2014

Laut Anglo American ist positive anhaltende Veränderung von beiderseitigem Nutzen abhängig

LONDON, March 25, 2014 /PRNewswire/ --

Anglo American hat heute seinen 13. Nachhaltigkeitsbericht (Sustainable Development Report) veröffentlicht, der die Fortschritte des Unternehmens im Jahr 2013 verdeutlicht und die Probleme aufzeigt, mit denen sich der Konzern bei Erreichen der Ziele konfrontiert sah.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140324/677329-INFO )

Sir John Parker, Aufsichtsratsvorsitzender von Anglo American, kommentierte: "Für Anglo American untermauert das Konzept des beiderseitigen Nutzens unsere Vorstellung von nachhaltiger Entwicklung, da wir ohne die Unterstützung unserer wichtigsten Stakeholder nicht erfolgreich tätig sein können. Unsere Herausforderung besteht darin, die Beziehungen zu unseren Mitarbeitern, regionalen Gemeinschaften, Landesregierungen, NGOs und unserer Branche fortlaufend zu verbessern. Und das bedeutet, zuzuhören, zu verstehen und auf ihre Interessen und Bedenken zu reagieren."

"2013 haben wir uns darauf konzentriert, unsere Leistung in Sachen Nachhaltigkeit in den Bereichen Gesundheit von Mitarbeitern und Gemeinschaften, Sicherheit, Klimawandel, Energie sowie Energie- und Wassernutzung, Einbeziehung von Stakeholdern und Risikomanagement zu verbessern. Unser Nachhaltigkeitsbericht zeigt auf, wie wir unseren Mitarbeitern und regionalen Gemeinschaften Vorteile verschafft und uns in Sachen Umweltmanagement weiter verbessert haben."

Mark Cutifani, Chief Executive von Anglo American, kommentierte: "Als Hüter eines Großteils des weltweiten Mineralienvorkommens muss die Bergbauindustrie gewährleisten, dass die Vorteile des Bergbaus in den Ländern und vor allem in den Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, sichtbar und spürbar werden. Der Zweck des Bergbaus liegt in der Bereitstellung von Mineralien und Metallen, welche die Welt für ihre fortlaufende Entwicklung braucht. Als Unternehmen liegt unser Ziel darin, dies auf eine Weise zu tun, die für die Menschen heute und in Zukunft einen spürbaren Vorteil hat."

Sicherheit: Das effiziente Risikomanagement in Sachen Bergbausicherheit zur Vermeidung von Verletzungen und tödlichen Unfällen hat für Anglo American auch weiterhin oberste Priorität. 2013 ist Anglo American seinem Ziel nähergekommen, keine Arbeitsunfälle zu verzeichnen. Die LTIF-Rate (Lost Time Injury Frequency Rate bzw. Quote der Arbeitsunfälle mit Ausfallzeiten) konnte um 18 % auf 0,49 und somit auf das niedrigste Niveau aller Zeiten gesenkt werden. Es gibt jedoch noch viel zu tun. Im Jahr 2013 verunglückten 14 Mitarbeiter und Auftragnehmer tödlich; zwei werden nach wie vor vermisst. Anglo American ist der Ansicht, dass die Leistung des Konzerns in Sachen Sicherheit in 2013 inakzeptabel war und wird sich weiterhin unbeirrt für eine vollständige Vermeidung jeglicher Arbeitsunfälle engagieren. Es wurde ein neues Betriebsmodell eingeführt, welches das Verhältnis von planmäßiger zu außerplanmäßiger Arbeit erheblich verbessert. Des Weiteren wurden Bemühungen verschärft, um aus Zwischenfällen zu lernen und konzernweit eine Kultur der Unternehmenssicherheit zu fördern.

Unternehmensentwicklung: Unternehmensentwicklung (Enterprise Development) gilt als eine der effizientesten Methoden, um zu gewährleisten, dass Gemeinschaften langfristig vom Bergbau profitieren. In den vergangenen fünf Jahren hat Anglo American in Rahmen von Förderprogrammen in Südafrika und Chile über 76.000 Arbeitsplätze geschaffen und 48.111 individuelle Unternehmen gefördert. Anglo American hat 2013 auf der Grundlage unserer Best Practices in Sachen Unternehmensentwicklung neue Programme in Botsuana und Brasilien ins Leben gerufen und stellt Unternehmen innerhalb und außerhalb der internationalen Lieferkette des Konzerns Unterstützung in den Bereichen Finanzierung, Unternehmensführung und Umsetzung bereit.

Wasser: Da sich über 70 % der Minen in Gebieten mit prekärer Wassersituation befinden, ist Wasser für die Zukunft von Anglo American wichtiger als je zuvor. 2013 sparte der Konzern mithilfe seines branchenführenden Wassereffizienztools WETT 32 Mio. Kubikmeter Wasser - eine Menge, die 13.000 olympischen Schwimmbecken entspricht. Die Wasseraufbereitungsrate lag unverändert bei 67 %. Der Konzern ist sich außerdem bewusst, was erforderlich ist, um bis 2030 das längerfristige Ziel einer wasserneutralen Mine zu erreichen.

Gesundheit: Das Management von Gesundheitsrisiken schützt die Mitarbeiter und Gemeinschaften von Anglo American, erhöht die Produktivität und trägt zur Sicherung der langfristigen Zukunft des Unternehmens bei. Anglo American förderte auch 2013 seine Arbeits- und Gemeinschaftsschutzprogramme, indem sich der Konzern auf Innovation und Partnerschaften konzentriert hat. Vor allem durch die Verbesserung des Gesundheitsinformationssystems theHealthSource setzte Anglo American seine Maßnahmen zur Bekämpfung von HIV und TB fort. Die Anzahl der HIV-positiven Mitarbeiter, die sich erstmals Behandlungen unterzogen, stieg 2013 auf 75 %. Die Infektionsrate von TB blieb innerhalb des Konzerns weit unterhalb des Landesdurchschnitts für Bergbauunternehmen in Südafrika.

Klimawandel und Energie: Der Klimawandel stellt für Anglo American ein erhebliches Problem dar. Die Energiekosten und politikbezogenen Kosten steigen, die Verbrauchernachfrage ändert sich, und die Bedrohung der physischen Auswirkungen des Klimawandels auf den Betrieb und die Gemeinschaften nimmt zu. Im Jahr 2013 schloss Anglo American 61 Projekte zur Einsparung von Energie und Kohle ab, die den Energieverbrauch um 4,3 Mio. Gigajoule und die Treibhausgasemissionen um 3,5 Mio. Tonnen reduzierten. Anglo American engagiert sich auch weiterhin dafür, bis 2030 hocheffiziente Minen mit geringem oder nicht vorhandenem Emissionsausstoß zu betreiben.

2013 wurde Anglo American im elften Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index für seine herausragende Leistung in Sachen nachhaltiger Entwicklung und im zweiten Jahr in Folge als Branchenführer geehrt. Des Weiteren wurde der Konzern vom Carbon Disclosure Project für die Reduzierung von CO2-Emissionen und somit der Risiken des Klimawandels gelobt. Außerdem erhielt Anglo American für seinen Nachhaltigkeitsbericht 2012 den PwC Building Public Trust Award 2013 für "Berichterstattung im Bereich Nachhaltigkeit" durch FTSE100-Unternehmen.

Den vollständigen Nachhaltigkeitsbericht 2013 finden Sie in unserem neuen Reporting Centre: http://www.angloamerican.com/reportingcentre

Um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Anglo American an das Thema nachhaltiger Entwicklung herantritt, besuchen Sie bitte http://www.angloamerican.com/development.aspx oder sehen Sie sich auf YouTube das Video von Anglo American zum Thema nachhaltige Entwicklung an: http://www.youtube.com/angloamerican

Presseanmerkungen:

Anglo American ist eines der weltgrößten Bergbauunternehmen. Es hat seinen Sitz im Vereinigten Königreich und ist an der Londoner und an der Johannesburger Börse notiert. Anglo Americans Portfolio erfüllt die Erwartungen seiner Kunden und umfasst Rohstoffe (Eisenerz, Mangan, metallurgische Kohle und Kraftwerkskohle), unedle Metalle und Mineralien (Kupfer, Nickel und Phosphate) sowie Edelmetalle und -mineralien (hier ist das Unternehmen Weltmarktführer bei der Gewinnung von Platin und Diamanten). Anglo American arbeitet engagiert mit seinen Stakeholdern (Investoren, Partnern und Mitarbeitern) zusammen, um für spürbare nachhaltige Verbesserungen zu sorgen und dabei weltweit an allen Standorten die höchsten Standards in Sachen Sicherheit und Verantwortung aufrechtzuerhalten. Das Unternehmen unterhält Bergwerksbetriebe, fördert Pipeline- und Wachstumsprojekte und betreibt Erschließungsaktivitäten in Südafrika, Südamerika, Australien, Nordamerika, Asien und Europa.
http://www.angloamerican.com

SOURCE Anglo American



More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.