Mars, Incorporated veranstaltet Expertendiskussion zur Rolle der wissenschaftlichen Zusammenarbeit beim Lindauer Nobelpreisträgertreffen

LINDAU, Deutschland, July 5, 2012 /PRNewswire/ --

Nobelpreisträger sowie 150 der weltweit besten Nachwuchsforscher und ein Wissenschaftler aus der Industrie haben im Rahmen der diesjährigen Lindauer Nobelpreisträgertagung die Frage diskutiert, wie Forschungskooperationen den wissenschaftlichen Fortschritt vorantreiben können.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120705/543295 )

An der von Mars, Incorporated organisierten interdisziplinären Podiumsdiskussion nahmen Chemie-Nobelpreisträger Dudley Herschbach, Amanda Peter Randles (Doktorandin der Harvard University), sowie als Vertreter der Industrie Chris Nagel teil. Nagel ist Gründer von Continuum Energy Technologies (CET), ein Unternehmen, das unter anderem physikalische Grundlagen erforscht, die zu umweltverträglichen Lösungen für eine Reihe von Herausforderungen wie die Sicherstellung nachhaltiger Lieferketten führen könnten.

In seiner Eröffnungsrede stellte der Chief Science Officer von Mars, Dr. Harold Schmitz, den Forschungsansatz des Unternehmens vor und betonte wie wichtig  unkonventionelle Partnerschaften zwischen Wissenschaftlern, Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und der Industrie für die Bewältigung globaler Herausforderungen sind. Vor diesem Hintergrund diskutierten die Podiumsteilnehmer die Vorteile und potenziellen Herausforderungen eines offenen und kooperativen Forschungsansatzes. Dabei diskutierten die Teilnehmer Fragen, die bereits im Mittelpunkt der von Mars organisierten  Podiumsdiskussion beim Lindauer Nobelpreisträgertreffen 2010 standen. Vor zwei Jahren stellte Mars die erfolgreiche Entschlüsselung des Kakao-Genoms vor, die dank eines kooperativen Forschungsansatzes erzielt wurde. Die detaillierten Ergebnisse des Kakao-Genom-Projektes wurden 2010 öffentlich verfügbar gemacht, um schnelle Fortschritte in diesem Bereich zu ermöglichen und somit Kakaobauern weltweit zu helfen.

Unter Verweis auf Beispiele aus der Welt der Physik betonten die diesjährigen Gesprächsteilnehmer die Bedeutung interdisziplinärer Partnerschaften als Plattform für die Diskussion, Erprobung und Validierung bahnbrechender wissenschaftliche Konzepte, um eine schnellere Entwicklung von Lösungen für viele der gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu ermöglichen.

Wie in den Vorjahren moderierte Adam Smith, Chefredakteur von Nobel Media, die Podiumsdiskussion, der eine lebhafte Frage-und-Antwort-Runde mit dem internationalen, vorwiegend aus Nachwuchswissenschaftlern bestehendem Publikum folgte.

Zitate:

Mars' Forschungsansatz

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion betonte Harold Schmitz, Chief Science Officer von Mars, Incorporated: "Als einer der weltweit führenden Nahrungsmittelhersteller betrachtet Mars die interdisziplinäre wissenschaftliche Zusammenarbeit als entscheidenden Innovationstreiber. Sie ermöglicht es unserem Unternehmen und der Gesellschaft als Ganzes, uns mit einer Vielzahl sozialer, ökonomischer und ökologischer Herausforderungen auseinander zu setzen."

Nobelpreisträger Dudley Herschbach über die von Mars organisierte Podiumsdiskussion:

"Veranstaltungen wie diese bieten eine einzigartige Möglichkeit für einen sektorübergreifenden und interdisziplinären Dialog, und sie fördern auch die generationenübergreifende Zusammenarbeit", sagte Nobelpreisträger Dudley Herschbach. "Durch den Austausch mit den Vordenkern von morgen können wir heutige und künftige Herausforderungen effektiv adressieren."

Mars und Lindau:

Mars engagiert sich seit 2007 im Rahmen des Lindauer Nobelpreisträgertreffens. In Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen von Mars wurde Pamela Mars, Mitglied des Boards von Mars Incorporated, im Jahr 2008 zum Mitglied des Ehrensenats der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen berufen. Im vergangenen Jahr lud Mars anlässlich des Lindauer Treffens zu einer Podiumsdiskussion über ‚Produktive Partnerschaften' ein, an der die Nobelpreisträgerin Elizabeth Blackburn und Frank Mars, Präsident von Mars Symbioscience - dem internationalen Gesundheits- und Life-Sciences-Segment von Mars, teilnahmen. 2010 adressierte das von Mars unterstützte Panel mit Nobelpreisträgerin Françoise Barré-Sinoussi und Howard-Yana Shapiro, Global Staff Officer of Plant Science and External Research bei Mars, die Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft.

Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen:
An der 62. Lindauer Nobelpreisträgertagung (Physik) vom 1. bis 6. Juli 2012 nehmen 27 Nobelpreisträger und über 580 Nachwuchswissenschaftler aus 69 Ländern teil. Zu den Themen gehören die Kosmologie, die Teilchenphysik sowie die Herausforderung einer nachhaltigen Energieversorgung und die Klimafrage. Die Nobelpreisträgertagungen finden seit 1951 jährlich in Lindau statt. Sie werden vom 1954 gegründeten Kuratorium für die Tagungen der
Nobelpreisträger in Lindau e.V. und der im Jahr 2000 gegründeten Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee ausgerichtet. Der Stifterversammlung der Stiftung gehören mehr als 250 Nobelpreisträger an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.lindau-nobel.org/

Mars, Incorporated:

Frank C. Mars begann 1911 in seiner heimischen Küche in Tacoma, Washington erstmals mit der Herstellung von Karamellbonbons und schuf damit den Nährboden für unser späteres Süßwarengeschäft. In den 1920er Jahren trat sein Sohn, Forrest E. Mars, Senior, in das Geschäft seines Vaters ein. Gemeinsam gelang ihnen mit dem MILKY WAY® Riegel der Durchbruch. 1932 ging Forrest, Senior, nach Großbritannien und erfüllte sich dort einen Traum: eine eigene Firma aufzubauen auf Basis seiner Philosophie des "gegenseitigen Nutzens" für alle Stakeholder - diese Vision bildet die Grundlage für das Mars Incorporated Unternehmen, so wie wir es heute kennen. Mit Hauptsitz in McLean, Virginia, erwirtschaftet Mars rund um den Globus einen Jahresumsatz von 30 Milliarden Dollar mit seinen sechs Geschäftssegmenten: Petcare, Chocolate, Wrigley, Food, Drinks und Symbioscience. Mehr als 70.000 Beschäftigte setzen unsere Mars Prinzipien Tag für Tag in die Praxis um, damit wir durch unsere Leistung etwas Positives für Mensch und Umwelt bewirken.

Zu den Mars Marken gehören: Chocolate - M&M'S®, SNICKERS®, DOVE®, GALAXY®, MARS®, MILKY WAY® und TWIX®; Petcare - PEDIGREE®, WHISKAS®, SHEBA®, CESAR® und ROYAL CANIN®; Gum & Confections - ORBIT®, EXTRA®, STARBURST®, DOUBLEMINT® and SKITTLES®; Food - UNCLE BEN'S®, DOLMIO®, EBLY®, MASTERFOODS® und SEEDS OF CHANGE®; Drinks - KLIX® und FLAVIA®; Symbioscience -SERAMIS® und CIRKU™.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.mars.com. Folgen Sie uns: http://facebook.com/mars, http://twitter.com/marsglobal, http://youtube.com/mars.

SOURCE Mars, Incorporated




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.