2014

Desso® nimmt auf Weltwirtschaftsforum "Summer Davos" in China an Debatte über Kreislaufwirtschaft teil

WAALWIJK, Niederlande, September 9, 2013 /PRNewswire/ --

Desso, ein weltweit führender Hersteller von Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbelägen, nimmt an den Diskussionen über den Umschwung zur Kreislaufwirtschaft teil, die vom 11. bis zum 13. September im Rahmen der Konferenz "Summer Davos" im chinesischen Dalian stattfinden. Die Veranstaltung wird vom Weltwirtschaftsforum ("World Economic Forum" -WEF) organisiert.

Seit der  Einführung des "Summer Davos" in China findet diese Konferenz des Weltwirtschaftsforums bereits zum siebten Mal statt.  Diese chinesische Ausgabe des europäischen Gipfels, der Anfang jeden Jahres im schweizerischen Davos abgehalten wird, hat sich mittlerweile zu einer jährlich wiederkehrenden Veranstaltung entwickelt.

In diesem Jahr werden die anwesenden Delegierten über die Vor- und Nachteile des Umschwungs zur Kreislaufwirtschaft diskutieren. Von  immer mehr Fachleuten wird dieses ökonomische Konzept als besonders nachhaltig betrachtet und erfüllt damit  die Anforderungen des 21. Jahrhunderts.

Die Konferenz der "New Champions" wurde vom Weltwirtschaftsforum ins Leben gerufen, um an die erfolgreichen Jahrestreffen in Davos anzuknüpfen und die globale Diskussion zwischen Führungspersonen aus Politik und Wirtschaft auf eine der Regionen auszuweiten, die gegenwärtig ein besonders großes ökonomisches Wachstum verbuchen können. Gegenwärtig ist die Konferenz die führende Zusammenkunft der Geschäftswelt in Asien. Sie bietet Führungskräften hochrangiger multinationaler Unternehmen und Geschäftsführern dynamischer, schnell wachsender Organisationen eine bedeutende Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Zu den Anwesenden zählen unter anderem Hauptentscheidungsträger aus Regierung, Medien, akademischen Kreisen sowie der Zivilgesellschaft.

Das Weltwirtschaftsforum ist eine unabhängige internationale Einrichtung, die sich für eine bessere Welt einsetzt, indem sie Führungspersonen mit wirtschaftlichen, politischen, akademischen und anderen sozialen Hintergründen dazu verpflichtet, globale, regionale und industrielle Themen auf die Tagesordnung zu setzen.

Für Desso werden Alexander Collot d'Escury (Geschäftsführer), Roland Jonkhoff (geschäftsführender Direktor) sowie Andrew Sibley (geschäftsführender Regionaldirektor) als Delegierte und Redner anwesend sein.

Als Unternehmen, das bereits seit Jahren die Cradle to Cradle®-Grundsätze der Kreislaufwirtschaft anwendet, wird Desso in zwei der Hauptdiskussionen zu diesem Thema praktische Erkenntnisse über den Umschwung präsentieren. Dessos Geschäftsführer Alexander Collot d'Escury wird eine der beiden Veranstaltungen leiten.

"Wir sind hocherfreut über die sich uns bietende Möglichkeit, unsere Kenntnisse an andere Wirtschaftsführer und Denker weiterzugeben. Auf diese Weise rückt für uns alle ein umweltfreundlicheres und wirtschaftlich solides Geschäftsmodell in greifbare Nähe", so Alexander Collot d'Escury, Geschäftsführer bei Desso. "Gespräche über die Kreislaufwirtschaft sind besonders aktuell, wenn man die gravierenden Umweltprobleme in China in Betracht zieht, wie beispielsweise eine extrem hohe Luftverschmutzung[1]", ergänzt Collot d'Escury. "Der Prozentsatz der Menschen, die in China an Asthma leiden, ist beispielsweise aufgrund der verschmutzten Luft in Innenräumen[2] in den vergangenen Jahren unglaublich in die Höhe geschossen. Es ist wichtig, Unternehmen zu zeigen, wie sie anhand von Produktneuheiten, z.B. dem DESSO AirMaster®, dazu beitragen können, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zu verbessern. Dieser spezielle Teppich wurde eigens zu dem Zweck entwickelt, die Feinstaubkonzentration in Innenräumen zu reduzieren."

Am Donnerstag, den 12. September wird eine nicht öffentliche Versammlung zum Thema "Scaling up the Circular Economy" stattfinden. Auf dieser diskutieren Desso und andere Wirtschaftsführer den neuen Bericht der Ellen MacArthur Stiftung und des Weltwirtschaftsforums (der in Zusammenarbeit mit McKinsey & Co zustande gekommen ist). Der Bericht befasst sich mit der Frage, wie man die Kreislaufwirtschaft maßstabsgemäß vorantreiben kann.

Darüber hinaus wird Alexander Collot d'Escury am Freitag dem 13. September einer der Diskussionsleiter auf der Sitzung mit dem Titel "The Circular Economy in Application" sein. Auf dieser Veranstaltung wird untersucht, wie verschiedene Unternehmen den Umschwung zur Kreislaufwirtschaft in die Tat umsetzen. Weitere Redner sind unter anderen Peter Lacy geschäftsführender Direktor, Strategy & Sustainability Services, Asia Pacific Accenture), Ma Jun (Direktor, Institute of Public and Environmental Affairs) sowie Tim Wang (Senior-Vizepräsident und Geschäftsführer, Greater China, Ecolab (China) Investment Co. Ltd.). Die Konferenz wird unterstützt von Dominic Waughray, Senior-Direktor, Head of Environmental Initiatives, World Economic Forum.

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte: http://www.weforum.org/events/annual-meeting-new-champions-2013

--------------------------------------------------

1. The East is Grey, The Economist, 10. August, 2013.

2. Lua Wilkinson, China's Asthma Problem Is Bad - and Growing Worse, The Atlantic, Juni 2013.

 

SOURCE Desso Group BV



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.