PR Newswire: news distribution, targeting and monitoring
2014

Deutsches Parlamentsmitglied: Deutschland will Assoziation der Ukraine im kommenden Jahr abschließen

Share with Twitter Share with LinkedIn

KIEW, Ukraine, December 7, 2012 /PRNewswire/ --

"Der Weg nach Europa steht der Ukraine weit offen - und Deutschland unterstützt das", erklärte der Sprecher der deutschen Regierungspartei FDP (Freie Demokratische Partei). Dem Parlamentsmitglied zufolge wolle die deutsche Regierung das Assoziierungsabkommen mit der Ukraine im Jahr 2013 unterzeichnen, zuvor gebe es allerdings noch einige Probleme auszuräumen.

"Generell sind wir (die FDP - Anm. d. Red.) sehr zuversichtlich gestimmt ... Wir würden engere Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine begrüßen. Die Tür steht offen - jetzt liegt es an der Ukraine, bedeutende Schritte zur Annäherung an die EU zu unternehmen und die erforderlichen Voraussetzungen zu erfüllen", erklärte Rainer Stinner im Rahmen eines Interviews mit Interfax.

Zu einem gewissen Grad steht Deutschland dem Justizwesen und der Verfolgung von Oppositionsführern in der Ukraine kritisch gegenüber. "Das sind Probleme, die weiterer Klärung bedürfen", ergänzte er. Der Ukraine wird eine europäische Zukunft in Aussicht gestellt, die EU möchte das osteuropäische Land jedoch keinesfalls unter Druck setzen. Deshalb müsse die Ukraine in dieser Frage selbst entscheiden, bekräftigte Stinner.

Das Parlamentsmitglied ist davon überzeugt, dass die Durchführung eines Ukraine-EU-Gipfels notwendig ist, den er als wirksamstes Instrument zur Lösung bestehender Probleme betrachtet. Ganz im Sinne Europas unterstützt der Bundestagsabgeordnete auch die Liberalisierung der Visumpflicht für die Ukraine und weitere Länder. Seiner Meinung nach werde die Möglichkeit, Europa hautnah zu erleben, weitere pro-europäische Veränderungen in diesen Ländern bewirken.

"Wir erhalten Anfragen aus dem (deutschen) Wirtschaftsraum, in denen es heißt, dass die heutige Visumpolitik Deutschlands und der Europäischen Union für wirtschaftliche Beziehungen und zwischenmenschliche Kontakte nicht förderlich sei. Ich unterstütze daher eine vereinfachte Regelung, die eine Liberalisierung der Visumpflicht für die EU und die Ukraine zur Folge haben wird", zeigte sich der Politiker zuversichtlich.

Ende November 2012 erklärte der EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik Stefan Füle, dass die Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine im November 2013 wahrscheinlich sei. "Ich glaube, dass es im Rahmen des Vilnius-Gipfels (November 2013 - Anm. d. Red.) zur Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens kommen könnte, in dem eine weitreichende und umfassende Freihandelszone in der Ukraine vorgesehen ist", erklärte Füle in seiner Rede vor dem zivilgesellschaftlichen Forum der Östlichen Partnerschaft im schwedischen Stockholm.

Das große Engagement der Europäischen Union, die politische Assoziation und wirtschaftliche Integration der Ukraine fortzusetzen, sollte dem EU-Kommissar zufolge von der ukrainischen Regierung sowie dem jüngst gewählten Parlament unterstützt werden.

SOURCE Worldwide News Ukraine



Featured Video

Journalists and Bloggers

Visit PR Newswire for Journalists for releases, photos, ProfNet experts, and customized feeds just for Media.

View and download archived video content distributed by MultiVu on The Digital Center.

Share with Twitter Share with LinkedIn
 

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

 
 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

 
 

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.

 

Online Member Center

Not a Member?
Click Here to Join
Login
Search News Releases
Advanced Search
Search
  1. PR Newswire Services
  2. Knowledge Center
  3. Browse News Releases
  4. Contact PR Newswire
  5. Send a News Release