2014

GSMA gibt Abschluss des Projekts zur Optimierung der Energieeffizienz in Mobilfunknetzen in Pakistan bekannt

-- Neue Technologiepartner treten dem Programm bei, um Optimierungsprojekte durchzuführen

LONDON, 24. März 2014 /PRNewswire/ -- Die GSMA hat heute den Abschluss ihres zweiten Projekts zur Mobile Energy Efficiency (MEE) Optimisation bekanntgegeben, das in Pakistan in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkbetreiber Warid Telecom und dem Systemintegrator Cascadiant durchgeführt worden ist. Das Projekt erprobte innovative energiesparende Technologien in Warids Netzwerk und konnte signifikante Einsparungen zwischen 30 und 60 Prozent nachweisen. Wenn die Lösungen im gesamten Netzwerk von Warid in Pakistan umgesetzt sind, erwartet man jährliche Einsparungen von mehr als 6 Millionen USD und 19.700 Tonnen Kohlendioxidemissionen.

Die GSMA kündigte außerdem an, dass sich Eltek, Enertika, PowerOasis und Purcell Systems als Technologiepartner dem MEE-Programm der GSMA angeschlossen haben. Die Unternehmen arbeiten mit der GSMA zusammen, um MEE-Optimierungsprojekte für Mobilfunknetzbetreiber (MNOs) anzubieten, die ihren Energieverbrauch und die Kosten ihrer Netzwerke sowie die Kohlenstoffemissionen reduzieren wollen.

„Es ist fantastisch, dass dieses MEE-Optimierungsprojekt in Pakistan bereits jetzt erfolgreich wesentliche Kosteneinsparungen und Emissionsreduzierungen demonstriert hat, und es zeigt ganz klar den Nutzen des Dienstes zugunsten unserer Mitglieder", sagte Tom Phillips, Chief Regulatory Officer der GSMA. „Die GSMA ist auch hocherfreut, diese vier Unternehmen als Technologiepartner für die MEE-Optimierung zu begrüßen, um für die Betreiber reale Kostenersparnisse und positive Effekte für den Umweltschutz zu bringen."

Das Projekt ist an zehn Zellenstandorten in verschiedenen geografischen Regionen in Pakistan durchgeführt worden und die technischen Lösungen wurden an vier Zellenstandorten erprobt.  Zu diesen gehörten hocheffiziente Telekommunikationsklimaanlagen von Coolsure, die Natrium-Nickel-Chlorid-Batterie Durathon* von GE und ein Notstromversorgungssystem mittels Methanol-Brennstoffzellen von Ballard. Die Umsetzung dieser Lösungen in Warids Netzwerk hat bereits mit der Installation von 200 DC-Klimaanlagen (Gleichstrom) begonnen.

„Energieeffizienz und Netzwerkqualität gehören zu den zentralen Punkten, auf die sich Warid Telecom konzentriert, um die Energiekosten zu reduzieren und den Umweltschutz zu fördern - mit zusätzlicher Sicherheit und Verfügbarkeit der Notstromversorgung. Wir sind begeistert, dieses MEE-Optimierungsprojekt zu verwirklichen und die innovativen Lösungen von Partnern und die Expertise der GSMA voll ausnutzen zu können. Wir sind uns jetzt vollkommen bewusst über das signifikante Potenzial der MEE-Optimierung und wir hoffen, diese Erkenntnisse und Lösungen im gesamten Netzwerk umzusetzen, und zwar nicht nur zur Verbesserung der Energie- und Kosteneffizienz, sondern auch zur Verbesserung der Verfügbarkeit und der Qualität des Netzwerks", sagte Muhammad Irfan Chaudhry, Chief Technology Officer bei Warid Telecom.

„Für Cascadiant war es eine Ehre, dieses Projekt zur Unterstützung der MEE-Optimierungsinitiative der GSMA durchzuführen, um so die Netzwerke auf wirtschaftliche Weise grüner zu machen. Cascadiant teilt mit seinen Partnern die Ansicht, dass heutzutage Technologien existieren, die den Betreibern eine erhebliche Reduzierung einer ganzen Bandbreite von Emissionen und ihrer Kohlenstoffbilanz ermöglichen, während sie gleichzeitig ihre Energiekosten verringern und die Zuverlässigkeit ihrer Netzwerke wesentlich verbessern können", erklärte Marshall Towe, Gründer und CEO von Cascadiant.

Der im Jahr 2010 gestartete MEE Benchmarking-Service der GSMA ist ein Management-Tool, der MNOs unterstützt, die relative Effizienz ihrer Netzwerke zu messen und zu überwachen. Der Service identifiziert leistungsschwache Netzwerke und bestimmt quantitativ das Potenzial der verfügbaren Effizienzgewinne, die typischerweise zwischen 10 und 25 Prozent im gesamten Portfolio der MNOs liegen. Über 35 MNOs, die mehr als 200 Netzwerke in 145 Ländern betreiben, nehmen mittlerweile am MEE Benchmarking teil. MEE-Optimierung ist ein zusätzlicher Service, der sich auf die Ergebnisse aus dem MEE Benchmarking-Tool der GSMA stützt. Der Service nutzt Vor-Ort-Prüfungen, um eine Analyse der Kosten und des Nutzens von spezifischen Aktionen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Emissionen bereitzustellen, und er nutzt Tests der Ausrüstung, um Daten zur realen Performance zu erheben, die zusammengenommen die MNOs bei der Auswahl derjenigen Lösungen unterstützen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen.

„In dem Ausmaß wie die Mobilfunkverwendung weiterhin enorm anwächst, wächst auch der Energiebedarf, insbesondere zur Unterstützung der Netzwerk-Infrastruktur. Die GSMA schätzt, dass der von Mobilfunknetzwerken verbrauchte Strom und Diesel weltweit für ca. 70 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen jährlich verantwortlich ist und dass MNOs jedes Jahr bis zu 15 Milliarden USD für den Energieverbrauch ausgeben", erläuterte Phillips. „Angesichts dieser Tatsache ist Energieeffizienz eine strategische Priorität für Betreiber auf der ganzen Welt geworden, denn unsere Branche sucht Wege, um die Dienste auf nachhaltige, kosteneffiziente und umweltfreundliche Weise anzubieten. Unser Programm Mobile Energy Efficiency fokussiert sich konsequent darauf, diese dringenden Themen anzugehen."

Für weitere Informationen über das GSMA-Programm Mobile Energy Efficiency besuchen Sie bitte www.gsma.com/mee.

Hinweis an die Redaktion:

*Durathon ist ein Warenzeichen der General Electric Company.

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Mit Mitgliedern aus mehr als 220 Ländern vereinigt die GSMA nahezu 800 Mobilfunkbetreiber sowie über 230 Unternehmen aus dem weiteren Umfeld der Mobilfunkbranche, darunter Handy- und Gerätehersteller, Softwareunternehmen, Ausstattungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen aus anderen Branchen, beispielsweise Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien, Verkehr und Versorgungsbetriebe. Darüber hinaus organisiert die GSMA branchenführende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com oder besuchen Sie Mobile World Live, das Online-Portal der Mobilfunkbranche unter www.mobileworldlive.com.

SOURCE GSMA



RELATED LINKS
http://www.gsma.com

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.