Neue Forschungsergebnisse zu Eisais Antiepileptikum Zonegran®(Zonisamid) auf dem Europäischen Kongress für Epileptologie (ECE) präsentiert

HATFIELD, England, October 12, 2012 /PRNewswire/ --

Neue Daten zum Antiepileptikum (AED) Zonegran® (Zonisamid) wurden auf dem 10. Europäischen Kongress für Epileptologie (ECE) in London präsentiert. Seit Juni 2012 ist Zonisamid in der EU als Monotherapie zur Behandlung fokaler Anfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen mit neu diagnostizierter Epilepsie zugelassen, sowie, bereits seit längerem, als Begleittherapie.[1]

Um in der Praxis noch fundiertere Therapieentscheidungen treffen zu können, ist es hilfreich, die vorliegenden Daten hinsichtlich individueller Patientengruppen zu evaluieren. So wurden Daten von älteren Patienten aus Phase-III-Zulassungsstudien untersucht, um festzustellen, ob Unterschiede hinsichtlich der Verwendung von Zonisamid festgestellt werden können. Erkenntnisse aus diesen Analysen zeigten, dass die Sicherheit und Wirksamkeit bei dieser Population der in der allgemeinen erwachsenen Population ähnlich war. Darüber hinaus erfordern auch pädiatrische Patienten manchmal spezifische Dosierungsschemata und zusätzliche Nachweise der Sicherheit und Verträglichkeit, die über die hinausgehen, die bereits für erwachsene Patienten vorliegen. Zonisamid, das noch nicht für pädiatrische Patienten zugelassen ist, wird derzeit bei einer pädiatrischen Patientenpopulation (6-17 Jahre) in Europa als Begleittherapie für fokale Anfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung untersucht.

Die folgenden Eisai-Poster wurden auf dem diesjährigen ECE vorgestellt:

    Postervorstellung      Zonisamid
    Medizinische Therapie  Abstract p177
    und Pharmakologie 2    Giorgi L, Chouette I    
    Montag 1. Oktober von 
    Postervorstellung      Zonisamid
    Medizinische Therapie  Abstract p178
    und Pharmakologie 3    Giorgi L, Chouette I    
    Montag, 1. Oktober    
    Postervorstellung      Zonisamid
    Medizinische Therapie  Abstract p166
    und Pharmakologie 2    Rosati A, Segieth L, Giorgi L, Guerrini R    
    Montag, 1. Oktober     
    Postervorstellung      Zonisamid
    Antiepileptika         Abstract p019
    Montag, 1. Oktober     Trinka E, Segieth L, Giorgi L
    Postervorstellung      Zonisamid
    Medizinische Therapie  Abstract p663    
    und Pharmakologie 10   Baulac M, Rugg-Gunn F, Chouette I    
    Mittwoch, 3.Oktober   


Die Entwicklung von Zonisamid unterstreicht die Unternehmensphilosophie der human health care von Eisai und das Engagement des Unternehmens für innovative Lösungen in Krankheitsvorsorge, Heilung und Pflege, um die Lebensqualität von Menschen weltweit zu verbessern. Eisai hat sich dem Indikationsbereich Epilepsie und der Erfüllung bislang ungedeckter medizinischer Bedürfnisse von Patienten und deren Familien verschrieben. Eisai ist stolz darauf, derzeit mehr Epilepsieprodukte in der EMEA (Europa, Nahost, Afrika und Russland) zu vertreiben als jedes andere Unternehmen.

Über Zonegran® (Zonisamid)

Zonisamid ist in Europa als Monotherapie zur Behandlung von fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen mit neu diagnostizierter Epilepsie zugelassen. Darüber hinaus ist Zonisamid auch als Zusatztherapie zur Behandlung von fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen mit Epilepsie zugelassen. Es verfügt über ein breites Spektrum an antiepileptischen Wirkmechanismen und hat keine nennenswerten Auswirkungen auf die Steady-State-Plasmakonzentrationen anderer Antiepileptika wie Phenytoin, Carbamazepin und Valproat.[1]

Zonisamid ist in Kapseln der Stärke 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Die empfohlene anfängliche Tagesdosis für die Monotherapie beträgt 100 mg einmal täglich. In zweiwöchigem Abstand kann die Dosis um 100 mg einmal täglich bis zu einer Erhaltungsdosis von 300 mg bis 500 mg gesteigert werden. Die empfohlene anfängliche Tagesdosis für die Zusatztherapie beträgt 50 mg, aufgeteilt in zwei Einzeldosen. Nach einer Woche kann die Dosis auf 100 mg täglich erhöht und darauf in wöchentlichen Intervallen um jeweils bis zu 100 mg gesteigert werden.[1]

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: http://www.zonegran.eu

Über Epilepsie

Epilepsie ist eine der weltweit häufigsten neurologischen Erkrankungen und betrifft ca. 8 von 1000 Menschen in Europa,[2] weltweit wird die Zahl auf rund 50 Millionen Menschen geschätzt.[3] Epilepsie ist eine chronische Erkrankung, von der Menschen aller Altersgruppen betroffen sind. Sie ist durch abnorme neuronale Entladungen im Gehirn gekennzeichnet, die krampfartige Anfälle auslösen. Je nach Anfallsform können diese auf bestimmte Teile des Gehirns beschränkt sein oder als generalisierte Anfälle das ganze Gehirn betreffen. Anfälle variieren auch in der Häufigkeit, von weniger als einem pro Jahr zu mehreren Anfällen pro Tag. Epilepsie hat viele mögliche Ursachen; oftmals ist die Ursache jedoch unbekannt.

Über Eisai Europa und Epilepsie

Eisai engagiert sich für die Entwicklung und Verbreitung von hochwirksamen neuen Behandlungsoptionen, die das Leben von Epilepsie-Patienten verbessern. Die Entwicklung von Antiepileptika ist ein strategisch wichtiges Geschäftsfeld von Eisai in Europa, Nahost, Afrika und Russland (EMEA).

Eisai vermarktet im EMEA-Raum zurzeit die folgenden vier Antiepileptika:

  • Zonegran® (Zonisamid) als Monotherapie und Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung. (Zonegran® ist unter Lizenz von Dainippon Sumitomo Pharma)
  • Zebinix® (Eslicarbazepinacetat) als Zusatztherapie bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung. (Zebinix® ist unter Lizenz von BIAL)
  • Inovelon® (Rufinamid) zur Zusatzbehandlung von Anfällen beim Lennox-Gastaut-Syndrom ab 4 Jahren.
  • Fycompa® (Perampanel) als Zusatzbehandlung bei fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Menschen mit Epilepsie im Alter ab 12 Jahren

Über Eisai

Eisai erweiterte kürzlich seine Gewerbe-, Forschungs- und Produktionsanlage im britischen Hatfield, die jetzt die wachsende Geschäftstätigkeit des Unternehmens im EMEA-Raum unterstützt.

Eisai konzentriert seine F&E-Aktivitäten auf drei Kernbereiche:

  • Neurowissenschaften, einschließlich Alzheimer-Krankheit, Epilepsie, Depression
  • Onkologie, einschließlich Krebstherapien, Tumorregression, Tumorsuppression, Antikörper usw.
  • Vaskuläre/immunologische Erkrankungen, einschließlich, Thrombozytopenie, rheumatoide Arthritis, Psoriasis, entzündliche Darmerkrankung

Mit Niederlassungen in den USA, Asien, Europa und seinem Binnenmarkt Japan beschäftigt Eisai knapp 11.000 Menschen weltweit. In Europa unterhält Eisai Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten in über 20 Ländern, darunter in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, der Schweiz, Schweden, Irland, Österreich, Dänemark, Finnland, Norwegen, Portugal, Island, der Tschechischen Republik, der Slowakei, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, dem Nahen Osten und Russland.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: http://www.eisai.de

Referenzen

[1] Zonegran SPC http://www.medicines.org.uk/emc/medicine/16240/SPC/

[2] Pugliatti M et al. Estimating the cost of epilepsy in Europe: A review with economic modeling. Epilepsia 2007: 48(12) 2224 - 2233.

[3] Epilepsy in the WHO European Region: Fostering Epilepsy Care in Europe. http://www.ibe-epilepsy.org/downloads/EURO%20Report%20160510.pdf [Accessed 10 April 2012].

 

Erstellungsdatum: Oktober 2012

Projektcode: Zonegran-UK2456

SOURCE Eisai Europe Limited




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.