2014

Die IBC Awards blicken 100 Jahre zurück und nach vorne in die Cloud

LONDON, 17. September 2013 /PRNewswire/ -- Die IBC feierte die Preisverteilung am Sonntag, dem 15. September, bei der Postproduktion und Asset Management, Bereitstellung in der Cloud und fortschrittliche Vernetzung geehrt wurden. Die Top-Preise beschäftigten sich mit 100 Jahren indisches Kino und einem der kreativsten und technisch anspruchsvollsten Filmregisseure von heute. Auf dem IBC Big Screen konnten die Besucher zahllose Ausschnitte sehen, die vom Blickwinkel eines Kricket-Schlagmannes bis hin zu Songs und Tänzen aus Bollywood reichten.

Der IBC2013 International Honour for Excellence, die höchste von IBC vergebene Auszeichnung, ging an Sir Peter Jackson. „Schon seit ich ein Kind war, wollte ich Filme drehen", sagte er. „Leute denken oft, dass Imagination und Technologie nicht dasselbe sind und, dass sie sich nicht gegenseitig unterstützen. In Filmindustrie insgesamt - und ganz besonders in den Filmen, die ich mache - kann ich meine Vorstellungskraft nicht ohne Hilfe von Technologie verwirklichen."

Der IBC Judges' Prize zollte 100 Jahren indisches Kino Anerkennung, und blickte bis auf die Vorführung von 'Raja Harishchandra' im Jahr 1913 zurück. Heute produziert die indische Filmindustrie mehr als 1.000 neue Filme pro Jahr und man darf ihre Auswirkung auf das Kino weltweit keinesfalls unterschätzen. Der bekannteste indische Filmstar ist sicherlich Amitabh Bachchan, der den Preis im Namen der gesamten Industrie übernahm. „Es ist ein großes Privileg für mich, heute hier sein zu dürfen, und ein ebenso großes Privileg, meiner Fraternität anzugehören", erklärte er vor dem Publikum. „Ich nehme diesen Preis im Namen der indischen Filmindustrie dankend an."

Die IBC Innovation Awards - die heute in der Industrie wegen ihrer Darstellung der Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Anwendern große Anerkennung genießen - gingen an Park Road Post Production aus Neuseeland, die nationale Rundfunkanstalt RTE in Irland, und die Japan Commercial Broadcasters' Association. Das Kooperationsprojekt der Europäischen Union, Vision Cloud, das sich mit der praktischen Umsetzung der Steuerung und Verarbeitung von Medien in der Cloud beschäftigt, erhielt einen Sonderpreis. Als IBC Best Conference Paper, für den wichtigsten und stilistisch interessantesten technischen Konferenzbeitrag, wurde die Präsentation über skalierbare Bewegungsschätzung des Mitarbeiters von Snell, Mike Knee, beurteilt. Es war bereits das zweite Mal, dass Knee diese Auszeichnung erhielt, eine besonders bemerkenswerte Leistung. Die IBC Exhibition Design Awards wurden für die Stände von Limecraft, für den besten Systemstand, ActiveVideo, für das beste freie, kleine Design, und an Nikon Europe, für das beste freie, große Design vergeben.

„Das Umfeld der Branche hat sich verändert und sie entwickelt sich ständig weiter, von der herkömmlichen Übertragung in Richtung des überall verfügbaren Inhalts", sagte Michael Crimp, CEO von IBC. „Diese Preise sind ein wichtiger Aspekt der IBC, da sich diese Veränderungen gut daran nachverfolgen lassen. Die diesjährigen Gewinner stehen für einige der wichtigen Themen - wie fortschrittliche Darstellungsformate über HD hinaus und Inhalte mit großen Datenmengen in der Cloud -, welche die gesamte IBC dominieren."

IBC2013 Innovation Awards
Die globale Reichweite der IBC lässt sich daran erkennen, dass die diesjährigen 10 Finalisten der IBC Innovation Awards aus neuen Ländern und drei Kontinenten kommen. Alle bemühten sich, diese äußerst begehrten Preise zu erhalten, die nicht an Anbieter von neuen Produkten, sondern an Rundfunkanstalten oder Medienunternehmen vergeben werden, welche diese Technologie einsetzen, um einen kreativen, technischen oder wirtschaftlichen Vorsprung zu erzielen.

Park Road Post Production war in Wellington, Neuseeland, mit einer enormen Herausforderung konfrontiert, als sich Sir Peter Jackson entschied, seine Hobbit-Filme in 3D mit hoher Bildrate zu drehen und oft mehrere Kameras gleichzeitig einsetzte. Man musste in der Lage sein, sehr hohe Kreativitätsstandards mit der Verarbeitung einer Vielzahl von Daten zu vereinen. Für ihre Lösung erhielten sie gemeinsam mit dem Technologiepartner SGO den IBC2013 Innovation Award für Content Creation.

„Wir wollten eine vollständige Pipeline auf einer Plattform schaffen, die von kurzfristigen Aufnahmen und täglichen Screenings bis hin zu endgültigem Online, Stereo und zur endgültigen Farbabstufung alles bot", sagt Phil Oatley, Technologieleiter von Park Road. „SGO bot mit Mistika eine Plattform, die nicht nur solide und robust war - sondern so gut, dass die Filmemacher nicht einmal bemerkten, dass wir viermal so viele Daten verarbeiten mussten, wie bei einem normalen Film."

In der Kategorie Creation wurden BBC News & Sport für die Übertragung des olympischen Fackellaufs im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Technologiepartnern Antares, Bradley Engineering, Cobham, LiveU und Mobile Viewpoint sehr lobend erwähnt, ebenso wie ITV und Adobe für einen neuen Ansatz bei Produktionsmanagement von Dramen, und Fox Sports aus Australien, die mit Globecast an der Platzierung von Kameras auf den Helmen der Schlagmänner arbeiteten, um möglichst nahe an das Geschehen bei großen Kricketveranstaltungen zu kommen.

Die irische Rundfunkanstalt RTE erhielt den IBC2013 Innovation Award für Content Management. Auf dem Weg hin zu HD musste man vom Band weg. Man erkannte, dass sich die Umstellung auf FAST - File-Akquisition und Servertechnologie, wie das Projekt genannt wurde - enorm störend auswirken würde und entschloss sich, in ein kleines System der Technologiepartner TMD und Eurotek zu investieren, das die Mitarbeiter, die danach Superuser werden würden, für die Entwicklung verwendeten. Diese wiederum wurden zu den Befürwortern nicht nur den Kollegen, sondern auch dem Vorstand von RTE gegenüber, und zeigten das Potenzial des vollständigen Systems auf.

„Es ist eine große Ehre, einen so bekannten Preis zu erhalten", erklärte Gillian Byrne von RTE. „Ich bedanke mich ganz besonders bei den Superusern: ihre Unterstützung, ihr Enthusiasmus und ihr Engagement trugen von Anfang an enorm zum Erfolg des größten Rundfunk/IT-Projekts von RTE in den letzten Jahren bei, das nur durch die enge Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und Nutzern möglich wurde."

T-2 aus Slovenien, zusammen mit Vision 247 und Fora, wurde für seine nahtlose IPTV-Plattform bei der Bereitstellung auf sämtliche Geräte, sowie die belgische Rundfunkanstalt RTBF, mit den Technologiepartnern Perfect Memory und Memnon, für ihre semantische Archivsuche Gems, von den Juroren auf die Bühne gebeten und sie erhielten Anerkennungszertifikate.

Die dritte Kategorie ist der IBC2013 Innovation Award für Content Delivery, der diesmal an die Japan Commercial Broadcasters' Association ging. Sie wagte den mutigen Schritt, ein Netzwerk aus unkomprimierten HD-Schaltkreisen im gesamten Land aufzubauen und die Mitgliedsunternehmen zu verbinden. Das Netzwerk baut auf hochmoderner IP-Technologie auf.

„Danke, dass Sie uns zum Gewinner dieses überaus geschätzten IBC Innovation Awards machten", sagt Minoru Sonobe von der JBA. „Wir verfügen über ein innovatives Netzwerk, das die hohen Ansprüche der kommerziellen Rundfunkanstalten erfüllt, und sind in der Lage, einen stabilen Betrieb ohne Unterbrechungen der Bereitstellung aufrechtzuerhalten. Dies ist ein Ergebnis unserer Zusammenarbeit mit NTT Communications, Fujitsu und Juniper Networks, mit denen wir unsere Freude über diesen Preis teilen möchten."

Vor der JBA wurden zwei Finalisten auf die Bühne gebeten, deren unterschiedliche Arbeit mit Cloud-Technologie entsprechend gewürdigt wurde. Abertis Telecom arbeitete mit Harmonic und Nagra und verwendete die MPEG-DASH Spezifikation bei der Einführung einer Bereitstellungsplattform für mehrere Bildschirme, und der holländische Kabelnetzbetreiber Ziggo stellte seine interaktiven Dienstleistungen und Benutzeroberflächen in die Cloud, womit der Zugriff darauf mit allen bisherigen Set-Top-Boxen möglich ist.

IBC2013 Best Conference Paper Award
Zum ersten Mal in der Geschichte hat ein Forscher den IBC Best Conference Paper Award zwei Mal gewonnen. Mike Knee von Snell erhielt den Preis im Jahr 2008 und erhielt ihn in diesem Jahr erneut für seinen Beitrag über skalierbare Bewegungsschätzung von Mobil bis 4k und höher.

„Mikes Beitrag untersucht, ob einer der zahlreichen Algorithmen für Bewegungsschätzung besser ist, als alle anderen", sagt Dr. Nick Lodge, Vorsitzender des IBC Technical Papers Committee. „Seine Antwort darauf ist, dass es keine Einheitslösung gibt, und mit einer nahezu philosophischen Annäherung an das Problem entwickelt er eine neue Möglichkeit, verschiedene davon neuartig und mit interessanten Ergebnissen zu verbinden.

Der Beitrag ist äußerst unterhaltsam zu lesen - und er verdient den Preis durchaus", fügte er hinzu.

„Es ist eine große Ehre, den Preis erneut zu erhalten", sagt Mike Knee. „Ich bin stolz auf die Arbeit, die das Forscherteam von Snell bei bewegungskompensierter Verarbeitung zur Unterstützung höherer Bildraten leistet, die für 4k und höher sowie für die heutigen, zahlreichen mobilen Anzeigegeräte erforderlich sind."

IBC2013 Exhibition Design Awards
Bei mehr als 1.400 Ausstellern auf der IBC, mussten sich die Aussteller anstrengen, um etwas Besonderes zu bieten. Die IBC ehrt die besten Standdesigns mit drei Preisen.

Den Preis für den einfallsreichsten Systemstand erhielt Limecraft. Der Jury gefiel die hoch kreative Art und Weise, wie das Material eingesetzt wurde. Ebenso lobend erwähnt wurde in dieser Kategorie Tiger Technologies.

Der Preis in der Kategorie für kleinere, freie Designstände mit bis zu 100 Quadratmetern, ging an Active Video. „Schön und einfach, mit stark kontrastierenden Grafiken und effektivem Einsatz von Licht", erklärten die Juroren.

Nikon Europe erhielt den Preis für größere Stände. Die Juroren waren der Meinung, dass „Nikon die Merkmale seiner Produkte in beeindruckender und einer nicht überladenen Form darstellte." Wyplay wurde in dieser Kategorie ebenfalls hoch gelobt.

Weitere Informationen über die Preisträger finden Sie auf der Website von IBC unter www.ibc.org/awards.

Über die IBC
Die IBC ist die führende, jährlich stattfindende Veranstaltung für Fachkräfte, die weltweit zur Schaffung, zur Vermarktung und zur Ausstrahlung von Unterhaltungs- und Nachrichteninhalten beitragen.

IBC2013 Veranstaltungsdaten
Konferenz 12. – 17. September 2013, Ausstellung 13. – 17. September 2013

Zusätzliche Informationen
Weitere Informationen über die IBC finden Sie auf www.ibc.org

SOURCE IBC




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.