Astellas gibt bahnbrechendes Programm im Umfang von 1,5 Mio. Euro zur Bekämpfung von geburtstraumatischen Fisteln in Kenia bekannt

CHERTSEY, England, May 23, 2014 /PRNewswire/ --

 Finanzmittel werden lebensverändernde Operationen für 1200 Frauen ermöglichen und ein bedeutendes Hilfsprojekt unterstützen 

Astellas Pharma Europe Ltd. (APEL), die europäische Hauptvertretung des in Tokio ansässigen Unternehmens Astellas Pharma Inc., gab heute ein bahnbrechendes Programm mit dem Titel Action on Fistula bekannt. Es handelt sich dabei um eine Initiative unter der Leitung der gemeinnützigen Fistula Foundation, die von APEL finanziert wird. Dieses dreijährige Programm (von 2014 bis 2017) soll das Leben von mehr als 1200 Frauen in Kenia verändern, die an geburtstraumatischen Fisteln leiden.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140522/689211 )

Die Finanzmittel im Umfang von 1,5 Mio. Euro werden zur Verdoppelung der Anzahl von Fistelchirurgen in Kenia beitragen, die das kompetenzbasierte Ausbildungsprogramm des Internationalen Bundes für Gynäkologie und Geburtshilfe (International Federation of Gynaecology and Obstetrics, FIGO) absolviert haben, und die Anzahl der durchgeführten chirurgischen Eingriffe signifikant steigern. Darüber wird ein keniaweites Netzwerk zur Behandlung von Fisteln aufgebaut und ein signifikantes Hilfsprogramm finanziert, in dessen Rahmen Sozialarbeiter Patienten identifizieren und diese ermutigen, verfügbare Behandlungen in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus soll diese Initiative den komplexen Lebensumständen von Frauen Rechnung tragen, die an Fisteln leiden. Insbesondere Frauen aus isolierten ländlichen Gemeinden sollen unterstützt werden, damit sie Zugang zu dieser wichtigen Behandlung bekommen.

Eine geburtstraumatische Fistel ist ein Loch zwischen Vagina und Rektum oder Harnblase, das als eine Folge von längeren Geburtskomplikationen entsteht, wenn keine Notfallversorgung verfügbar ist. Sie verursacht Stuhl- oder Harninkontinenz bzw. beide Störungen. Während Fisteln in entwickelten Ländern praktisch nicht mehr vorkommen, treten laut Schätzungen des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) pro Jahr 3000 neue Fälle geburtstraumatischer Fisteln in Kenia auf, was etwa ein bis zwei Fisteln pro 1000 Geburten entspricht.[1]

Frauen, die an geburtstraumatischen Fisteln leiden, sind in der Gesellschaft wegen des konstanten und beschämenden Geruchs allzu oft schwer stigmatisiert. In vielen Fällen wenden sich die Familien, Freunde und Nachbarn von den Patientinnen ab. Infolge des Stigmas haben diese Frauen außerdem häufig keinen Zugang zu Bildung und Arbeit und sind gezwungen, in Isolation und Armut zu leben. Unbehandelte Fisteln können chronische medizinische Probleme hervorrufen, darunter Ulzerationen, Nierenkrankheiten und Nervenschäden in den Beinen.

Ken Jones, President und CEO von Astellas Pharma Europe Ltd., sagte dazu: "Action on Fistula spricht eine signifikante Versorgungslücke im Bereich der Urologie an, in dem wir traditionell stark aufgestellt sind. Während geburtstraumatische Fisteln in einkommensstärkeren Ländern praktisch eliminiert sind, betreffen sie Schätzungen zufolge immer noch etwa eine Million Frauen weltweit[2], in erster Linie in den subsaharische Ländern Afrikas."

"Durch das Flaggschiff-Spendenprogramm unseres Unternehmens mit der Fistula Foundation wollen wir dazu beitragen, dass mehr Frauen, die an dieser furchtbaren Krankheit leiden, behandelt werden. Entscheidend ist, dass das Programm Kapazitäten durch chirurgische Fortbildung schafft, damit in Zukunft noch mehr Frauen behandelt werden können."

Kate Grant, CEO der Fistula Foundation, erklärte:

"Es besteht ein gewaltiger Bedarf nach Fistelbehandlungen in Kenia und wir können diese Herausforderung nicht alleine bewältigen. Es ist uns eine Ehre, mit Astellas zusammenzuarbeiten, um zu helfen, Frauen im gesamten Land von ihrem Leid zu befreien.

Das Action on Fistula-Programm wird dazu beitragen, dass diese Frauen die Behandlung bekommen, die sie brauchen und verdienen, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Diese großzügige Unterstützung wird uns außerdem in die Lage versetzen, mehr Chirurgen in der Durchführung qualitativ hochwertiger Behandlungen auszubilden, damit viele weitere Frauen in Zukunft behandelt werden können."

Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen führt die globale Anti-Fistel-Kampagne an. Dr. Laura Laski, die Leiterin der UNFPA-Abteilung für sexuelle und reproduktive Gesundheit, sagte zu der Mitteilung:

"Die heute bekanntgegebene Partnerschaft zwischen der Fistula Foundation und Astellas Pharma Europe ist die erste ihrer Art in Kenia und könnte ein Modell dafür werden, wie sich Unternehmen, nichtstaatliche Organisationen und Bürger zusammenschließen, um den gewaltigen Rückstand von Frauen zu identifizieren und zu behandeln, die an geburtstraumatischen Fisteln leiden."

Neben der Finanzierung dieses Programms regt Astellas seine Mitarbeiter aktiv an, Spenden zur Behandlung von Fisteln zu sammeln. Andere interessierte Parteien wenden sich bitte an die Fistula Foundation. Für 350 Euro kann eine weitere Frau eine lebensverändernde Operation erhalten.

Für weitere Informationen über das Programm besuchen Sie bitte http://www.astellas.eu/action-on-fistula.

Quellenverweise 

  1. Bevölkerungsfonds der vereinten Nationen, globale Behandlungslandkarte von Direct Relief und der Fistula Foundation unter http://www.globalfistulamap.org/
  2. Fistula Foundation, Kurzinfo und FAQ unter

http://www.fistulafoundation.org/what-is-fistula/fast-facts-faq/

Redaktionshinweise: 

Eines der Hauptziele von Astellas VISION 2015 ist es, ein globaler Kategorieführer in verschiedenen Therapiebereichen zu werden, in denen ein hoher ungedeckter medizinischer Bedarf besteht. Durch sein hohes Kompetenzniveau und die Kombination hervorragender Kapazitäten in Forschung und Entwicklung und Marketing macht Astellas gute Fortschritte zur Verwirklichung dieser Zielsetzung.

Informationen zu Astellas Pharma Europe Ltd.  

Astellas Pharma Europe Ltd. ist in Großbritannien angesiedelt und ist die europäische Hauptniederlassung des in Tokio ansässigen Unternehmens Astellas Pharma Inc. Astellas ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das sich durch die Bereitstellung innovativer und zuverlässiger Pharmazeutika der Verbesserung der Gesundheit von Menschen rund um die Welt widmet. Als globales Unternehmen hat es sich Astellas zur Aufgabe gemacht, herausragende Forschung und Entwicklung mit Marketing zu verbinden, um weiter auf dem weltweiten Pharmamarkt zu wachsen. Astellas Pharma Europe Ltd. verwaltet 21 Niederlassungen in Europa, im Nahen Osten und in Afrika.  Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine FuE-Anlage und drei Produktionsstätten in Europa. Das Unternehmen beschäftigt etwa 4350 Mitarbeiter in diesen Regionen. Für ausführlichere Informationen zu Astellas Pharma Europe besuchen Sie bitte die Website http://www.astellas.eu.

Informationen zur Fistula Foundation    

Die Fistula Foundation hat sich der Behandlung geburtstraumatischer Fisteln verschrieben, denn wir sind der Ansicht, dass keine Frau ein Leben in Einsamkeit und Elend führen sollte, einfach weil sie versuchte, ein Kind auf die Welt zu bringen. Über unsere lokalen Partner an 38 Standorten in 19 Ländern finanzieren wir mehr Fisteloperationen als jede andere gemeinnützige Organisation, die keine staatlichen Mittel erhält. Der Geschäftssitz der Fistula Foundation befindet sich in San Jose, Kalifornien, im Herzen des Silicon Valley. Die Stiftung hatte die Ehre, von Charity Navigator achtmal in Folge mit 4-Sternen ausgezeichnet worden zu sein. Nur 1 Prozent aller Wohltätigkeitsorganisationen hat diese Auszeichnung erhalten.

Informationen zu FIGO 

Der Internationale Bund für Gynäkologie und Geburtshilfe (International Federation of Gynaecology and Obstetrics, FIGO) setzt sich für die Wohlfahrt von Frauen ein und strebt höhere Standards für die Praxis in Geburtshilfe und Gynäkologie an. Der Bund hat Mitgliedsverbände in 125 Ländern und Territorien. 

SOURCE Astellas Pharma Europe Ltd




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.