2014

Die preisgekrönte globale Rechtsanwaltsgesellschaft für Wettbewerbs- bzw. Kartellrecht schliesst sich mit Baker Botts L.L.P. zusammen

WASHINGTON, March 17, 2011 /PRNewswire/ --

- Die Rechtsanwaltsgesellschaft Howrey LLP zieht mit 32 Rechtsanwälten nach Washington

Der Kern der preisgekrönten globalen Anwaltskanzlei für Kartellrecht Howrey LLP, geführt von neun Gesellschaftern, einschliesslich des Co-Vorsitzenden der Kanzlei und zwei ehemaligen stellvertretenden US Generalstaatsanwälten, hat sich heute mit Baker Botts LLP zusammen geschlossen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20100430/BBLOGO)

Die Gruppe, die in die Washingtoner Büros der Firma zieht, besteht aus Sean F.X. Boland, James F. Rill, John M. Taladay, William Bradford Reynolds und 28 weiteren Rechtsanwälten sowie einer Gruppe von Betriebswirten, Analysten und unterstützenden Mitarbeitern. Weitere Rechtsanwälte und Mitarbeiter werden in der nahen Zukunft dazu stossen.

Das Kartellrecht-Team, das sich Baker Botts heute angeschlossen hat, repräsentiert viele der weltweit führenden Unternehmen bei Firmenzusammenschlüssen und Akquisitionen, schwierigen Kartellrechtsverfahren , internationalen Kartellangelegenheiten sowie anderen Untersuchungen und Verfahren durch US und internationale Kartellbehörden. Die Anwälte repräsentieren Kunden in einer grossen Bandbreite von Industrien, einschliesslich Biowissenschaft, Hightech, Telekommunikation, Medien, Ölfeld-Dienstleistungen, Bergbau, Metall, Bergbauausrüstung, Papier, Rohr, Chemie, Energie, Lebensmittel, Agrarprodukte und Gesundheitswesen.

"Hier handelt es sich um eine Weltklassegesellschaft von Kartellrechtsanwälten mit sehr vielseitigen Kanzleien für hohe Ansprüche", sagte Walt Smith, geschäftsführender Gesellschafter von Baker Botts. "Wir freuen uns, dass sie zu Baker Botts gekommen sind und planen, die Firma zunächst in den Vereinigten Staaten und in Europa zu vergrössern sowie später in anderen Gebieten einschliesslich Asien."

Robb Voyles, Vorsitzender der Rechtsstreitabteilung der Firma, sagte Folgendes: "Die gesamte Gruppe ist weitläufig anerkannt für ihre Fähigkeit bei schwierigen Transaktionen und Rechtsverfahren Ergebnisse für ihre Kunden zu liefern. Die Erfahrung und das Wissen im Wettbewerbs- und Kartellrecht, die diese Gruppe in unsere Firma und für unsere Kunden mitbringt, sind unvergleichbar."

Jamie Baker, leitender Gesellschafter der Baker Botts-Kanzlei in Washington, sagte: "Während den Gesprächen wurde frühzeitig klar, dass diese Rechtsanwälte sehr gut zu unserer Firma passen würden. Neben vielen gemeinsamen Kunden haben wir auch eine ähnliche Auffassung in Bezug auf Rechtsanwendung."

Boland tritt Baker Botts als Gesellschafter bei. Bei Howrey war er stellvertretender Vorsitzende und Co-Vorsitzende der grössten privaten Kartellrechtskanzlei der Welt. Sein Spezialgebiet bezieht sich auf Unternehmenszusammenschlüsse und Akquisitionen, Joint Ventures, Urheberrechte und transnationale Kartellrechtsverfahren, einschliesslich der Repräsentanz von Unternehmen vor US und internationalen Aufsichtsbehörden. Er leitete zahlreiche Unternehmenszusammenschlüsse und Akquisitionen in einer grossen Bandbreite von Industrien bei staatlichen und ausländischen Kartellprüfungsverfahren.

"Baker Botts, mit seinem globalen Auftritt und Fokus auf Energie, Technologie, Biowissenschaften und Rechtsprozessen, bietet dieser hochtalentierten Gruppe von Rechtsanwälten ausgezeichnete Möglichkeiten weiterhin an topaktuellen Fällen für Kunden auf der ganzen Welt zu arbeiten", sagte Boland.

Rill, einer der besten Kartellrechtsanwälte in Amerika, stösst zu Baker Botts als höchstgestellter Anwalt. In seiner Position als stellvertretender US Generalstaatsanwalt war er für die Kartellrechtsabteilung des US Justizministeriums verantwortlich und war gleichzeitig Vorsitzender der ABA-Kartellrechtsabteilung.

Taladay wird bei Baker Botts Gesellschafter. Er ist international anerkannt für seine Arbeit bei globalen Wettbewerbsrechtsangelegenheiten im Zusammenhang mit der OECD Wettbewerbskommission und als regierungsunabhängiger Berater des Internationalen Wettbewerbsnetzwerks. Sein Tätigkeitsgebiet konzentriert sich auf Zusammenschlussfreigaben und Kriminal-Kartellarbeit, vor allem in den Technologie-, Medien- und Produktionssektoren.

Reynolds tritt bei Baker Botts in die Position des leitenden Rechtsanwalts. Er ist einer der führenden Kartellrechtsanwälte Amerikas und führte 19 Prozesse vor dem obersten Gerichtshof der USA. Er hat bei Unternehmenszusammenschlüssen Fälle gewonnen, die von der Bundeshandelskommission und dem Justizministerium erhoben wurden. Bevor er für private Rechtsanwaltskanzleien arbeitete war Reynolds stellvertretender US Generalstaatsanwalt und Berater des Generalstaatsanwalts der Vereinigten Staaten.

Weitere Mitglieder der Gruppe, die sich Baker Botts als Gesellschafter anschliessen, sind:

    
    - William Henry hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in kartell- und
      wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten für Kunden in verschiedenen
      Industriezweigen einschliesslich Biowissenschaften. Seine Erfahrung 
      erstreckt sich auf Zusammenschlüsse, Akquisitionen, Joint Ventures,
      Privatrechtsprozesse und Regierungsprüfverfahren.

    - Joseph Ostoyich hat 20 Jahre Erfahrung bei einer Reihe von staatlichen
      und privaten Kartellrechtsfällen auf Prozess- und Berufungsebene sowie 
      bei Schlichtungen, einschliesslich massgeblicher Beteiligung bei mehr 
      als einem Dutzend gebietsübergreifenden kartellrechtlichen 
      Gemeinschaftsklagen und zahlreichen Rechtsklagen von Wettbewerbern. 
      Darüber hinaus hat er Kunden repräsentiert bei amerikanischen und 
      internationalen Prüfungsverfahren bezüglich 
      Unternehmenszusammenschlüssen sowie bei Verfahren vor dem Grossen
      Geschworenengericht. Er schreibt häufig und hält Vorträge über
      Kartellrechtsthemen, die für globale Unternehmen von Interesse sind.

    - James Kress repräsentiert Kunden in schwierigen privaten
      wettbewerbsrechtlichen und kommerziellen Rechtsstreits. Ausserdem 
      berät er Kunden bei privaten Unternehmenszusammenschlüssen in 
      Prüfungsverfahren von Seiten der Regierung.

    - Stephen Weissman repräsentiert Kunden bei DOJ- und
      FTC-Prüfungsverfahren von unternehmerischen Zusammenschlussaktivitäten 
      sowie in wettbewerbsrechtlichen und kommerziellen Gerichtsverfahren in 
      den Vereinigten Staaten. Er hat mit seinem Team Freigaben von Seiten 
      der Aufsichtsbehörden bekommen bei zahlreichen hochrangigen 
      Transaktionen, einschliesslich Whirlpools Akquisition für 2006 
      Akquisition von Maytag. Bei der Akquisition von Triton durch Arch Coal 
      hat er die Anfechtung seitens der FTC erfolgreich abgewendet. Sein 
      Tätigkeitsgebiet erstreckt sich auch auf Kartellprüfungsverfahren und 
      Verteidigung bei Gemeinschaftsklagen. Er hat Kunden in Europa, Korea, 
      Brasilien und Südafrika bei wettbewerbsrechtlichen Prüfungen vertreten.

    - Paul Cuomo berät Unternehmen in allen Aspekten des Wettbewerbsrechts
      mit Schwerpunkt auf US und internationalen 
      Unternehmenszusammenschlüssen. Ausserdem repräsentiert er Kunden bei
      schwierigen privaten wettbewerblichen und kommerziellen Rechtsstreits, 
      einschliesslich gebietsübergreifenden kartellrechtlichen 
      Gemeinschaftsklagen. Seine Leistungen wurden im Rahmen der 2008 Global 
      Competition Review anerkannt, wo er in die Liste der 40 unter 40
      aufgenommen wurde, eine Liste der führenden Kartellrechtsanwälte in 
      der Welt unter 40 Jahre. Im Jahre 2009 wurde er von der Publikation 
      National Law Journal/Legal Times als führender Rechtsanwalt in der 
      Gegend Washington D.C. ernannt.

    - Thomas D. Fina repräsentiert seit mehr als 20 Jahren Unternehmen bei
      Zusammenschlüssen und Akquisitionen, Verfahren des Obersten 
      Gerichtshofs, Kartellprüfungen und wettbewerblichen Prüfungsverfahren. 
      Er hat hunderte von Transaktionen in amerikanischen und
      internationalen kartellrechtlichen Prüfungsverfahren erfolgreich 
      geleitet. Er hat wettbewerbsrechtliche Compliance-Programme für 
      Unternehmen in einer Reihe von Industriezweigen entwickelt und 
      implementiert. Bei der ABA-Kartellrechtsabteilung war er in 
      verschiedenen Führungspositionen vertreten.

    - Christopher J. MacAvoy konzentriert sich auf Zusammenschlüsse,
      Kartellrechtsberatung, Rechtsstreits und Regierungsprüfungsverfahren. 
      Er berät Kunden bei Zusammenschlüssen und Joint Ventures, 
      Distributionsverfahren , Preisdiskriminierung und Aktivitäten von 
      Handelsvereinigungen. Er hat viele prominente Lieferanten, 
      Distributoren und Händler von Lebensmitteln vertreten.

Zusätzliche Informationen über die Kartellrechtsanwaltsgesellschaft Baker Botts sind erhältlich unter: (http://www.bakerbotts.com/litigation-practice-practice-areas/)

Über Baker Botts LLP:

Baker Botts LLP, gegründet 1840, ist eine führende internationale Rechtsanwaltsgesellschaft mit Büros in Abu Dhabi, Austin, Peking, Dallas, Dubai, Hong Kong, Houston, London, Moskau, New York, Palo Alto, Riyad und Washington. Mit ungefähr 700 Anwälten bietet Baker Botts eine komplette Reihe an Rechtsdienstleistungen für internationale, nationale und regionale Kunden. Mehr Informationen stehen auf folgender Webseite zur Verfügung: www.bakerbotts.com

SOURCE Baker Botts L.L.P.




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.