LeapFrog Investments beschafft über 200 Mio. US-Dollar für Emerging-Consumer-Fonds, da Versicherer und Vermögensverwalter neue Quellen für Wachstum und Gewinn suchen

* LeapFrog Fund II konzentriert sich auf acht Märkte in Afrika und Asien, wo der Finanzdienstleistungssektor ein Wachstum von fast 18 Prozent pro Jahr verzeichnet und die Wachstumsrate des nominalen BIP viermal über der globalen liegt.

* Investoren umfassen bedeutende Versicherungsgruppen wie Swiss Re, PartnerRe, MetLife Inc., Prudential (USA), XL Group und Achmea sowie global tätige Banken und Vermögensverwalter wie JPMorgan Chase & Co. und TIAA-CREF.

LONDON, 9. September 2013 /PRNewswire/ -- LeapFrog Investments, der Fondsmanager für Schwellenmärkte, hat heute bekannt gegeben, in der ersten Runde 204 Millionen US-Dollar für seinen zweiten Fonds beschafft zu haben. Der Fonds investiert in Unternehmen in Afrika, Südasien und Südostasien, die Finanzdienstleistungen wie Versicherungs-, Spar-, Renten- und Investmentprodukte für Verbraucher in Schwellenländern anbieten. In der ersten Runde haben viele der größten Versicherer, Rückversicherer, Banken und Vermögensverwalter der Welt investiert.

„Der Einstieg dieser führenden Finanzinstitute verdeutlicht die zunehmende Attraktivität des Marktsegments der Verbraucher in Schwellenländern im Hinblick auf die Millionen von Menschen, die dort den Durchbruch in die Mittelschicht anstreben", erklärte Dr. Andrew Kuper, President und Gründer von LeapFrog Investments. „In den Zielregionen von LeapFrog gibt es 1,9 Milliarden Verbraucher in Schwellenländern und es wird geschätzt, dass deren Kaufkraft von derzeit 2 Billionen US-Dollar im kommenden Jahrzehnt auf 5 Billionen US-Dollar ansteigen wird. Finanzdienstleistungen sind entscheidende Sprungbretter für Haushalte und Unternehmen, jedoch ist der Zugang sehr beschränkt. LeapFrog unterstützt die besten Unternehmen, um diesen enormen und unangetasteten Markt zu bedienen."

Zu den Versicherungsgruppen, die in der ersten Emissionsrunde investiert haben, zählen MetLife Inc., Prudential (USA), XL Group, Achmea, PartnerRe und Swiss Re. Global tätige Banken und Vermögensverwalter, die sich engagiert haben, umfassen JPMorgan Chase & Co., Christian Super und TIAA-CREF. Darüber hinaus hat der Fonds die Unterstützung von fünf der weltweit führenden Institute für Entwicklungsfinanzierung: CDC, DEG, die Europäische Investitionsbank, FMO und Oikocredit.

Das Kapital wurde in nur acht Monaten beschafft. Viele der Teilnehmer sind wiederkehrende Investoren von LeapFrogs erstem Fonds, einem 135 Millionen US-Dollar umfassendem Investmentvehikel, wobei manche ihre Zuteilung verdoppelt oder verdreifacht haben.

„Verbraucher in Schwellenländern stellen eine bemerkenswerte Wachstumschance", sagte Lata Reddy, Vice President bei Prudential [NYSE: PRU]. „Die Durchdringung mit Finanzdienstleistungen in diesem Segment ist gering, die Nachfrage nach Produkten ist hoch und der Wettbewerb ist immer noch beschränkt. Die differenzierte Strategie von LeapFrog Investments versetzt uns an die vorderste Front von privatem Beteiligungskapital. Das Team hat bewiesen, dass Investitionen in Finanzdienstleistungen für den Verbraucher in Schwellenländern Performance mit sich bringen und gleichzeitig Gemeinden transformieren."

„Wir richten unseren Fokus auf Ansätze, die sich auf das globale Finanzwesen sowie auf unsere Fähigkeiten stützen, langjährige weltweite wirtschaftliche Herausforderungen anzugehen", erläuterte Peter Scher, Executive Vice-President, JPMorgan Chase & Co [NYSE: JPM]. „Unsere Partnerschaft mit LeapFrog Investments ist ein perfektes Beispiel für diese Bestrebungen. Die Strategie von Leapfrog stellt eine unwiderstehliche Investitionsgelegenheit dar, um Millionen Menschen in historisch unterversorgten Gemeinden in Afrika und Asien finanziell zu befähigen."

Bis dato haben die Portfolio-Unternehmen von LeapFrog über 18 Millionen Menschen in insgesamt 13 Ländern mit Finanzprodukten bedient. Zu der Erfolgsgeschichte von LeapFrog zählen auch Partnerschaften mit wichtigen Marken wie Mahindra IBL und Shriram CCL in Indien, ARM in Nigeria und Apollo IL in Kenia.

Das Ziel des neuen Fonds ist es, Beteiligungsinvestitionen von bis zu 60 Millionen US-Dollar zu erbringen. Dabei konzentriert er sich nach wie vor auf die bevorzugten Märkte von LeapFrog wie Indonesien, die Philippinen, Indien, Sri Lanka, Kenia, Südafrika, Nigeria und Ghana. Die Wachstumsrate von Finanzdienstleistungen in diesen Märkten betrug 2012 durchschnittlich 17,4 Prozent, während das Bruttoinlandsprodukt viermal schneller als der globale Durchschnitt wuchs, sodass von nachhaltig guten Aussichten für Schwellenmärkte ausgegangen werden kann.

LeapFrog Investments wird sich weiterhin von einer Unternehmensphilosophie des zweckgerichteten Profits leiten lassen, die überzeugende finanzielle Renditen mit robusten sozialen Auswirkungen vereint. „Entscheidend ist, dass von den 18 Millionen Verbrauchern, die unsere Unternehmen bis jetzt bedient haben, 12 Millionen Verbraucher in Schwellenländern sind, die mit weniger als 10 US-Dollar pro Tag leben", kommentierte Kuper. „Wir beweisen, dass intelligente Unternehmen, die Verbrauchern in Schwellenländern Produkte bereitstellen, die sie finanziell befähigen, tatsächlich schneller wachsen als ihre Konkurrenten."

Kontakte zu den Medien

Ingo Weber
LeapFrog Investments
ingoweber@leapfroginvest.com
+49-171-201-3534
+41-79-207-2645

Olivia Hanrahan-Soar
LeapFrog Investments
oliviahanrahan@leapfroginvest.com
+61-422-063-925

David Chambers
Hill+Knowlton Strategies
david.chambers@hkstrategies.com
+44-7759-157-673

SOURCE LeapFrog Investments



RELATED LINKS
http://www.leapfroginvest.com

Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.