Cliff Arnall besiegt den "Blue Monday"-Blues auf den Kanarischen Inseln

Jan 17, 2016, 11:46 ET from The Canary Islands Tourism Board

KANARISCHE INSELN, January 17, 2016 /PRNewswire/ --

 

  • Die Tourismusmarke "Islas Canarias" hat die Initiative #StopBlueMonday ins Leben gerufen, um die Theorie des deprimierendsten Tages des Jahres mit dem Argument des angenehmen Klimas und den paradiesischen Winkeln des Archipels zu widerlegen.  
  • Der britische Psychologe und Autor des Blue Monday, Cliff Arnall, besuchte die Inseln, um seine auf einer mathematischen Formel basierende Theorie zu entkräften, die den dritten Montag des Jahres als tristesten Tag des Jahres bestimmt.  

Die Kanarischen Inseln bieten die perfekte Kulisse, um mit dem Blue Monday zu brechen und die Theorie des britischen Psychologen Cliff Arnall zu entmythologisieren. Dieser hatte in einer 2005 veröffentlichten Studie behauptet, der dritte Montag des Kalenderjahres sei der deprimierendste Tag im Jahr. Um diese Schlussfolgerung zu widerlegen und den Pessimismus zu stoppen, hat die Marke "Islas Canarias" die Initiative #StopBlueMonday gegründet, um anhand der natürlichen Ressourcen des Archipels zu zeigen, dass die Formel nicht korrekt ist und an einem Ort mit "dem besten Klima der Welt" keine Wirkung entfaltet.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160115/322642 )

Kurz vor dem Blue Monday, der in diesem Jahr auf den 18. Januar fällt, hat der Entwickler der Formel Teneriffa besucht, um sich der optimistischen Bewegung anzuschließen und dazu zu animieren, "jeden Tag Glück zu schaffen". Damit widerlegt er seine eigene Formel, welche mehrere Variablen wie mangelnde Motivation nach dem Ende der Weihnachtszeit, die einsetzende Kälte und ökonomische Schwierigkeiten kombiniert, um zu dem Schluss zu kommen, dass es einen bestimmten Tag im Jahr gibt, der als deprimierendster gelten kann.

Bei seinem Besuch des Archipels betonte der Professor und Forscher der Universität Cardiff, es sei "schwer, sich vorzustellen, dass nur wenige Stunden vom Zentrum Europas entfernt ein Ort so voller Leben existiert". Arnall räumte ein, dass es auf den Kanarischen Inseln "angesichts der hellen, sonnigen Tage und der Energie, die die Vulkane und die belebende Natur verbreiten, unmöglich ist, sich deprimiert zu fühlen".

Laut María Méndez, Geschäftsführerin von Promotur Turismo de Canarias, "hebt diese Initiative die Bedeutung des Klimas der Kanaren hervor, auf denen jeder Montag das Gegenteil eines Blue Monday ist. Daher sind die Kanarischen Inseln im Winter das beliebteste Reiseziel der europäischen Urlauber."

Über die Website http://www.stopbluemonday.com lädt die Aktion dazu ein, Internet-Plakate gegen die Tristesse zu gestalten und sie mit positiven Botschaften zu füllen.

Brezo Rodríguez; +34-626-066-077; brezo.rodriguez@porternovelli.es


SOURCE The Canary Islands Tourism Board