One Voice begrüßt Netanjahus Forderung nach zwei Staaten und fordert bindende Verpflichtungen

 

TEL AVIV, Israel, 21. März 2013 /PRNewswire/ -- Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Jerusalem sprachen heute der amerikanische Präsident Barack Obama und der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu über die gemeinsamen Werte und Interessen ihrer beiden Länder.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20120428/DC96873LOGO-b)

Netanjahu erläuterte auch die neue Position der israelischen Regierung angesichts des Friedensprozesses. Er erklärte, dass seine neue Regierung der Friedensfindung mit Palästina sowie der Realität von zwei Staaten für zwei Völker verpflichtet sei.

„Israel verfolgt weiterhin die Lösung: zwei Staaten für zwei Völker. Wir reichen dem palästinensischen Volk die Hand in Frieden", erklärte Netanjahu während der heutigen Pressekonferenz.

OneVoice Israel (OVI) begrüßt die Erklärung und die Verpflichtung des Ministerpräsidenten und ist der Meinung, dass diese Verpflichtung auch in konkreten und handfesten Maßnahmen der israelischen Regierung sichtbar sein sollte.

„Seit der Bar-Ilan-Rede im Jahr 2009 ist Ministerpräsident Netanjahu dafür bekannt, die Zweistaatenlösung zu unterstützen", erklärte Tal Harris, geschäftsführender Direktor von OVI. „Nun müssen wir Worte in Taten umsetzen. Was bedeutet der Wunsch nach einer Zweistaatenlösung, wenn sich die Chancen für den Aufbau zweier Staaten rapide auflösen? Netanjahu verfügt über die seltene Gelegenheit, die Dynamik in der Beziehung zu den Palästinensern, die aus gegenseitiger Aufhetzung, Gewalt und Siedlungen besteht, hin zur Schaffung von positiven Tatsachen vor Ort zu verschieben. Sollte sich Netanjahu für Frieden entscheiden, dann könnten ihm schwere Zeiten mit Teilen seiner Koalition bevorstehen, doch wir und der Großteil der Israelis werden geschlossen hinter ihm stehen."

Während des Besuchs von Präsident Obama in der Region in dieser Woche haben Dutzende junge Führungskräfte von OVI israelische Bürger auf den Straßen Jerusalems, nahe der geplanten Auftrittsorte des Präsidenten, angesprochen, um deren Engagement für ein Ende des Konflikts auf einem riesigen „Vertrags"-Poster zu sammeln.

Als Teil der geplanten Aktionen in Isreal wird OVI am Donnerstagabend vor der Rede des Präsidenten außerhalb des Jerusalem International Conference Center präsent sein.

OneVoice will die Stimmen der Durchschnittsbürger Israels und Palästinas verstärken, um ihnen die Macht zu geben, ihre gewählten Repräsentanten in die Richtung einer Zweistaatenlösung zu lenken. Die Bewegung arbeitet daran, einen Konsens zu erwirken und eine menschliche Infrastruktur zu schaffen, welche die Bürger dazu anhält, ihre Führungsriege verantwortlich zu machen für die Schaffung einer ausgehandelten, umfangreichen und permanenten Vereinbarung, welche die Besetzung beendet, für die Sicherstellung der Sicherheit und des Friedens auf beiden Seiten und die Klärung aller Unklarheiten bezüglich des endgültigen Status in Einhaltung aller internationaler Gesetze und vorheriger bilateraler Vereinbarungen. OneVoice konzentriert sich auf ziviles Engagement, auf die Ausbildung von jungen Führungskräften und auf Kampagnen zur Schaffung öffentlicher Aufmerksamkeit, um Basisorganisationen bei der Ausübung ihrer Rechte – und ihrer Verantwortung – zu unterstützen, sodass Veränderung und eine friedliche Zukunft gefordert werden können.  

SOURCE The OneVoice Movement



RELATED LINKS
http://www.onevoicemovement.org

More by this Source


Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.