Keystone Heart beschafft sich durch Serie-B-Finanzierung 14 Millionen US-Dollar für Gehirnschutzgeräte

CAESAREA, Israel, May 16, 2014 /PRNewswire/ --

Ressourcen werden randomisierten klinischen Studien und weiterer Kommerzialisierung zugeführt.

Keystone Heart wird nächste Woche in Paris bei der EuroPCR ausstellen und präsentieren.

Keystone Heart, ein Medizingeräteunternehmen, das ein Gehirnschutzgerät namens TriGuard™ entwickelt hat, hat sich in einer Serie-B-Finanzierungsrunde, die von OrbiMed angeführt wurde, 14 Millionen US-Dollar beschafft. OrbiMed ist eine führende Investitionsfirma, die sich ausschließlich dem Gesundheitssektor widmet und ungefähr 11 Milliarden US-Dollar an Investitionsgeldern von staatlichen und privaten Unternehmen verwaltet.

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130522/614227 )

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140515/686822 )

TriGuard™ von Keystone Heart ist das einzige Gehirnschutzgerät, das spezifisch so gestaltet wurde, dass es alle Anhebungen der Aortenbögen abdeckt. Das Gehirnschutzgerät TriGuard™ schützt alle Gehirnbereiche und minimiert die Gefahr einer Gehirnschädigung während des TAVR-Eingriffs (Aortenklappenersatz mithilfe von Transkathetern) und anderer kardiovaskulärer Eingriffe.

Die aktuelle Finanzierungsrunde diente zur Mittelbeschaffung zur Durchführung einer europäischen multizentrischen, randomisierten klinischen Studie während TAVR-Eingriffen sowie einer geplanten FDA-IDE-Studie. Diese Studien werden weitere Bewertungen der Wirksamkeit und der Leistung von TriGuard™ ermöglichen und man erwartet, dass sie zusätzliche klinische Daten liefern werden, die eine globale Vermarktung von TriGuard™ stützen werden. Keystone Heart plant zusätzliche Studien, um die Produktreihe TriGuard™ bei TAVR und anderen Herzgefäßindikationen wirksam einzusetzen.

Herr Hank Hauser, ehemaliger VP Clinical Affairs bei Vessix Vascular, hat sich vor Kurzem Keystone Heart als VP Clinical Operations angeschlossen, um diese expandierenden klinischen Aktivitäten zu unterstützen.

Die klinischen Daten von DEFELCT I, die bei der PCR 2013 präsentiert wurden, demonstrierten im Vergleich zu historischen Daten von ungeschützten TAVR-Eingriffen eine bedeutende Reduktion von mehr als 60 % des Volumens von neuen Gehirnläsionen während mit TriGuard™ geschützten TAVR-Eingriffen. DEFLECT III ist eine multizentrische, randomisierte klinische Studie, die an bis zu 12 Zentren in ganz Europa und Israel durchgeführt wurde und zurzeit Patienten aufnimmt, die sich TAVR-Eingriffen unterziehen müssen, um diese wichtige Wirkung näher zu untersuchen.

"Wenn wir TAVR-Verfahren durchführen, sollten wir einen zerebralen Embolie-Schutz zur Verfügung stellen, um das Gehirn vor Verletzungen zu schützen. Ich bin überzeugt, dass TriGuard™ einen großen Unterschied ausmacht," sagte Prof. Joachim Schofer, Leiter des Universitāren Herzzentrums in Hamburg, Deutschland, einer der leitenden Forscher, die an dieser Studie beteiligt sind.  

Keystone Heart wird nächste Woche bei der EuroPCR 2014 in Paris als Aussteller vertreten sein und wird bei diesem großen europäischen Kardiologiekongress einige seiner Hauptaktivitäten anhand von klinischen Präsentationen vorstellen.

Das Gehirnschutzgerät TriGuard™ ist in den USA noch nicht im Handel erhältlich.

Über  Keystone  Heart
Keystone Heart Ltd. ist ein Medizingeräteunternehmen, das Vorrichtungen zur zerebralen Protektion entwickelt und herstellt, um das Risiko von Schlaganfällen, die Minderung neurokognitiver Funktionen und Demenz durch bei kardiovaskulären Eingriffen entstandene Gehirnembolien zu vermindern.

Das Unternehmen konzentriert sich darauf, das Gehirn vor Embolien zu schützen, um das Risiko von Gehirninfarkten während TAVR, Ablation bei Vorhofflimmern und anderen Eingriffen am Herzen zu minimieren. Die neuartige Produktreihe TriGuard™ wurde konstruiert, um interventionelle Kardiologen, Elektrophysiologen und Herzchirurgen dabei zu unterstützen, die Gehirnleistung bei derartigen Eingriffen zu erhalten.

Das in Israel ansässige Unternehmen Keystone Heart setzt sich für die Verbesserung der Patientenpflege durch innovative Technologie und klinische Forschung ein. Die Führungskräfte des Unternehmens verfügen über umfassende Erfahrung auf den Gebieten der interventionellen Kardiologie und bei Medizingeräten.

Kontakt:
Herr Shuki Porath, Präsident und CEO
info@keystoneheart.com
Tel.: +972-4-615-8000
http://www.keystoneheart.com

 

SOURCE Keystone Heart




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.