2014

Frederik Willem de Klerk schließt einen höchst erfolgreichen GCF 2014 ab

RIAD, Saudi-Arabien, January 21, 2014 /PRNewswire/ --

Der ehemalige südafrikanische Präsident Frederik Willem de Klerk schloss das siebte Global Competitiveness Forum mit seinen Gedanken zum Aufbau wettbewerbsfähiger Partnerschaften im Rahmen des Übergangs Südafrikas zu einer konstitutionellen Demokratie ab.

Während er sich Gedanken machte, ob die Phrase "wettbewerbsfähige Partnerschaften" nicht ein Widerspruch in sich sei, führte de Klerk aus: "Wettbewerb ist von wesentlicher Bedeutung, erfordert aber starke genossenschaftliche Institutionen zu seiner Kontrolle - Wettbewerbsfähigkeit ist daher nötig, um eine stabile und erfolgreiche Gesellschaft aufzubauen."

Der zweite Arbeitstag des Forums hatte mit einer Grundsatzrede von Andrew Liveris begonnen, Präsident und CEO der Dow Chemical Company, der auch bei der Diskussionsrunde zum Thema "Aufbau einer neuen Ära von 'Made in Saudi'" im Expertengremium saß. Laut Liveris entdeckt die Welt zurzeit die alte Wahrheit wieder, dass ein gesunder Produktionssektor zu wirtschaftlicher Stärke führt und das wirksamste Mittel zu einer wirtschaftlichen Erholung ist.

Saudi-Arabien ist besonders gut ausgerüstet, um von der Entwicklung eines smarten Fertigungssektors zu profitieren - eines Sektors, der zum Beispiel auf High-Tech- und Biotech-Produkte spezialisiert ist. Er erklärte, dass ein intelligentes Gesamtkonzept erforderlich sei um dies zu ermöglichen sowie weitere Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Weiterbildung, zusammen mit der Förderung des offenen Handels.

Der große Fortschritt, den das Königreich in der Tourismusbranche gemacht hat, stand ebenfalls auf der Tagesordnung. Seine Hoheit Prinz Sultan bin Salman bin Abdul Aziz, Präsident der saudischen Kommission für Tourismus und Altertümer, hielt dazu eine Grundsatzrede, in der er bemerkte, dass der Tourismus Saudi-Arabiens ein größeres Potenzial zur Schaffung von Arbeitsplätzen biete als jeder andere Sektor.

Am selben Tag wurden auch zwei wichtige Abkommen unterzeichnet, die erhebliche Auswirkungen auf die saudische Gesellschaft und Wirtschaft haben werden.

SAGIA und das Gesundheitsministerium unterzeichneten eine Vereinbarung, nach der die Höhe der Investitionen in den Gesundheitssektor verdoppelt wird, die zur Entwicklung eines lokalen Herstellungssektors im Pharma- und Medizintechnikbereich beitragen werden, während gleichzeitig ein neuer Rahmen für die Förderung guter Unternehmensführung angekündigt wurde. SAGIA, die Universität Al Faisal und das Board Directors Institute nutzten das Forum, um den Corporate Governance Index einzuführen, eine neue Richtlinie für die Bewertung der Leistung in der Unternehmensführung von Aktien-ausgebenden saudischen Unternehmen.

Das GCF, das im Jahr 2006 von der Saudi Arabian General Investment Authority (SAGIA) gegründet wurde, hat sich zu einer der größten und wichtigsten jährlichen Konferenzen für Wissenschaftler, Wirtschaftsführer, Politiker und Journalisten der Region entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.gcf.org.sa

Ansprechpartner: Nick Cash, E-Mail gcfe@alefinternational.com, Tel. +966-(0)114623632

SOURCE Global Competitiveness Forum (GCF)




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.