2014

Nobelpreisträger Professor Andre Geim nimmt an Innovation Debate 2012 am 20. November 2012 in der Royal Society teil

CHERTSEY, England, November 15, 2012 /PRNewswire/ --

Um die Diskussion live zu sehen, melden Sie sich heute KOSTENLOS unter http://www.innovationdebate.com an.

Der Nobelpreisträger PROFESSOR ANDRE GEIM wird neben weltweit führenden Experten und dem Vorsitzenden Professor Jim Al-Khalili an The Innovation Debate 2012 teilnehmen. Die Veranstaltung findet am 20. November 2012 um 16 Uhr in der Royal Society in London statt und wird auf http://www.innovationdebate.com live übertragen.

Gemeinsam werden sie die Themen "Wir bleibt man trotz Sparmaßnahmen innovativ?"  und "Wird genug getan, um Innovatoren der Zukunft zu fördern?" erörtern.

Professor Geim, Langworthy- und Royal Society-Professor für Forschung an der Universität Manchester und Leiter des Centre for Mesoscience and Nanotechnology, präsentierte seine Sichtweise des aktuellen Stands der Innovation:

"Der eigentliche Grund für die derzeitige wirtschaftliche Stagnation ist eine Verkettung makroökonomischer Probleme, die Innovationen im Kern ersticken."

"Wir haben die grundlegende Wissensbasis, die für die Schaffung neuer bahnbrechender Technologien notwendig ist, praktisch erschöpft. Hochschulen, die für die Bereitstellung neuen Wissens verantwortlich sind, haben ihre öffentliche Unterstützung verloren und sind chronisch unterfinanziert; die Industrie hat ihre einstige Infrastruktur, die die Erschließung neuer grundlegender Kenntnisse möglich gemacht hat, zerstört, wodurch die junge Generation dazu getrieben wird, Bankangestellte, Beamte oder Arbeitslose von Beruf zu werden."

"Die opportunistische menschliche Natur ist weitgehend für diese gesellschaftlichen Entwicklungen verantwortlich, da wir möglichst schnell und einfach Geld machen wollen und dabei soziale und wirtschaftliche Investitionen hinten anstellen, wenn diese nicht eine unmittelbare Rendite versprechen."

Professor Geim, der 2010 für seine bahnbrechende Arbeit an Graphen, einem zweidimensionalen Gitter aus Kohlenstoffatomen, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, steht mit folgenden Experten auf der Rednerliste: Tudor Brown, früherer Präsident des Halbleiter-Konzerns ARM Holdings mit Sitz in Cambridge; PROFESSOR Paul Workman, Deputy Chief Executive am Institut für Krebsforschung; PROFESSOR MARIANA MAZZUCATO, Professor für Wirtschaft an der Universität Sussex, mit den Spezialitäten Industrieökonomik und Ökonomie des Wachstums; PROFESSOR PAUL BOYLE, Chief Executive des Economic and Social Research Council (ESRC), International Champion of Research Councils UK (RCUK) und Präsident der Forschungseinrichtung Science Europe mit Sitz in Brüssel, sowie DR. Beau Lotto, Neurowissenschaftler des University College am Institute of Ophthalmology in London.

In einem schwierigen wirtschaftlichen Klima muss Innovation das Lebenselixier von Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft bleiben. Wir müssen uns dringend darum bemühen, Innovation zu fördern und zu pflegen, heute wie in Zukunft.

Aus diesem Grund bringt die Innovation Debate 2012, die von Astellas Pharma Europe Ltd.organisiert und finanziert wird, einflussreiche und angesehene Persönlichkeiten aus der Welt der Wissenschaft, Technik, Medizin, Bildung, Technik, Politik, Wirtschaft und Medien zu einer Diskussion darüber zusammen, wie man wissenschaftliche Innovation am besten fördert und pflegt. Ziel der Innovationsdebatte ist es, wichtige Themen anzusprechen, positive Ergebnisse zu erzielen und die Agenda voranzubringen.

Jeder, Experten der Wissenschaft und Technologie, Studenten und die breite Öffentlichkeit, wird die Gelegenheit haben, über Online-Medien an der Innovation Debate teilzunehmen und über die Royal Society hinaus Diskussionen zu führen.

Teilnahme an der Innovation Debate 2012

Die Innovation Debate fördert mittels der Website eine breitere Beteiligung der Öffentlichkeit und der Wissenschaftler. Jeder wird die Möglichkeit haben, seine Ansichten zu den großen Herausforderungen anlässlich der Innovation Debate kundzutun, vor denen Wissenschaft und Innovation stehen. Außerdem können Fragen an die Expertenrunde eingereicht werden. Der Live-Webcast der Diskussion ist am 20. November 2012 ab 16 Uhr zu sehen. Melden Sie sich hier an: http://www.innovationdebate.com

Beteiligen Sie sich jetzt an der Diskussion unter http://www.innovationdebate.com und folgen Sie uns auf Twitter @Innovatedebate #innovationdebate

Informationen zu Astellas Pharma Europe Ltd.

Das im Vereinigten Königreich ansässige Unternehmen Astellas Pharma Europe Ltd. ist eine europäische Tochterfirma der Astellas Pharma Inc. mit Sitz in Tokio. Das Pharmaunternehmen Astellas hat sich darauf spezialisiert, durch die Bereitstellung innovativer und zuverlässiger Pharmazeutika die Gesundheit von Menschen weltweit zu verbessern. Das Unternehmen verbindet herausragenden F&E-Sachverstand mit erstklassiger Marketingkompetenz, um weiter auf dem weltweiten Pharmamarkt zu expandieren. Astellas Pharma Europe Ltd. ist verantwortlich für 21 angeschlossene Niederlassungen in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika, für einen F&E-Standort sowie für drei Fertigungsanlagen. Das Unternehmen beschäftigt in all diesen Regionen etwa 4.300 Mitarbeiter. Weitere Informationen zu Astellas Pharma Europe finden Sie auf http://www.astellas.eu.

SOURCE Innovation Debate




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.