Far East Energy meldet 54-prozentige Erhöhung der Wasserproduktion in Shouyang; 10 Meter breites Kohleflöz bei Aufschlussbohrungen entdeckt; nächste Telefonkonferenz mit aktuellen Meldungen angekündigt

HOUSTON, 1. Oktober 2013 /PRNewswire/ -- Die Far East Energy Corporation (OTCBB:FEEC), ein in den USA gelistetes Unternehmen, das auf Basis eines Beteiligungsvertrages zur Förderung von Kohleflözgas (CBM) mit der China United Coalbed Methane Co., Ltd. als gemeinsamer Betreiber des Shouyang Block in der Provinz Shanxi (Volksrepublik China) agiert, ist sehr erfreut, die jüngsten Ergebnisse seines umfangreichen Bohrprogramms des Jahres 2013 bekannt zu geben.

Seit dem Aufbrechen der ersten Bohrlöcher Anfang Juni stieg die wöchentliche Wasserproduktion im gesamten zentralen Fördergebiet 1H des Shouyang Block um 54 %. Diese Steigerung der Wasserproduktion im Feld ist auf den Aufbruch der ersten 26 Bohrlöcher und den Anschluss der Pumpe in 2103 zurückzuführen. In Kürze werden 8 weitere Bohrlöcher an die Pumpe angeschlossen, wodurch sich die Wasserproduktion weiter erhöhen wird.

CEO Michael R. McElwrath erklärte: „Wir sind äußerst erfreut darüber, auf Basis der ersten 26 unserer kürzlich aufgebrochenen Bohrlöcher und ihren darauf folgenden Anschluss an die Pumpe einen derart hohen Anstieg der Wasserproduktion verzeichnet zu haben. Da diese Steigerung der Wasserproduktion ausschließlich von 26 Bohrlöchern herrührt, ist sie ein eindeutiger Beleg für die Wirksamkeit unserer neuen Fracs. Nun freuen wir uns zu sehen, wie sich die nächsten Bohrlöcher auf die Entwässerung des Feldes auswirken werden. Wie die Vergangenheit gezeigt hat, war genau das von einem CBM-Projekt mit hoher Gasdurchlässigkeit und umfangreichem Gasgehalt zu erwarten. Während immer neue Bohrlöcher in Betrieb genommen werden, steigt auch die Wasserproduktion weiter an und sorgt für einen ausreichenden Druckabbau im Flöz. Somit sollten die umfangreichen Vorkommen an Kohleflözgas freigesetzt und zur Förderung genutzt werden können."

10 Meter breites Kohleflöz bei Aufschlussbohrungen entdeckt
Während das Unternehmen seine Analyse der Ergebnisse aus Aufschlussbohrungen im südlichen und östlichen Abschnitt des Shouyang Block weiter fortsetzt, haben kürzlich durchgeführte Aufschlussbohrungen ergeben, dass sich die Breite des Kohleflözes #15 auf bis zu 10,3 Meter beläuft. Bislang lag die Breite immer im Bereich von 3 bis 5 Metern. 

McElwrath ergänzte: „Diese Ergebnisse aus kürzlichen Aufschlussbohrungen bestätigen die weltweit erstklassigen Eigenschaften des Shouyang Block. Die breiteren Kohleflöze im südöstlichen Abschnitt von Shouyang lassen im Verbund mit dem hohen Gasgehalt auf ein herausragendes Förderpotenzial schließen. Wir hoffen, dass wir unsere Gasvorkommen – und letztlich auch unsere Bewertung – auf Basis dieser neuen Daten weiter nach oben korrigieren können."

Telefonkonferenz mit aktuellen Meldungen angekündigt
Am Dienstag, den 8. Oktober 2013 um 9:00 Uhr Central Time (10:00 Uhr Eastern Time) wird Far East eine Telefonkonferenz veranstalten, um Aktionäre und sonstige Interessenten über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Robert Hockert, Ländermanager China, und Huw Williams, Leiter der Investor Relations in Asien, werden das Bohr- und Betriebsprogramm 2013 erläutern.

Einzelheiten zur Telefonkonferenz
Einzelheiten zur Telefonkonferenz werden in Kürze bekannt gegeben und auf der Unternehmenswebsite www.fareastenergy.com veröffentlicht.

Far East Energy Corporation
Die in Houston im US-Bundesstaat Texas ansässige Far East Energy Corporation unterhält Niederlassungen in Peking und Taiyuan City (China) und konzentriert sich auf die Exploration und Gewinnung von Methan aus Kohleflözen in China.

Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Absichten, Hoffnungen, Schätzungen, Überzeugungen, Erwartungen, Aussichten oder Vorhersagen der Far East Energy Corporation und deren Geschäftsleitung beziehen, sind vorausschauende Aussagen im Sinne des Paragrafen 27A des Securities Act von 1933 in seiner gültigen Fassung sowie des Paragrafen 21E des Securities Exchange Act von 1934 in seiner gültigen Fassung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vorausschauende Aussagen keinerlei Garantien für künftige Leistungen beinhalten und einer Reihe verschiedener Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse können daher erheblich von Prognosen in vorausschauenden Aussagen abweichen. Folgende Faktoren können dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in vorausschauenden Aussagen dargestellten Ergebnissen abweichen: die vorläufige Natur der gesammelten Daten zu Bohrungen sowie zu deren Permeabilität und Gasgehalt; es besteht keinerlei Gewähr bezüglich der Gasmenge, die letztlich aus unseren Bohrlöchern gefördert oder verkauft werden kann; die Frakturstimulations- und Bohrprogramme zur Erhöhung der Gasmengen könnten nicht erfolgreich verlaufen; aufgrund bestimmter Einschränkungen des chinesischen Rechts kann es sein, dass wir die im Gasvertriebsvertrag zwischen der Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und China United Coalbed Methane Corporation festgelegten Rechtsansprüche nur in beschränktem Umfang geltend machen können, obwohl wir darin ausdrücklich als Begünstigter genannt werden; zusätzliche Bohrungen können entweder gar nicht oder unter Umständen nicht rechtzeitig durchgeführt werden; zusätzliche Pipelines und Sammelsysteme, die für unseren Gastransport notwendig sind, dürfen unter Umständen nicht gebaut werden, oder wenn sie gebaut werden dürfen, werden sie möglicherweise nicht rechtzeitig fertiggestellt oder ihre Routenführung könnte von der erwarteten Routenführung abweichen; die Pipeline selbst bzw. der örtliche Vertrieb/Vertriebsunternehmen für komprimiertes Erdgas könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder zu beziehen, oder wir selbst könnten nicht dazu in der Lage sein, unsere Rechte gemäß den gültigen Vereinbarungen mit Pipelines durchzusetzen; Konflikte im Bereich des Steinkohlebergbaus bzw. bezüglich der Koordination unserer Explorations- und Produktionsaktivitäten mit Bergbauaktivitäten könnten sich negativ auf unsere Betriebsabläufe auswirken oder erhebliche Kosten nach sich ziehen; unsere mangelnde Betriebserfahrung; eine eingeschränkte oder möglicherweise unangemessene Verwaltung unserer Barmittel; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Exploration, Gewinnung und Produktion von Methan aus Kohleflözen; unter Umständen können wir unsere Reserven und sonstigen Ressourcen nicht vollständig bzw. nur zum größten Teil fördern und absetzen; möglicherweise können wir die Voraussetzungen zur Notierung unserer Wertpapiere an den Börsen nicht erfüllen; Enteignungen und sonstige mit ausländischen Betriebsniederlassungen verbundene Risiken; Störungen auf den Kapitalmärkten, die die Finanzmittelbeschaffung erschweren könnten; die Energiebranche allgemein betreffende Angelegenheiten; die mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Erdöl- und Erdgasfelder; Umweltrisiken; Bohrungs- und Förderrisiken; Änderungen von Gesetzen und Verordnungen, die unsere betriebliche Tätigkeit betreffen, sowie weitere Risiken, die in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K, in Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in nachfolgend bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) hinterlegten Unterlagen näher beschrieben werden.

SOURCE Far East Energy Corporation



RELATED LINKS
http://www.fareastenergy.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.