2014

Ankündigung der Markteinführung des russischen Fonds für direkte Investitionen

ST PETERSBURG, Russland, June 17, 2011 /PRNewswire/ --


Auf dem internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg gab der russische Präsident Dimitri Medwedew offiziell die Markteinführung des russischen Fonds für direkte Investitionen bekannt. Das Management-Komitee des Fonds wurde registriert, die Geschäftsführer wurden ernannt und die ersten Reaktionen internationaler Investoren sind positiv.

In den nächsten fünf Jahren wird der mit einer Garantiesumme von 10 Mrd. US-$ der russischen Regierung ausgestattete Fond Direktinvestitionen in Unternehmen und Anlagen in stark wachsenden Bereichen der russischen Wirtschaft vornehmen. Der Fonds ist gehalten, jede Investition unter Beteiligung führender institutioneller Anleger oder Unternehmen vorzunehmen. Damit wird er zu einem Katalysator für direkte Investitionen, neue Technologien und Talente, welche nach Russland strömen.

Das Management-Unternehmen des Fonds wurde als eine hundertprozentige Tochter der staatlichen Entwicklungsbank Vnesheconombank (VEB) registriert.

Der Vorschlag zur Einrichtung eines der russischen Regierung unterstehenden Fonds für Direktinvestitionen wurde erstmals auf dem letztjährigen internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg vorgetragen. Auf Bitten der Regierung des Landes hielt eine von Wladimir Dmitriev, dem Vorsitzenden des VEB, geleitete Delegation Konsultationen mit führenden Investmentfonds aus Europa, den Vereinigten Staaten, Asien und dem Nahen Osten ab, um deren Sichtweisen im Hinblick auf Investitionen in Russland und zur Struktur des Fonds kennenzulernen.

Der Aufsichtsrat des VEB, dem Premierminister Wladimir Putin vorsitzt, genehmigte am 21. April 2011 förmlich die Gründung des RDIF und ernannte Kirill Dmitriev zum Chief Executive Officer.

Führungspersönlichkeiten von zahlreichen der weltgrößten institutionellen Anleger, die insgesamt mehr als 2 Billionen US-$ an Anlagen verwalten, besuchten im Mai 2011 Moskau und trafen sich mit leitenden Regierungsvertretern einschließlich von Premierminister Putin, um die Ziele und die Struktur des Fonds zu erörtern. Einen derartigen Besuch gab es in der Geschichte der Investitionen in Russland bislang noch nicht.

Kirill Dmitriev, Chief Executive Officer des russischen Fonds für Direktanlagen, erklärte:

„Die Gründung des Fonds ist das Ergebnis umfangreicher Konsultationen mit zahlreichen der größten institutionellen Anleger aus aller Welt. Internationale Investoren schätzen den RDIF, denn dieser ist auf die Maximierung der Erträge ausgelegt. Er wird von einem erfahrenden Investment-Team gemanagt und gibt internationalen Investoren die Chance, gemeinsam mit einer staatlichen Organisation zu investieren. Der Fond wird für Russland einen Katalysator für Milliarden von Dollar an neuen Direktanlagen darstellen und wird die Einführung neuer Technologien und international bewährter Verfahren in Russland beschleunigen."

Der russische Fonds für Direktinvestitionen plant, die ersten Anlagen in den nächsten sechs bis neun Monaten zu machen.

SOURCE Russian Direct Investment Fund




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.