iCAD kündigt im Rahmen des European Congress Of Radiology bahnbrechende Technologie für die digitale Tomosynthese bei Brustuntersuchungen an

Mar 02, 2016, 02:00 ET from iCAD, Inc.

Workflow-Tools bieten erhebliche Produktivität und Effizienz

NASHUA, New Hampshire und WIEN, 2. März 2016 /PRNewswire/ -- iCAD, Inc. (Nasdaq: ICAD), ein branchenweit führender Anbieter von moderner Bildanalyse, Lösungen für Behandlungsabläufe und Strahlentherapie für die Früherkennung und Behandlung von Krebserkrankungen, kündigte heute eine branchenweit erste Tomosynthese-Lösung und Workflow-Tool zur computergestützten Erkennung (Computer-Aided Detection, CAD) an. Die Technologie wird in Europa eingeführt und am iCAD-Stand (Expo X1, Stand # 554 im Untergeschoss) im Rahmen des vom 2.-6. März 2016 in Wien, Österreich, stattfindenden Europäischen Kongresses für Radiologie (European Congress of Radiology, ECR) zu Demonstrationszwecken zur Verfügung stehen. Es handelt sich dabei um die neueste der auf iCADs PowerLook Advanced Mammography (AMP)-Plattform erhältlichen innovativen Lösungen.

„Die Einführung dieser leistungsstarken Lösung zeigt unser Engagement, bei Krebserkennung und Workflow-Effizienz an vorderster Front zu agieren", erklärte Ken Ferry, CEO von iCAD. „Die Lösungen zur Krebserkennung haben sich in der 2D-Mammographie bei der Unterstützung von Radiologen bewährt, um Krebs in früheren Stadien zu identifizieren, in denen die Erkrankung wirksamer behandelt werden kann. Wir glauben, dass unsere Software für die zeitgleiche Analyse in der Brust-Tomosynthese verändern wird, wie Radiologen Tomosynthese-Studien lesen, und eine erleichterte Analyse und einen effizienteren Arbeitsablauf vermitteln und gleichzeitig die Krebserkennung unterstützen wird".  

Ein 2D-Mammogramm beinhaltet typischerweise die Prüfung von zwei Bildern pro Brust, während Tomosynthese Hunderte von Bildern erzeugen und die Interpretationszeit für Radiologen erheblich erhöhen kann. iCADs Lösung für die Brust-Tomosynthese zur Krebserkennung analysiert jedes Bild und identifiziert potentiell verdächtige Gewebestellen im Tomosynthese-Datensatz. Die weiter zu untersuchenden kritischen Stellen werden in eine synthetische 2D-Abbildung eingeblendet, wodurch sie auf einem Einzelbild der Brust sichtbar sind. Das erweiterte synthetische 2D-Bild ist ebenfalls mit dem 3D-Tomosynthese-Datensatz verbunden, was ein effizientes und effektives Navigationswerkzeug für Radiologen schafft und die Analysezeit verkürzt. 

Eine klinische iCAD-Studie zeigt einen deutlich reduzierten Zeitaufwand für Radiologen bei der Analyse der über iCADs Tomosynthese mit gleichzeitiger CAD erzeugten Bilder. Wir erwarten die Erteilung der derzeit anhängigen CE-Kennzeichnung für diese bahnbrechende Technologie für März 2016; die FDA-Zulassung wird voraussichtlich später im Jahr 2016 erteilt. 

„Der Einsatz der Tomosynthese-CAD-Lösung von iCAD, Inc. stellt ein hervorragendes, innovatives und zuverlässiges Einfallstor für die Diagnose dar. Die Zusammenfassung der Daten spart wertvolle Analysezeit und führt schnell zum Endpunkt", so Dr. Laurent Lévy, Institut de Radiologie de Paris.

Darüber hinaus wird iCAD seine automatisierte Lösung iReveal für die Bestimmung der Brustgewebsdichte präsentieren. iReveal liefert eine standardisierte Beurteilung des Brustgewebes, um Radiologen bei der Bestimmung der entsprechenden Brustdichte-Kategorie des Patienten zu unterstützen. 

„Da 40% der Frauen in der für Mammographie in Frage kommenden Altersgruppe zu einem gewissen Zeitpunkt dichtes Brustgewebe aufweisen, kann das Wissen um den Grad der Brustdichte eine sowohl für Patienten wie auch Ärzte gleichermaßen wichtige Information sein. iReveal kann Radiologen dabei helfen, unnötige Folgeuntersuchungen für ihre Patienten zu vermeiden und gleichzeitig jene Frauen zu identifizieren, die von zusätzlichem Screening profitieren können", setzte Herr Ferry hinzu.

Informationen zu iCAD, Inc.
iCAD liefert innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Krebserkennung und für die Strahlentherapie. Diese versetzen Kliniker in die Lage, Krebs früher und schneller zu erkennen und zu behandeln und gleichzeitig die Patientenversorgung zu verbessern. iCAD bietet ein umfassendes Angebot an erweiterungsfähigen Lösungen zur computergestützten Erkennung (Computer-Aided Detection, CAD) und Behandlungsabläufen zur Unterstützung einer raschen und genauen Erkennung von Brust-, Prostata- und Darmkrebserkrankungen. Das Xoft® Axxent® Electronic Brachytherapy (eBx®) System® von iCAD ist eine schmerzfreie, nicht-invasive Technik, die eine hohe Strahlendosis bei geringem Energieverbrauch liefert, bei der gezielt der Krebs behandelt wird, während das umgebende Gewebe einer minimalen Strahlung ausgesetzt ist. Das Xoft-System ist durch die FDA zugelassen, verfügt über die CE-Kennzeichnung für den Einsatz im gesamten Körper und ist in einer wachsenden Zahl von Ländern für die Behandlung von Krebs im gesamten Körper lizensiert. Zu den Einsatzgebieten zählen die Behandlung von Brustkrebs im Frühstadium, gynäkologischen Krebserkrankungen und nicht-melanozytärem Hautkrebs. Zu den umfassenden iCAD-Technikplattformen gehören modernste Hard- und Software sowie Managementdienstleistungen, die auf die Unterstützung der Krebserkennung und der Behandlung mit Strahlentherapien ausgelegt sind. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.icadmed.com oder www.xoftinc.com.

„Safe Harbor"-Erklärung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995
Bestimmte in dieser Pressemitteilung gemachte Aussagen stellen „zukunftsgerichtete Aussagen" gemäß den Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Solche zukunftsgerichteten Aussagen enthalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die von diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu solchen Faktoren gehören, ohne darauf beschränkt zu sein, die Fähigkeit des Unternehmens, sich selbst in Rechtsstreitigkeiten zu verteidigen, geschäftliche und strategische Ziele zu erreichen, die Risiken von Unsicherheiten beim Patentschutz, der Einfluss von Behinderungen und Schwierigkeiten bei Lieferungen oder bei der Fertigung, Unsicherheit im Bezug auf zukünftige Verkaufsmengen, Schutz von Patenten und anderer Eigentumsrechte, der Einfluss von Behinderungen und Schwierigkeiten bei Lieferungen oder bei der Fertigung, Marktakzeptanz von Produkten, mögliche technische Veralterung von Produkten, zunehmender Wettbewerb, gesetzliche und/oder behördliche Regulierungen, Änderungen im Gesundheitswesen oder andere Erstattungsrichtlinien, Risiken, die mit unseren bestehenden oder zukünftigen finanziellen Verbindlichkeiten zusammenhängen, Wettbewerbsbedingungen, die Auswirkungen eines wirtschaftlichen Abschwungs oder der Schwäche von Märkten, auf denen das Unternehmen aktiv ist; sowie andere Risiken, die in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen des Unternehmens ausführlich dargelegt sind. Die Begriffe „glauben", „zeigen", „beabsichtigen", „erwarten", „einschätzen", „werden", „fortfahren", „rechnen mit", „wahrscheinlich, „suchen" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen zukunftsgerichtete Aussagen. Leser werden davor gewarnt, diesen zukunftsgerichteten Aussagen über Gebühr Vertrauen zu schenken, da diese lediglich zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurden, Gültigkeit besitzen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, irgendeine der Informationen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren. Weitere Angaben hinsichtlich dieser und anderer Risiken, denen iCAD ausgesetzt ist, entnehmen Sie bitte den Offenlegungen in unseren öffentlichen Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission, verfügbar im Abschnitt Investoren auf unserer Website unter http://www.icadmed.com und auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov.

Kontakt:

Für iCAD Anlegerbeziehungen:
The Ruth Group
Zack Kubow, +1 646-536-7030
www.theruthgroup.com
iCAD@theruthgroup.com

oder

Für iCAD Presseanfragen:
Berry & Company Public Relations, LLC
Jessica Burns, +1 212-253-8881
jburns@berrypr.com

SOURCE iCAD, Inc.



RELATED LINKS

http://www.icadmed.com