2014

Das Museum Dr. Guislain und Janssen R&D starten globalen Aufruf zur Nominierung für den Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma" 2013

GENT, Belgien, 24. Januar 2013 /PRNewswire/ -- Das Museum Dr. Guislain aus dem belgischen Gent, unterstützt von Janssen Research & Development LLC („Janssen"), startete heute einen globalen Aufruf zur Nominierung für den Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma" 2013. Die Auszeichnung soll eine Einzelperson, ein Projekt oder eine Organisation ehren, die in besonderer Weise zur Bekämpfung des Stigmas psychischer Erkrankungen beigetragen hat. Nominierungen können bis zum 10. März 2013 auf www.drguislainaward.org abgegeben werden. Der Preis ist mit 50.000 US-Dollar in bar dotiert, und der Gewinner muss das Preisgeld für die Fortsetzung seines Engagements für die Behebung des gesellschaftlichen Stigmas psychischer oder zerebraler Erkrankungen einsetzen.

Der Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma" wird in Anerkennung von Dr. Joseph Guislain (1797-1860) verliehen, ein engagierter Aktivist für psychisch erkrankte Menschen und der erste belgische Psychiater, der ihnen eine wissenschaftlich fundierte Behandlung zukommen ließ. Als passionierter Fürsprecher psychisch erkrankter Menschen kämpfte Dr. Guislain unermüdlich für die Rechte der Patienten und bemühte sich um eine Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Stellung. Das Museum Dr. Guislain sponsert den Preis gemeinsam mit der Firma Janssen; die finanziellen Mittel dafür werden von letzterer gestellt. Beide Organisationen blicken auf ein reiches Erbe und ein langjähriges Engagement für die Erforschung und Behandlung psychischer Erkrankungen und die Bildung auf diesem Gebiet zurück.

„Das Museum Dr. Guislain ist hoch erfreut über die Gelegenheit, das Andenken an Dr. Guislain durch die Fortsetzung des Sponsorings und die Verleihung dieser globalen Auszeichnung ehren zu können", sagte Bruder Rene Stockman, Generaldirektor des Museums Dr. Guislain. „Durch die Anerkennung wichtiger Leistungen von Einzelpersonen oder Organisationen, die dazu beigetragen haben, das Stigma psychischer Erkrankungen zu mildern, würdigen wir das Vermächtnis von Dr. Guislain und demonstrieren zugleich die fortdauernde Notwendigkeit, die Öffentlichkeit über die schädigenden Auswirkungen der sozialen Ausgrenzung aufzuklären, der viele psychisch Kranke ausgesetzt sind."

Im Jahr 2012 wurde Bagus Utomo mit dem Preis ausgezeichnet. Der Indonesier fand in der psychischen Erkrankung seines Bruders eine Motivation, anderen Familien in dieser schwierigen Lage dabei zu helfen, Ressourcen für den Kampf gegen das Stigma der Schizophrenie zu finden. Er gründete die Organisation Komunitas Peduli Skizofrenia Indonesia (Indonesische Gemeinschaftspflege für Schizophrenie), genannt KPSI. Sein Engagement hat den Zugriff auf Informationen über psychische Erkrankungen verbessert. Zudem hat es in der Öffentlichkeit zu einer höheren Akzeptanz der Tatsache beigetragen, dass es sich dabei um eine medizinische Störung handelt und das Bewusstsein dafür geschärft, dass Stigmata schädigende Auswirkungen haben. Damit hat er in Indonesien das Leben von Menschen mit Schizophrenie und anderen psychischen Erkrankungen konkret beeinflusst.

„Die Firma Janssen ist stolz darauf, den Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma" zu sponsern und zu unterstützen. Unsere Mitwirkung spiegelt unser schon über 50 Jahre währendes Engagement für die Erforschung von Lösungen für Patienten mit psychischen Erkrankungen oder Gehirnstörungen wider, und sie ist ein wichtiger Bestandteil unseres globalen Programms Healthy Minds", sagte Dr. med. Husseini K. Manji, globaler therapeutischer Bereichsleiter der Neurowissenschaften bei Janssen  Research & Development, LLC. „Durch die Kooperation mit dem Museum Dr. Guislain in Zusammenhang mit dieser globalen Auszeichnung wollen wir den Kampf gegen das Stigma fortführen, dem viele Patienten immer noch ausgesetzt sind, und Einzelpersonen oder Gruppen anerkennen, die zu diesem Kampf beigetragen haben."

Die Firma Janssen blickt auf ein großes Vermächtnis im Bereich der neurowissenschaftlichen Forschung zurück und engagiert sich kontinuierlich für den Fortschritt in dieser Disziplin. Vermächtnis und Engagement stammen aus der Zeit von Dr. Paul Janssen (1926-2003). „Dr. Paul" ist als einer der talentiertesten und engagiertesten Ärzte und Arzneimittelforscher des zwanzigsten Jahrhunderts bekannt. In Anerkennung seines Erbes unterstützt Janssen die psychiatrische Gesundheitsfürsorge sowie verschiedene Interessengemeinschaften und Projekte. Im Jahr 2011 gründete Janssen die umfassende Initiative Healthy Minds, die sich zum Ziel setzt, die Zusammenarbeit zwischen Partnern aus Biotechnik, Pharmazeutik und dem öffentlichen Sektor zu fördern, um die Entdeckung neuer therapeutischer Ansätze für Erkrankungen und Störungen des Gehirns zu beschleunigen.

Bis Ende Mai wird von einer unabhängigen Jury aus internationalen Vertretern der psychiatrischen Gesundheitsfürsorge und anerkannten Autoritäten auf diesem Gebiet unter den nominierten Personen, Projekten und Organisationen der Gewinner ermittelt. Der Preisträger wird am internationalen Tag der seelischen Gesundheit, dem 10. Oktober 2013, im Rahmen einer Zeremonie geehrt.

Informationen über den Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma"
Einzelpersonen, Organisationen oder Projekte aus aller Welt, die in besonderer Weise zur Förderung oder Schärfung des Bewusstseins für die gesundheitliche Versorgung psychisch Kranker beigetragen haben, können sich für den Dr. Guislain-Preis „Breaking the Chains of Stigma" qualifizieren. Die Auszeichnung wird einer oder mehreren Einzelpersonen, Organisationen oder Projekten verliehen, die:

  • auf kultureller oder gesellschaftlicher Ebene im weitesten Sinne besonders zur Gesundheitsfürsorge psychisch Kranker beigetragen oder
  • einen echten Beitrag zur Behebung des Stigmas psychischer Erkrankungen geleistet oder
  • die Aufmerksamkeit auf das Thema psychische Erkrankungen gelenkt und
  • die dabei Engagement, Kreativität und Innovation bewiesen haben.

Informationen über das Museum Dr. Guislain
Das Museum Dr. Guislain wurde 1986 im belgischen Gent gegründet. Mit einer ständigen Sammlung und einer Reihe von halbjährlich wechselnden thematischen Ausstellungen beschäftigen sich die Exponate des Museums mit der Geschichte der Psychiatrie. Das Museum beherbergt ein ganzes Spektrum psychiatrischer Fotografien, ein über zwei Jahrhunderte reichendes, umfassendes Archiv sowie eine umfangreiche Bibliothek über die Geschichte der Psychiatrie. Das Museum hat sich zum allumfassenden Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit aufzuklären und Missverständnisse und Vorurteile, die mit der Behandlung psychischer Erkrankungen assoziiert werden, zu beheben. Das Museum Dr. Guislain zieht jedes Jahr 65.000 Besucher an.

Informationen zu Dr. Joseph Guislain
Dr. Joseph Guislain (1797-1860) engagierte sich stark für Patienten mit psychischen Störungen und war der erste belgische Psychiater, der ihnen eine wissenschaftlich fundierte Behandlung zukommen ließ. Als passionierter Fürsprecher psychisch erkrankter Menschen kämpfte Dr. Guislain unermüdlich für die Rechte der Patienten und bemühte sich um eine Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Stellung. Neben seiner Lehrtätigkeit veröffentlichte er zahlreiche Werke über psychische Erkrankungen und genoss unter seinen Zeitgenossen großes Ansehen.

Für weitere Informationen über den Dr. Guislain-Preis besuchen Sie uns bitte auf www.drguislainaward.org.

Kontakt:
Patrick Allegaert
Museum Dr. Guislain
+32-9-216-35-95
allegaert.patrick@gmail.com

SOURCE Museum Dr. Guislain



RELATED LINKS
http://www.drguislainaward.org

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.