2014

Internationale Handwerksmesse startet in Cheongju

CHEONGJU, Südkorea, 12. September 2013  /PRNewswire/ -- Der Vorhang eines internationalen Handwerksfestes ist am Mittwoch in einer zentral gelegenen Provinz Südkoreas mit Musik- und Tanzdarbietungen gelüftet worden. Das Organisationskomitee gab bekannt, dass es sich um die insgesamt achte Auflage der alle zwei Jahre stattfindenden Messe für zeitgenössisches Handwerk aus dem In- und Ausland handelt. 

(Foto: http://www.prnasia.com/sa/2013/09/12/20130912133418560891.html )

Die Cheongju International Craft Biennale 2013 begann mit einer Eröffnungsfeier im 137 Kilometer südlich von Seoul gelegenen Cheongju, der insgesamt 1.000 Gäste beiwohnten, darunter Künstler, regionale Regierungsoffizielle und Bürger.

„Kultur ist nicht nur etwas für reiche Menschen, sondern für alle, die sich daran erfreuen. Lasst uns im Zuge der Craft Biennale die Gelegenheit ergreifen und unseren Traum, den Wert unserer Kultur und die Kraft des Volkes angemessen würdigen", so Han Beom-deuk, der Bürgermeister von Cheongju und Vorsitzende des Organisationskomitees, im Rahmen einer Dankesrede.

Im Zuge der 40 Tage währenden Biennale werden bis zum 20. Oktober etwa 6.000 Handarbeiten von mehr als 3.000 Künstlern aus 60 verschiedenen Ländern gezeigt. Das diesjährige Motto lautet „Something Old, Something New".

Die Eröffnungsfeier begann mit einer Darbietung eines städtischen Kunstunternehmens, dessen Ensemble aus einem Symphonieorchester, einem Chor und Tänzern besteht.

Teilnehmende Bürger veranstalteten ihre eigene Eröffnungsfeier und schneiderten den Knoten, der das riesige Flickwerk zusammenhält, welches 30.000 Bewohner von Cheongju zuvor aus 1.004 alten Bannern zusammengenäht hatten.

Die Ausstellungen finden in einer stillgelegten Tabakfabrik statt, die einst ein industrielles Wahrzeichen der Stadt war.

„Diese Tabakfabrik, die einst als Ursprung des bürgerlicheigene Eröffnungsfeier und schneiderten den Knoten, der das riesige Flickwerk zusammenhält, welches 30.000 Bewohner von Cheongju zuvor aus 1.004 alten Bannern zusammengenäht hatten.

Die Ausstellungen finden in einer stillgelegten Tabakfabrik statten Lebens und der wirtschaftlichen Entwicklung galt, steht nun unmittelbar davor, in eine Kunst- und Kulturhalle umgewandelt zu werden", so Han.

Zum ersten Mal seit ihrer Einführung im Jahre 1999 wird die Ausstellung in Koproduktion mit einem koreanischen Künstler, Park Nam-hee, und einem Experten für japanische Töpferei, Kenji Kaneko, veranstaltet.

SOURCE Cheongju International Craft Biennale Organizing Committee




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.