Deutsche Würth Group gründet neue Tochtergesellschaft im Changzhou Hi-Tech District

CHANGZHOU, China, October 27, 2011 /PRNewswire/ --


- Investitionsvolumen von 45 Millionen USD

Das von der deutschen Würth Group gegründete Unternehmen Weineng (Changzhou) Chemical Technology Co., Ltd feierte am 21. Oktober den ersten Spatenstich im Changzhou National High-Tech District. Das Investitionsvolumen der Neugründung beläuft sich auf insgesamt 45 Millionen USD.

Das neue Unternehmen wird sich hauptsächlich auf den Forschungs- und Handelsbereich sowie auf die Entwicklung, Herstellung, Verarbeitung, Lagerung, Abfüllung und den Vertrieb von Reinigungsmitteln, Bremsflüssigkeiten, Kühlmitteln, Kraftstoffzusätzen, Erdöl- und Erdgaszusätzen, Beschichtungsmitteln, Farbmitteln, Politurmitteln und Fahrzeugpflegeprodukten konzentrieren, die auf Wasser und Lösungsmitteln basieren und in erster Linie zur Pflege und Wartung von Fahrzeugen und Industriezubehör benötigt werden. Aktuell ist davon auszugehen, dass das Bauvorhaben bis zum Oktober 2012 abgeschlossen sein wird. Zu diesem Zeitpunkt ist auch die Inbetriebnahme des Unternehmens geplant. Die Baufläche beläuft sich insgesamt auf 50.000 Quadratmeter; der erwartete Jahresumsatz wird auf 600 Millionen RMB beziffert.

Die 1945 gegründete Würth Group ist ein weltbekannter Anbieter von Befestigungs- und Montagematerial. Der Konzern verfügt über 420 Tochtergesellschaften in 84 Ländern, hat über 100.000 Produkte in seinem Sortiment und beschäftigt 60.000 Mitarbeiter. Der Konzern versorgt mehr als 3 Millionen Kunden aus aller Welt mit qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Im Geschäftsjahr 2010 generierte der Konzern einen Umsatz von über 10 Milliarden USD.

Zhu Rui, der stellvertretende Bürgermeister von Changzhou, erklärte anlässlich des feierlichen ersten Spatenstichs, dass sich der Changzhou National High-Tech District im Zuge der Niederlassung von Weineng (Changzhou) Chemical Technology Co., Ltd in Changzhou zur größten chemischen Produktionsstätte der Würth Group im Asien-Pazifik-Raum entwickeln werde. Außerdem spreche diese Entwicklung für die strategische Weitsicht des Konzerns, "China optimistisch gegenüberzustehen und seine Konzentration auf Changzhou zu richten". Darüber hinaus spreche dies für die Unternehmensphilosophie des Changzhou National High-Tech District. Diese beruht auf dem Vorhaben, "Unternehmen die Weiterentwicklung mit hervorragenden Dienstleistungen zu vereinfachen", was sicherlich weitere Investitionen und Kooperationen mit immer mehr multinationalen Unternehmen aus aller Welt zur Folge haben wird.

Der Changzhou Hi-Tech District hat bereits zahlreiche Investoren aus dem Inland und aus Übersee angelockt, darunter die in Deutschland ansässigen Unternehmen Lanxess, Leoni, BAERLOCHERGMBH, otto bock, hoerbiger, Linde Group, die in der Schweiz ansässigen Unternehmen Georg Fischer und Mettler Toledo, die in den Vereinigten Staaten ansässigen Unternehmen Terex, Ashland Chemical, Kohler, Chart, Visteon, Magna Powertrain, V&M, Polynt Group, Kymco Motors sowie die in Japan ansässigen Unternehmen Komatsu, Nippon Steel Corp, OKI, Bridgestone, Fujitsu, Fuji Heavy Industry und viele weitere mehr.

SOURCE Changzhou National Hi-Tech District




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.