Petromanas meldet positive Testergebnisse aus Shpirag-2-Bohrung in Albanien

CALGARY, Alberta, November 5, 2013 /PRNewswire/ --

Petromanas Energy Inc. ("Petromanas" bzw. das "Unternehmen") (TSXV: PMI) und Royal Dutch Shell plc ("Shell") meldeten heute positive Testergebnisse aus der Shpirag-2-Bohrung in Block 2-3, der sich über eine Fläche von 3.450 Quadratkilometern an der Küste des südlich-zentralen Teils von Albanien erstreckt.

Nach Ankunft und Montage der erforderlichen Ausrüstung wurde Mitte Oktober mit dem Testbetrieb begonnen. Die Säurestimulation hatte einen 24-stündigen natürlichen Ablauf aus der Shpirag-2-Bohrung zur Folge. Nach ersten Reinigungsarbeiten und der Absperrung der Förderbohrung führte das Unternehmen einen umfassenden dreitägigen Test durch.

Während des umfassenden Tests wurden aus der Shpirag-2-Bohrung 1.500 bis 2.200 Barrel Öleinheiten (boe) pro Tag gewonnen. Hinzu kamen 800 bis 1.300 Barrel Öl pro Tag (bpd) mit einem API-Grad von 35 bis 37 sowie 2 bis 5 mmcfd Gas in unterschiedlichen Choke-Größen, wobei der Bohrlochkopfdruck zwischen 1.700 und über 3.000 psi lag. Das Verhältnis von Öl und Gas belief sich auf 2.500 bis 2.800 scf/bbl. Zudem wurde ein geringer als erwartet ausfallender Anteil von Schwefelwasserstoff festgestellt (5.000 ppm) und der Wasseranteil belief sich nach dem ersten Test auf 0 %.

"Dies sind überzeugende Ergebnisse aus einer Erdölbohrung, die aufgrund einiger Schwierigkeiten bei den Bohrarbeiten nicht optimal in das Vorkommen verläuft," so Glenn McNamara, der CEO von Petromanas. "Die Testergebnisse bestätigen zunächst, dass die Bohrung zur Förderung von Leichtöl geeignet ist. Überdies sind sie als Beleg für das große Potenzial des Blocks 2-3 zu sehen und rechtfertigen die umfangreichen Investitionen, die wir bislang in das Grundstück getätigt haben. Da Kohlenstoffvorkommen von der Frakturporosität abhängen und die Förderraten innerhalb des Vorkommens sehr unterschiedlich ausfallen können, ist es äußerst erfreulich, dass wir bei unserer ersten Bohrung bereits einen derart umfangreichen Ölfluss verzeichnen."

"Die Ergebnisse der Shpirag-2-Bohrung sind sehr erfreulich und sprechen für das große Potenzial dieses Ölprojekts in Albanien," so Edwin Verdonk, Vice President des europäischen Explorationsgeschäfts von Shell. "Wir freuen uns auf die Aufschlussbohrungen im nächsten Jahr, mit deren Hilfe wir das Ausmaß und die Produktionskapazität dieses Vorkommens umfassend beurteilen können."

Nach Abschluss der dreitägigen Tests ist die Bohrung für einen Zeitraum von 30 Tagen verschlossen worden, um den Druckaufbau zu begünstigen. Die detaillierte Auswertung der Testergebnisse hat bereits begonnen. Den Planungen zufolge wird die erste Aufschlussbohrung bei Shpiragu nach Fertigstellung der Erkundungsbohrung Molisht-1 erfolgen, die bereits gebohrt wird.

Die Bohrtiefe von Shpirag-2 beläuft sich auf 5.553 Meter, wobei das Kohlenstoffvorkommen über eine Strecke von 400 Metern getestet wurde. Aufgrund der zuvor durchgeführten Bohrung Shpirag-1 und des aktuellen Programms des Unternehmens bei Shpirag-2 sind Petromanas und Shell davon überzeugt, in gebrochenen Kohlenstoffvorkommen innerhalb der Shpiragu-Struktur eine Ölsäule von über 800 m Länge entdeckt zu haben.

Als Betreiber behält sich Petromanas einen Förderanteil von 25 % aus dem Block 2-3 vor. Der verbleibende Förderanteil von 75 % gehört Shell.

Seismisches Programm der Blöcke 2-3

Die durch das Unternehmen beauftragten Subunternehmer sind gerade dabei, die letzten verbleibenden Grenzen des geplanten seismischen 2D-Programms im Gesamtumfang von 450 km festzulegen. Dieser Vorgang wird voraussichtlich noch vor Ende des Jahres abgeschlossen sein, wobei die seismische Erfassung und Interpretation voraussichtlich bis 2014 fortgesetzt wird.

Molisht-1

Am 20. August 2013 wurde die Molisht-1-Bohrung begonnen und mit einem Leitungs- und Oberflächen-Casing versehen. Die Tiefe der Bohrung beläuft sich bisher auf etwa 1.400 Meter. Das Unternehmen geht davon aus, die Bohrung bis auf etwa 5.500 Meter Tiefe fortzusetzen.

Informationen zu Petromanas Energy Inc.

Petromanas Energy Inc. ist ein internationales Öl- und Gasunternehmen, das sich insbesondere der Exploration und Entwicklung seiner Grundstücke in Albanien widmet. Über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft hat Petromanas zwei Produktionsbeteiligungsverträge (Production Sharing Contracts, PSCs) mit der albanischen Regierung geschlossen. Als Betreiber behält sich Petromanas gemäß den Bestimmungen dieser PSCs einen Förderanteil von 100 % aus den Blöcken D und E und einen Förderanteil von 25 % aus den Blöcken 2-3 vor. Gemeinsam umfassen diese Gebiete eine Bruttofläche von über 1,1 Millionen Acres im Gebirgsgürtel von Berat (Albanien). Darüber hinaus besitzt Petromanas für Explorationszwecke geeignete Grundstücke in Frankreich und Australien.  Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Informationen zu Shell

Die Royal Dutch Shell plc ist im Handelsregister von England und Wales eingetragen, hat ihren Firmensitz in Den Haag und ist an den Börsen von London, Amsterdam und New York notiert. Shell-Unternehmen sind in über 70 Ländern und Gebieten aktiv. Zu ihren Geschäftsfeldern zählen die Exploration und Gewinnung von Öl und Gas; die Gewinnung und Vermarktung von verflüssigtem Naturgas und Flüssiggasen; die Herstellung, Vermarktung und Verfrachtung von Ölprodukten und Chemikalien sowie Projekte im Bereich erneuerbare Energien. Besuchen Sie http://www.shell.com für nähere Informationen.

Diese Pressemitteilung enthält vorausschauende Informationen im Sinne geltender Wertpapiergesetze und beruht auf den Annahmen, Schätzungen und Prognosen der Geschäftsleitung von Petromanas. Sofern keine abweichenden Angaben gemacht werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Veröffentlichungszeitpunkt dieser Meldung. Vorausschauende Informationen sind anhand von Begriffen wie "erwarten", "antizipieren", "fortsetzen", "schätzen" "Ziel", "laufend", "könnte", "wird", "prognostizieren", "sollte", "glauben", "plant", "beabsichtigt" und ähnlichen Begriffen zu erkennen. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung vorausschauende Informationen, die sich ohne jegliche Einschränkung auf die künftige Leistung des Unternehmens beziehen. Diese betreffen unter anderem die Prüfung, Beurteilung und kommerzielle Verwertung der Shpirag-2-Bohrung, die Bohrarbeiten und Kosten der Molisht-1-Bohrung sowie den zeitlichen Rahmen und die Fertigstellung des seismischen Programms 2013 des Unternehmens. Im Hinblick auf vorausschauende Informationen bezüglich der künftigen Leistung des Unternehmens stützt sich Petromanas auf bestimmte Annahmen, von denen das Unternehmen glaubt, dass sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt angemessen sind. Hierzu zählen Annahmen bezüglich des Zeitpunktes und der Durchführung von Bohrungen und der grundsätzlichen Fähigkeit des Unternehmens, seinen betrieblichen Verpflichtungen nachzukommen. Hinzu kommen neben Petromanas' Fähigkeit, erforderliche regulatorische und behördliche Betriebszulassungen zeitnah zu erhalten, auch verschiedene Erwartungen und Annahmen, die unter anderem folgende Sachverhalte betreffen: Rohstoffpreise, Zinsen und Wechselkurse; geplante Baumaßnahmen, die Kapitaleffizienz und Kosteneinsparungen; geltende Steuergesetze; die Hinlänglichkeit der budgetierten Investitionsausgaben zur Durchführung geplanter Aktivitäten; sowie die Verfügbarkeit und Kosten von Arbeitskräften und Dienstleistungen. Daher sollten sich Leser nicht über Gebühr auf die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausschauenden Informationen verlassen.

Da sich vorausschauende Informationen auf zukünftige Ereignisse und Gegebenheiten beziehen, unterliegen sie von Natur aus inhärenten Risiken und Unwägbarkeiten. Tatsächliche Ergebnisse könnten aufgrund einer Vielzahl verschiedener Faktoren und Risiken von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Hierzu zählen ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Risiken im Zusammenhang mit den Branchen, in denen Petromanas generell vertreten ist, wie beispielsweise Betriebs- und Explorationsrisiken; Verzögerungen oder Veränderungen der Pläne für Wachstumsprojekte oder Investitionsausgaben; Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Zulassungen oder Finanzierungen bzw. politische Risiken bei der Fertigstellung von Entwicklungs- und Baumaßnahmen; Zugang zu Bohrplattformen, Komplettierungsausrüstung, seismischer Ausrüstung und Betriebspersonal; Kosten und Aufwendungen; politische Risiken; Prozessrisiken; Besitzstreitigkeiten; Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken; Rohstoffpreise, Zinsraten und Wechselkursschwankungen; Umweltrisiken; der Wettbewerb; die Fähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu beschaffen; sowie Gesetzesänderungen, darunter auch in Bezug auf Steuergesetze und Umweltbestimmungen. Es besteht ein gewisses Risiko, dass das Unternehmen nicht dazu in der Lage sein könnte, die Molisht-Bohrungen zu den geschätzten Kosten, auf die in dieser Pressemitteilung beschriebene Art und Weise bzw. überhaupt fertigzustellen. Es besteht ein gewisses Risiko, dass die in dieser Pressemitteilung angegebenen ersten Förderraten der Shpirag-2-Bohrung nicht kontinuierlich aufrechterhalten werden können. Es besteht ein gewisses Risiko, dass das Unternehmen nicht dazu in der Lage sein könnte, das seismische Programm 2013 innerhalb des in dieser Pressemitteilung genannten geschätzten Zeitfensters bzw. überhaupt abzuschließen. Sollte das Unternehmen nicht dazu in der Lage sein, die Molisht-1-Bohrung zu den geschätzten Kosten, auf die in dieser Pressemitteilung beschriebene Art und Weise bzw. überhaupt fertigzustellen, könnte dies erhebliche nachteilige Auswirkungen für das Unternehmen sowie die Wertpapiere des Unternehmens mit sich bringen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Shpirag-2-Förderraten niedriger ausfallen, als die ersten Testergebnisse vermuten lassen.

Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die obige Auflistung von Einflussfaktoren keinesfalls vollständig ist. Zusätzliche Informationen zu sonstigen Faktoren, die sich negativ auf die Betriebs- und Finanzergebnisse von Petromanas auswirken können, sind in Berichten enthalten, die den zuständigen Wertpapierregulierungsbehörden vorliegen. Hierzu zählt unter anderem Petromanas' Jahresbericht für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2011, der über das SEDAR-Profil von Petromanas auf http://www.sedar.com einsehbar ist.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausschauenden Informationen beziehen sich ausschließlich auf das aktuelle Datum. Petromanas übernimmt keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Informationen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen öffentlich zu aktualisieren bzw. zu überarbeiten, sofern aufgrund von anwendbaren Wertpapiergesetzen diesbezüglich keine ausdrückliche Verpflichtung besteht.

Der Begriff "Barrel Öleinheiten" (Barrels of Oil Equivalent, BOE) bezieht sich auf Öl, gelöstes Gas, Ölgas und Kondensat. Der BOE-Begriff könnte irreführend sein, insbesondere wenn er ohne Kontext verwendet wird. Das verwendete BOE-Umwandlungsverhältnis von 6 Mcf : 1 bbl basiert auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Begriffsdefinition in den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung die Verantwortung.

Für nähere Informationen:

Glenn McNamara, CEO
Bill Cummins, CFO
Petromanas Energy Inc.
Suite 1720, 734 - 7th Avenue SW
Calgary, Alberta
Kanada T2P 3P8
Tel.: +1-403-457-4400
Fax: +1-403-457-4480
E-Mail: info@petromanas.com
Website: http://www.petromanas.com 

Nick Hurst
The Equicom Group
300 - 5th Avenue SW, 10th Floor
Calgary, Alberta
Kanada T2P 3C4
Tel.: +1-403-218-2835
Fax: +1-403-218-2830
E-Mail: nhurst@tmxequicom.com

SOURCE Petromanas Energy Inc.




Custom Packages

Browse our custom packages or build your own to meet your unique communications needs.

Start today.

 

PR Newswire Membership

Fill out a PR Newswire membership form or contact us at (888) 776-0942.

Learn about PR Newswire services

Request more information about PR Newswire products and services or call us at (888) 776-0942.