Mainstream Renewable Power nimmt Firmendarlehen über € 60 Millionen bei Macquarie auf

DUBLIN, September 9, 2012 /PRNewswire/ --

Global Renewable Energy Company Mainstream Renewable Power ("Mainstream") gab heute die erfolgreiche Aufnahme eines Firmendarlehens von bis zu 60 Mio. EURO bekannt, das von der Macquarie Group ("Macquarie")  zur Verfügung gestellt wird. Gemäß den Transaktionsbedingungen wird Mainstream zunächst 40 Mio. EURO Darlehensmittel auf Unternehmensebene erhalten und zusätzliche 20 Mio. EURO Kapital sind für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen, sobald bestimmte weitere Bedingungen erfüllt und Genehmigungen eingeholt worden sind.

Die Transaktion ist noch immer von aufschiebenden Bedingungen abhängig, unter anderem von der Zustimmung der Aktionäre von Mainstream.

In dieser aktuellen Runde der Mittelbeschaffung hat Mainstream auch 16,8 Millionen EURO von High Net Worth Individuals aufgenommen und beabsichtigt, noch zusätzliches Eigenkapital aufzubauen, um sein Geschäft einschließlich der massiven Energy Bridge, die ab 2017 Windenergie im Ausmaß von 5.000 MW aus Irland in das Vereinigte Königreich exportieren wird, weiter zu entwickeln.

Mainstream ist in diesem Jahr für eine bedeutende Expansion gerüstet; Wind- und Solaranlagen mit über 325 MW werden in Irland, Südafrika, Chile und Kanada in Bau gehen. Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr drei staatliche Ausschreibungen in Südafrika gewonnen hat, steht nun der Beginn der Bauarbeiten für seinen 138 MW-Windpark und für zwei 50 MW-Photovoltaik-Solaranlagen am Ostkap und Nordkap an. Auch der Beginn der Errichtung des 33 MW Negrete Cuel-Windparks in Chile und des 46 MW Old Man-Windparks in Kanada durch Mainstream steht bevor. Mainstreams erstes irisches Projekt (ein 9 MW-Windpark) nimmt im November dieses Jahres den kommerziellen Betrieb auf.

Mainstream hat vor kurzem einen Bauantrag für seinen 450MW Neart Na Gaoithe Offshore-Windpark vor der Küste Schottlands eingereicht und macht auch Fortschritte mit zwei riesigen Offshore-Windparks vor den Küsten Englands und Deutschlands.

Eddie O'Connor, der Chief Executive von Mainstream, kommentierte diesen Deal wie folgt: "Mainstream freut sich, in solch einer aufregenden Zeit für unser Unternehmen die Partnerschaft mit Macquarie, einem führenden Investor in erneuerbare Energien, einzugehen. Wir haben einen sehr umfassenden Prüfprozess durchlaufen und Macquaries Investition ist ein klarer Beweis für das Vertrauen, das Macquerie in unser zukünftiges Wachstum hat."

Er fuhr fort: "Nachdem wir unsere erste Entwicklungsphase durchlaufen haben, steht Mainstream nun am Beginn eines sehr starken Wachstumskurses. Wir haben ein Team von über 150 spezialisierten Mitarbeitern, die aktiv mehr als 50 große Wind- und Solar-Projekte auf vier Kontinenten entwickeln. Wir haben mit dem Bau von Wind- und Solar-Projekten mit über 325 MW Kapazität in vier Ländern begonnen, und diese Investition bedeutet, dass wir mit der Errichtung weiterer Projekte beginnen sowie unseren globalen Bestand an Bauprojekten erweitern werden."

David Fass, Chief Executive der Macquarie Group in Europa, Nahost und Afrika, kommentierte: "Macquarie freut sich, Mainstream bei der Realisierung seiner Projekte für erneuerbare Energien im Vereinigten Königreich und weltweit zu unterstützen. Wir glauben, dass Mainstream einzigartig positioniert ist, um aus der Entwicklung des Offshore-Windenergie-Sektors, der eine zunehmend wichtige Rolle für die Generationenmischung der nächsten zehn Jahre spielen wird, Gewinn zu ziehen."

"Diese Transaktion führt die Erfolgsbilanz von Macquarie als Investor, Berater, Entwickler, Betreiber und Finanzier im Sektor der erneuerbaren Energien weiter. Wir sehen ein zunehmendes Interesse von Kunden, die nach maßgeschneiderten Finanzierungslösungen suchen, um das Wachstum ihrer Unternehmen zu unterstützen.  Dank unseres tiefgehenden Knowhows und Engagements bei der Finanzierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien sind wir in der Lage, Kunden mit der Art von Kapital zu versorgen, die notwendig ist, um ihre Projektportfolios zu erweitern", so Herr Fass.

Das Darlehen, das nach einem rigorosen, neunmonatigen Prüfprozess ausgereicht wird, ist Mainstreams allergrößte einzelne Teilausgabe von Kapital auf Holdco-Ebene. Die Finanzierung durch Macquarie folgt der Investition von 20 Mio. EURO durch Barclays Capital, die zur Gründung des Unternehmens im Jahr 2008 erfolgte. Diese Investition bringt das Eigenkapital und die Verbindlichkeiten, die von Mainstream seit der Gründung im Jahr 2008 aufgenommen wurden, auf über 265 Millionen EURO. Eddie O'Connor hatte Mainstream gegründet, nachdem er für 1,8 Milliarden EURO die Firma Airtricity an E-ON und Scottish and Southern Energy verkauft hatte.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.mainstreamrp.com/.

SOURCE Mainstream Renewable Power




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.