PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

Bericht zeigt auf, warum die personalisierte Unterstützung für Frauen mit Brustkrebs Leben retten könnte

Share with Twitter Share with LinkedIn

LONDON, 25. November 2013 /PRNewswire/ -- Laut einem von Atlantis Healthcare veröffentlichten Bericht könnte eine personalisierte Unterstützung für Frauen, die an Brustkrebs leiden, diesen helfen, durch eine erhöhte Behandlungsadhärenz bessere gesundheitliche Ergebnisse zu erreichen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130627/MM38791)

Dieser jüngste Bericht aus der Publikationsreihe Adherence Research Summarized™ wurde veröffentlicht, um Gesundheitsdienstleister und die Pharmabranche bei der Arbeit zu unterstützen und letztlich auch die Patientinnen, um die Herausforderungen zu bewältigen, während sie sich einer präventiven Brustkrebsbehandlung unterziehen.

Das Problem der Nicht-Adhärenz bei Brustkrebs wurde kürzlich durch eine Studie der University of Glasgow hervorgehoben, die zeigte, dass eine verbesserte Adhärenz hinsichtlich Tamoxifen, einer Brustkrebs-Hormontherapie, jährlich 434 Todesfälle unter Frauen mit Brustkrebs verhindern und bis zu 30 Millionen GBP Krankheitskosten einsparen könnte.[1]

„Forschungen weisen darauf hin, dass 41 % der Frauen sich entscheiden, ihre Brustkrebsbehandlung nicht fortzusetzen", bestätigt John Weinman, Professor für angewandte Psychologie in der Medizin am King's College London, der diesen neuen Bericht überprüft hat. „Das ist auf den ersten Blick überraschend und es ist wichtig, herauszufinden, warum sie diese Entscheidung fällen."

„Die Forschung zeigt, dass bestimmte Faktoren existieren, die zu einer Nicht-Adhärenz in der Behandlung von Brustkrebs beitragen. Dazu gehören die Nebeneffekte der Behandlung, die persönliche Einstellung zur Behandlung sowie zum Gesundheitszustand und die Qualität der medizinischen Beratung für die Patientinnen."

Professor Weinman erläutert, dass es Methoden gebe, um Frauen dabei zu unterstützen, diese Schwierigkeiten zu überwinden.

„Die Daten beweisen eindeutig, dass es für eine unterstützende Intervention zur verbesserten Adhärenz notwendig ist, dieses Eingreifen zu personalisieren. Da die Ursachen der Nicht-Adhärenz von Patientin zu Patientin verschieden sind, sollten Interventionen auf die individuellen Bedürfnisse und Präferenzen einer Person zugeschnitten werden."

Wie im Bericht dargelegt, wird diese Herangehensweise gegenwärtig von anderen Wissenschaftlern im Bereich Brustkrebs erforscht. In einem großen Projekt, das von der Breast Cancer Research Foundation gefördert wird, haben Professor Annette Stanton von der University of California und ihre Kollegen Professor Keith Petrie (University of Auckland) und Dr. Ann Partridge (Harvard Medical School) über 1.000 Frauen rekrutiert, die sich in den vorangegangenen 12 Monaten einer Hormontherapie gegen Brustkrebs unterzogen haben. Aus ihrer Studie geht hervor, dass die individuellen Frauen einen unterschiedlichen Unterstützungsbedarf haben und dass darauf reagiert werden muss, um einen signifikanten Effekt auf die Adhärenz-Raten zu bewirken. „Manchen Frauen profitieren wirklich von der Information und der Aufklärung über die Bedeutung der Medikation im Hinblick auf Überlebensvorteile. Andere Frauen hingegen brauchen möglicherweise Informationen darüber, wie sie mit den Nebeneffekten umgehen können", sagte Professor Stanton.

Professor Weinman fasst zusammen: „So wie die Behandlung von Brustkrebs immer personalisierter wird, sollten auch die Interventionen zur Unterstützung der Patientinnen, die sich diesen Behandlungen unterziehen, weiter personalisiert werden."

Zum Herunterladen des Berichts Adherence Research Summarized™ - Brustkrebs, klicken Sie bitte hier.

Atlantis Healthcare bietet einzigartige Lösungen, um die Problemfelder Nicht-Adhärenz bei Behandlungen und Eigenverantwortung der Patienten anzugehen. Unsere umfangreiche Expertise im Bereich Verhaltensänderung, die sich auf ein weltweit führendes Team von Gesundheitspsychologen stützt, hilft Patienten, Organisationen im Gesundheitswesen und der Pharmabranche, um die Patienten-Adhärenz zu erhöhen und so bessere Behandlungsergebnisse zu erzielen.

Atlantis Healthcare hat über 80 Programme für mehr als 1 Million Patienten mit 51 Krankheitsbildern bereitgestellt.

Atlantishealthcare.com

[1] McCowan C, Wang S, Thompson AM, et al, The value of high adherence to tamoxifen in women with breast cancer: a community-based cohort study [Der Wert hoher Adhärenz zu Tamoxifen bei Frauen mit Brustkrebs: eine bevölkerungsbasierte Kohortenstudie], Br J Cancer. 2013 Sep 3;109(5):1172-80. doi: 10.1038/bjc.2013.464. Epub 2013 Aug 15.

SOURCE Atlantis Healthcare



RELATED LINKS
http://atlantishealthcare.com

Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release