2014

Intersurgical, ERDRICH Umformtechnik und Bridgestone gehen Kooperation mit dem Changzhou National Hi-Tech District ein

CHANGZHOU, China, 11. September 2013 /PRNewswire/ -- Der im Vereinigten Königreich ansässige Medizingerätehersteller Intersurgical, Erdrich Umformtechnik aus Deutschland und das in Japan ansässige Unternehmen Bridgestone sind eine Partnerschaft mit dem Changzhou National Hi-Tech District (CND) in Jiangsu eingegangen und haben so trotz der schwierigen Lage der Weltwirtschaft ihr Vertrauen in den chinesischen Markt unter Beweis gestellt.

Der Bau des 9 Millionen britische Pfund (etwa 14,1 Millionen USD) schweren Projekts Intersurgical Medical Device (Changzhou) im Bio-Pharmaceutical Industrial Park des CND wird voraussichtlich im November 2013 beginnen. Bei diesem neuen Projekt handelt es sich um Intersurgicals ersten Produktionsstandort in China, der sich vollständig in Unternehmensbesitz befindet. Geplant ist die Produktion verschiedener Geräte für das Atemwegsmanagement, die Bereiche Anästhesie und Intensivpflege sowie für die Sauerstoff- und Aerosoltherapie. Das 1982 gegründete Unternehmen Intersurgical ist in den Bereichen Anästhesie und Atemwegszubehör führend und unterhält Tochtergesellschaften in 13 verschiedenen Ländern. Intersurgical ist das erste Unternehmen, das eine Reihe PVC-freier Anästhesie- und Atemwegsprodukte auf weltweiter Ebene vertreibt, die neben der menschlichen Gesundheit auch die Umwelt begünstigen.

Am 27. August investierte Bridgestone zusätzliche 50 Millionen USD in den Bau einer Fahrradfabrik im CND. Die Anlage wird voraussichtlich über eine Jahreskapazität von 1 Million Fahrrädern, 100.000 Elektrofahrrädern, 500.000 Fahrradteilen sowie 2 Millionen Fahrradfelgen aus Edelstahl verfügen und einen Jahresumsatz von 1,15 Milliarden Yuan (etwa 188 Millionen USD) generieren. Das Werk wird 1.200 Arbeiter beschäftigen. Bridgestone ist der weltgrößte Hersteller von Reifen und Gummiprodukten. Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete das Fortune-Global-500-Unternehmen Umsätze in Höhe von 35 Milliarden USD. Die Firma hat bereits drei Fabriken im CND errichtet, die sich vollständig in Unternehmensbesitz befinden und mit denen man in den Bereichen Fahrräder, Fluidtechnik und Autoteile vertreten ist.

Am 5. September fand im CND der feierliche erste Spatenstich der 20 Millionen USD schweren Erdrich Umformtechnik Metal Forming Technology (Changzhou) Company statt. Das Unternehmen spezialisiert sich auf wichtige Teile für den Automobilbau, die in Lenk- und Federungssystemen zum Einsatz kommen. Hierzu zählen Lenkgestänge und Schwunghebel für deutsche Automobilhersteller der Oberklasse, die in China vertreten sind und mit firmenintern entwickelten, hochpräzisen Umformteilen beliefert werden. Zum Kundenkreis des neuen Unternehmens gehören vollwertige Automobilhersteller wie BMW, Mercedes-Benz und VW sowie Direktlieferanten wie Bosch. Erdrich-CEO Georg Erdrich und sein Sohn erklärten, dass sie sich ohne zu zögern für den CND und gegen sieben weitere chinesische Städte entschieden haben, da sie die Stadtregierung von Changzhou mit präzisen und zeitnahen Antworten bei der Lösung verschiedenster Probleme unterstützt und so ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen aufgebaut hat.

KONTAKT
Wang Zhongliang
Changzhou National Hi-Tech District (Stadtbezirk Xinbei), Provinz Jiangsu
Tel.: +86-(0)519-8512 7305
Fax: +86-(0)519-8511 5905
E-Mail: w_zongliang@sohu.com

SOURCE Changzhou National Hi-Tech District



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.