff- und Energiekosten; (9) der Verlust von Auftragsvolumina aufseiten unserer Großkunden; (10) unsere generelle Fähigkeit, Kunden an das Unternehmen zu binden, da wir in vielen Fällen keine langfristigen vertraglichen Vereinbarungen mit unseren Kunden getroffen haben; (11) unsere Fähigkeit, einen ausreichenden Kapitalfluss zu erwirtschaften, um erforderliche Kapitalaufwendungen tätigen und unseren Schuldendienstverpflichtungen nachkommen zu können; (12) Preisaktivitäten unserer Wettbewerber, der Wettbewerb zwischen Aluminium und Alternativmaterialien sowie die allgemeine Wettbewerbssituation in den Einzelsegmenten unserer Branche; (13) allgemeine Risiken im Zusammenhang mit Investitionen und der Geschäftstätigkeit auf globaler Ebene, darunter politische, soziale, ökonomische, wechselkursbedingte sowie regulierungstechnische Faktoren; (14) laufende Verbindlichkeiten sowie Kosten für die Einhaltung von Rechtsvorschriften, insbesondere im Hinblick auf Umweltgesetze sowie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften; (15) das grundsätzliche Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis (z. B. Störungen, Streiks oder Arbeitsunterbrechungen) sowie Personalkosten; (16) unser Verschuldungsgrad und unsere Schuldendienstverpflichtungen; (17) die Möglichkeit, dass wir in Zukunft weitere Schulden anhäufen; (18) Einschränkungen hinsichtlich unserer betrieblichen Tätigkeit, die auf verschiedene Auflagen im Zusammenhang mit unserer Verschuldung zurückzuführen sind; und (19) weitere Faktoren, die im Rahmen unserer Eingaben bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) sowie unter der Überschrift „Risk Factors" in eben diesen Dokumenten näher erläutert werden. Investoren, potenzielle Investoren und sonstige Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, diese Faktoren bei der Beurteilung von vorausschauenden Aussagen sorgfältig in Betracht zu ziehen, und sich grundsätzlich nicht über Gebühr auf vorausschauende Aussagen zu verlassen. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Informationen, zukünftige Ereignisse oder Sonstiges anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/CL45778LOGO)

SOURCE Aleris



RELATED LINKS
http://www.aleris.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.